Studiengangdetails

Das Studium "Romanische Philologie Italienisch" an der staatlichen "Ruhr Uni Bochum" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Bochum. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 8 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1943 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Organisation bewertet.

Lehramt (Gymnasium/Gesamtschule)

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch, Italienisch
Standorte
Bochum

Letzte Bewertungen

2.3
Aline , 02.03.2019 - Romanische Philologie Italienisch Lehramt
3.8
Carina , 02.05.2018 - Romanische Philologie Italienisch Lehramt
4.2
Anonym , 22.03.2018 - Romanische Philologie Italienisch Lehramt

Alternative Studiengänge

Ingenieurpädagogik Lehramt
Bachelor of Science
Hochschule Mannheim
Infoprofil
Medizinpädagogik
Master of Education
HMU - Health and Medical University Potsdam
Infoprofil
Informationstechnik Lehramt
Master of Education
Uni Magdeburg
Biologie Lehramt
Master of Education
Uni Potsdam
Sozialpädagogik Lehramt
Master of Education
TU Dortmund

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Dozentenabhängig

Romanische Philologie Italienisch Lehramt

2.3

Die Noten und Chancen zu bestehen, sind der stark von den Dozenten abhängig. Teils vermutlich durch mangelnde Kontrolle der höheren Kräfte. Dadurch kommt es schnell zu Verzweiflung, aufgrund von nicht-bestandener Prüfungen, obwohl man alles konnte. Mag jetzt wie eine Ausrede vorkommen, ist aber leider nicht so. Absolute Willkür ist dort der Hauptton.

Italia, la mia amore

Romanische Philologie Italienisch Lehramt

3.8

Ebenfalls wie in den anderen sprachspezifischen Studiengängen der „Romanischen Philologie“ wird man auch in der italienischen Ausrichtung des Studiums rundum geschult und erfährt mehr als bloß die Grammatik der Zielsprache. Da viele der Dozenten Muttersprachler sind und aus den verschiedensten italienischen Regionen kommen, lernt man direkt verschiedene Dialekte einzuordnen, trainiert sein Hörverstehen und bleibt somit fit im Umgang mit der Sprache.
Ähnlich wie in der „Romanischen Philologie Französisch“ gibt es Module zu einzelnen italienischen Autoren oder deren Werke, „Landeskunde“, „Italienische Lingusitik“ und verschiedene Module zum Ursprung der Sprache.
Selbst wenn man noch am Anfang des Bachelorstudiums ist, fühlt man sich einfach gut gewappnet für eine weitere Spezialisierung im Bereich Lehramt.

Interessantes sprachgebundenes Studium

Romanische Philologie Italienisch Lehramt

4.2

Wer Interesse am Land und der Sprache hat so ist dieses Fach ein empfehlenswertes Fach. Nicht alles ist sprach gebunden sondern auch viel auf Deutsch aber man sollte schon die gewissen Kenntnisse in der Sprache mit bringen. Das Programm der Fächer ist sehr gemischt und so hat man viele Einblicke in das Land und die verschiedenen Bereiche in der die Sprache genutzt wird.

Sehr interessantes sprachgebundenes Fach

Romanische Philologie Italienisch Lehramt

4.2

Romanische Philologie Italienisch ist ein wirklich interessantes Fach. Man lernt viel über die Sprache selbst, ihre Entstehung aus dem lateinischen und vieles mehr kennen. Durch dieses Fach hat man auch die Möglichkeit ein Auslandssemester in Italien zu verbringen was den Sprachkenntnissen noch einmal unheimlich weiter hilft. In Kombination mit Latein im Studium zwar anfangs schwer aber dennoch eine gute Kombination.

Stress und Spaß

Romanische Philologie Italienisch Lehramt

3.2

Es wird gesagt man braucht vorher keine Sprachkenntnisse aber das ist falsch. Man muss mindestens b1 haben und ohne das ist das ganze Studium viel zu schwer und nicht zu schaffen. Trotzdem war der Lehrinhalt (sprachgeschichtliche) sehr interessant und gut.

Einführung sehr unorganisiert und fragwürdig

Romanische Philologie Italienisch Lehramt

Bericht archiviert

Zu Beginn des Studiums wird ein komplettes Einführungsmodul geboten. An sich eine sehr gute Idee, jedoch werden zwanghaft nach jedem Teil des Moduls Prüfungen oder Kompetenzabfragen durchgeführt. Es kam mir jedoch vor als sei es reine Pflicht für die Dozenten , da man egal mit welchem Ergebnis praktisch an weiteren Vorlesungen im Grundlagenmodul teilnehmen konnte und deshalb Stress ohne Grund, gerade für Erstsemsesterer entsteht.

Sehr anspruchsvoll

Romanische Philologie Italienisch Lehramt

Bericht archiviert

Romanische Philologie Italienidch ist nichts für faule Leute! Es wird offiziell nicht voraus gesetzt, dass man italienisch sprechen können muss, um dieses Fach zu studieren, was meiner Meinung nach eine Fehlentscheidung ist. Wenn man die Sprache nicht spricht, verbringt man erstmal 1-2 Semester damit, die Sprache zu erlernen. Und danach ist das Fach sehr Literatur lastig und nicht wirklich abwechslungsreich.

Der Uni-Alltag

Romanische Philologie Italienisch Lehramt

Bericht archiviert

Auch wenn die Ausstattung der Räume nicht immer die beste ist und die Veranstaltungen auch manchmal sinnlos sind, macht das Uni-Leben trotzdem Spaß. Die Dozenten sind immer freundlich und nett, meistens auch sehr lustig und die Kommilitonen sind super und man knöpft sehr schnell neue Kontakte.

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 4
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    2.4
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 8 Bewertungen fließen 5 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019