Kurzbeschreibung

Die AMD Akademie Mode & Design bildet seit über 30 Jahren für kreative und betriebswirtschaftlich orientierte Berufe in der Kreativwirtschaft aus und begründet den Fachbereich Design der Hochschule Fresenius – gemeinsam bilden sie die größte private Präsenzhochschule Deutschlands.

Die temporäre Inszenierung im Raum steht im angewandten Studiengang Raum Design (B.A.)* im Fokus. Wie können Theaterbühnen, Ausstellungen, Messeauftritte, Filmsets, Shows, Events oder Handelsflächen in Szene gesetzt werden? Es sind interaktive, performative und narrative Elemente, die Raum und Objekt sowohl real als auch virtuell erlebbar machen.

Der Studienschwerpunkt liegt auf der Konzeption, Planung und Gestaltung von anwendungs- oder projektspezifischen Räumen – Räume, die Geschichten erzählen. Für die Szenografie werden dabei offene, transdisziplinäre, technologieaffine und experimentelle Ansätze verfolgt.

Bentje Graumann, Freelance Mode Designerin
Quelle: Bartek Barczyk 2018

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Die temporäre Inszenierung im Raum steht im angewandten Studiengang Raum Design (B.A.)* im Fokus. Wie können Theaterbühnen, Ausstellungen, Messeauftritte, Filmsets, Shows, Events oder Handelsflächen in Szene gesetzt werden? Es sind interaktive, performative und narrative Elemente, die Raum und Objekt sowohl real als auch virtuell erlebbar machen.

Der Studienschwerpunkt liegt auf der Konzeption, Planung und Gestaltung von anwendungs- oder projektspezifischen Räumen – Räume, die Geschichten erzählen. Für die Szenografie werden dabei offene, transdisziplinäre, technologieaffine und experimentelle Ansätze verfolgt.

Wie in allen Studiengängen der AMD Design School werden Ideenfindung, Gestaltungsprinzipen sowie digitale und manuelle Gestaltungs- und Visualisierungstechniken behandelt und interdisziplinär verbunden.

Der neue Studiengang Raum Design (B.A.)* vermittelt konzeptionelle, kreative und theoretische Kompetenzen zur Raumgestaltung, temporärer und Rauminszenierung sowie experimenteller und technologischer Kommunikation im Raum.

In modern ausgestatteten Werkräumen arbeiten Sie an Semesterarbeiten und Projekten für Kultureinrichtungen, Designunternehmen und Agenturen sowie Kooperationspartner. Die intensive Betreuung und persönliche Förderung sind bei diesem gestalterischen Studiengang elementar.

Berufsperspektiven:
AbsolventInnen arbeiten für Inszenierungen im Theater, an Filmsets, im Ausstellungs- und Messebereich, bei Fashion Shows oder Events. Mögliche Arbeitgeber sind Architektur- und Designbüros, sowie Unternehmen oder Kultureinrichtungen. Sie entwickeln Raumlösungen unter Einbezug medialer Technologien für private und öffentliche Auftraggeber oder den Handel.

Voraussetzungen

Folgende Zugangsvoraussetzungen müssen für ein Bachelor-Studium im Fachbereich Design der Hochschule Fresenius erfüllt werden:

  • Allgemeine Hochschulreife, oder
  • Fachhochschulreife, oder
  • Fachgebundene Hochschulreife, oder
  • Meisterprüfung
  • AMD Auswahlverfahren

Eine der allgemeinen Hochschulreife entsprechende Qualifikation hat auch, wer ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen akkreditierten Bachelorstudiengang an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie erfolgreich abgeschlossen hat, ohne die allgemeine Hochschulreife zu besitzen.

Eine der fachgebundenen Hochschulreife entsprechende Qualifikation hat auch, wer das Grundstudium in einem Fachhochschulstudiengang, einem gestuften Studiengang an einer Universität oder einen vergleichbaren Studienabschnitt abgeschlossen hat.

Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Hamburg
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
Judith Pollmann, Menswear Designerin, tigha
Quelle: Bartek Barczyk 2018

Videogalerie

Studienberater
Studienberatung
AMD Akademie Mode & Design
+49 (0)800 8648648

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Standorte