Studium Instrumentalpädagogik
98 Studiengänge | 24 Bewertungen

Instrumentalpädagogik studieren

Du hast Freude an Musik und möchtest andere Menschen dafür begeistern? Du spielst ein Instrument oder singst leidenschaftlich gerne und möchtest Kinder und Jugendliche musikalisch schulen? Dann solltest Du darüber nachdenken, Instrumentalpädagogik zu studieren. In diesem praktisch angelegten Studiengang lernst Du nicht nur die Grundlagen der Pädagogik, sondern Du erhältst auch eine breit gefächerte musikalische Ausbildung.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Wenn Du Dich dafür entscheidest, Instrumentalpädagogik zu studieren, wählst Du ein Hauptinstrument. Dafür kommen in der Regel alle Orchesterinstrumente sowie Klavier, Gitarre und Gesang infrage. Ein Großteil des Studiums besteht aus Unterricht in dem gewählten Hauptinstrument. Zusätzlich nimmst Du Unterricht in einem Zweitinstrument.
Die beiden grundlegenden Fächer in diesem Studiengang sind Musik und Pädagogik. Dazu kommt die sogenannte Fachdidaktik. In den fachdidaktischen Vorlesungen und Übungen lernst Du, wie Du Dein musikalisches Können an Schüler weitergibst. Weitere Fächer die auf dem Lehrplan des Instrumentalpädagogik Studiums stehen, sind zum Beispiel:

Beliebteste Studiengänge

Mehr Informationen zu dieser Auflistung 
info
HfKM - Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (Regensburg)
access_time8 Semester
100% Weiterempfehlung
3 Bewertungen
Hochschule für Musik und Tanz Köln (Köln)
access_time8 Semester
100% Weiterempfehlung
5 Bewertungen
Anton Bruckner Privatuniversität (Linz)
access_time8 Semester
100% Weiterempfehlung
1 Bewertung
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Wien)
access_time8 Semester
100% Weiterempfehlung
2 Bewertungen
Uni Mozarteum Salzburg (2 Standorte)
access_time8 Semester
100% Weiterempfehlung
2 Bewertungen

Fragen & Antworten von Studierenden

Du interessierst Dich für das Instrumentalpädagogik Studium? Erfahre hier, was andere bewegt!
Es wurden noch keine Fragen zu dem Studiengang gestellt.
Hast du eine Frage? Stelle deine Frage und erhalte Antworten von aktuell Studierenden.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Formale Voraussetzung, um Instrumentalpädagogik studieren zu können, ist die Allgemeine Hochschulreife. Eine Zulassungsbeschränkung durch einen Numerus clausus gibt es meist nicht, allerdings musst Du eine Aufnahmeprüfung bestehen. Diese besteht in der Regel aus 3 oder 4 Teilen:
  • Einer Hauptfachprüfung, in der Du auf Deinem Instrument Stücke aus verschiedenen Epochen vorspielen musst
  • Einer Prüfung im Nebenfach, in der Du grundlegende Kenntnisse nachweisen musst
  • Einem schriftlichen oder mündlichen Test in Musiktheorie und Gehörbildung sowie
  • Einer Gruppenleitungsprüfung, in der Du andere Bewerber zum Vortrag eines einfachen Musikstücks anleitest

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Zunächst solltest Du Freude an Musik haben, wenn Du Instrumentalpädagogik studieren möchtest und am besten bereits ein Instrument beherrschen. Kommunikationsstärke, Geduld und Feingefühl sind zudem besonders bei der instrumentalpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wichtig.

  • Bewertungs Kriterium ID: 4
    Disziplin
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 18
    Sozialkompetenz
    6/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 19
    Künstlerische Begabung
    10/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 20
    Kreativität
    5/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Dein Berufsziel ist eigentlich schon von Anfang an klar umrissen, wenn Du Instrumentalpädagogik studieren möchtest. Das Studium zielt darauf ab, zukünftige Instrumental- und Gesangslehrer auszubilden. Nach dem Studium arbeitest Du entweder als Angestellter an einer staatlichen oder privaten Musikschule oder Du machst Dich selbstständig.
Zu Deinen Aufgaben an einer Musikschule gehört es zum Beispiel, dass Du Einzel- und Gruppenunterricht in einem oder mehreren Instrumenten gibst. Zusätzlich kann, je nach Deinen Wünschen und den Vorgaben des Arbeitgebers, auch Musiktheorieunterricht, Ensembleleitung oder musikalische Früherziehung dazu kommen. Aufstiegsmöglichkeiten sind über die Fachbereichsleitung bis hin zur Musikschulleitung möglich.
Diese Berufe könnten Dich interessieren

Wo kann ich Instrumentalpädagogik studieren?

Generell bieten Dir Musikhochschulen die passenden Angebote, um Instrumentalpädagogik zu studieren. Die Wahl der Hochschule sollte dabei hauptsächlich von Deinem Hauptinstrument abhängen. An einigen Kunst- und Musikhochschulen ist das Instrumentalpädagogik Studium auch im Studiengang Musikpädagogik integriert.

Aktuelle Bewertungen

Persönliches ist wichtig!
Flo, 30.01.2023 - Instrumentalpädagogik Klavier, HfKM - Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik
Spaß am Erststudium führt zu zweiten Studium
Raphael, 25.01.2023 - Instrumental- / Gesangspädagogik, Hochschule für Musik und Tanz Köln
Akademie mit tollen Dozenten und viel Potenzial!
Lorenz, 09.12.2022 - Instrumental- und Gesangspädagogik, Wiesbadener Musikakademie
Sehr empfehlenswert
Marie, 24.11.2022 - Streich- und andere Saiteninstrumente Musikpädagogik (IGP), mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Schlechte Organisation, tolle Dozenten
Irina, 16.11.2022 - Instrumental- und Gesangspädagogik, Gustav Mahler Privatuniversität für Musik
Gute Erfahrungen
Matthäus, 05.11.2022 - Instrumentalpädagogik Schlagzeug - Jazz, Anton Bruckner Privatuniversität
Tolle Hochschule
Elisa, 12.09.2022 - Instrumental- / Gesangspädagogik, Hochschule für Musik und Tanz Köln
Ich wäre am liebsten wo anders
Anonymus, 09.08.2022 - Instrumental- und Gesangspädagogik, Wiesbadener Musikakademie
Viel Theorie, wenig Praxis
Florian, 22.06.2022 - Instrumental (Gesangs)pädagogik, Kunstuniversität Graz
Einfach super
M., 18.06.2022 - Instrumentalpädagogik Klavier, Anton Bruckner Privatuniversität
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Instrumentalpädagogik wurden von 24 Studierenden bewertet.
3.9
96%
Weiterempfehlung
Inhaltsverzeichnis