Studiengangdetails

Das Studium "Ingenieuerpädagogik" an der staatlichen "Hochschule Landshut" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering". Der Standort des Studiums ist Landshut. Das Studium wird als Vollzeitstudium und duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 7 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.3 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (4.1 Sterne, 318 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Bibliothek und Lehrveranstaltungen bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Landshut
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Landshut

Letzte Bewertungen

4.7
Christian , 01.02.2019 - Ingenieuerpädagogik
4.5
Susi , 31.01.2019 - Ingenieuerpädagogik
3.8
Markus , 05.12.2018 - Ingenieuerpädagogik

Alternative Studiengänge

Ingenieurpädagogik
Master of Science
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Ingenieurpädagogik Informationstechnik - Elektrotechnik Lehramt
Bachelor of Science
Hochschule Esslingen, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Ingenieurpädagogik
Master of Science
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
Ingenieurpädagogik
Master of Science
KIT
Ingenieurpädagogik
Bachelor of Science
KIT

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Ideales Konzept

Ingenieuerpädagogik

4.7

Das Konzept von ein Bachelorstudiengangs mit anschließendem Pädagogik Teil der für berufliche Schulen qualifiziert ist sehr gut. Hierbei bleiben mir bis zum Schluss sehr viele Möglichkeiten offen. Auch das 6-wöchige Praktikum an beruflichen Schulen wird sehr gut begleitet und man kann hier erste Erfahrungen und Entscheidungen für sich gewinnen und treffen.
Bin sehr zufrieden das ich diesen Studiengang gewählt habe.

Meine eigene Meinung

Ingenieuerpädagogik

4.5

Ich finde es gut diese beiden Optionen für sich zu haben. Aber das Praktikum an der Berufsschule hat mich schon sehr bestärkt weiter zu machen und nicht aufzugeben, da es schon ein sehr anspruchsvolles Studium ist und schwer. Wenn man Hilfe braucht ist man nie alleine und bekommt immer von irgendwem Beratung.
Jedoch finde ich schade, dass wir nicht länger Erfahrung "als Lehrer/in" sammeln kann. Vielleicht könnte man da irgendwie das Praxissemester splitten.
Aber so bis jetzt echt gut.

Ein Studiengang, zwei Ausbildungen

Ingenieuerpädagogik

3.8

Ich gehöre zu den ersten Studierenden dieses Studienganges und bin trotz einiger anfänglicher organisatorischer Mängel voll auf begeistert. Das tolle am Studiengang ist die volle Ingenieursausbildung (80% des Studiums sind Ingenieurfächer) und die Option mit einem anschließenden Master in Pädagogik dann in das Lehramt zu wechseln. Viele denken wir sind "Ingenieure lite" aber das stimmt nicht! Der Studiengang ermöglicht es uns auch als vollwertige Ingenieure in der freien Wirtschaft tätig zu sein!
Die Professoren der HAW Landshut sind durch die Bank alle sehr kollegial und freundlich. Man darf sie jederzeit fragen und sie helfen einen auch gerne (auch in Fragen der Studiumsplanung).

Neuer Studiengang - spannender Studengang

Ingenieuerpädagogik

4.8

Ich bin mit meiner Studiengangswahl sehr zufrieden. Man lernt doch ein sehr weites Spektrum der Metalltechnik kennen, welche durch Sonderveranstaltungen, je nach Belieben, noch mehr verstärkt werden. Alle Dozenten, die ich bis jetzt hatte, hatten sehr viel Wissen, welches sie auch sehr anschaulich an die Studierenden weitergegeben haben. Auch sehr positiv anzumerken ist, dass die Züge, in die die Studierenden eingeteilt werden, keine riesige Anzahl an Studierenden hat. Der Umgang bei Fragen oder eventuellen Problemen ist sehr sehr zuvorkommen und jeder bemüht sich stets zu helfen. Die Klausuren sind definitiv fair gestellt und können sehr gut vorbereitet werden, sodass den Studierenden keine Überraschung in der Klausur erwarten.

Kombination zweier Fachrichtungen

Ingenieuerpädagogik

4.5

Durch die Kombination der Pädagogik und der Ingenieurswissenschaft, trifft man auch im Studium auf ähnlich gestrickte Leute. Die Kombination ist spitze! Als erstes musste ich mich der Ingenieurswissenschaft widmen und später kam ich zur Pädagogik. Die Abwechslung während des Studiums bzgl. der Fächer ist hier einzigartig!

Interessanter und umfangreicher Studiengang

Ingenieuerpädagogik

4.7

Ähnelt dem Studiengang Maschinenbau sehr. In manchen Fächern hat man die Vorlesungen auch zusammen, jedoch sind die Gruppen dann nicht zu groß. Aus den höheren Semestern werden Tutorien in den Fächern in denen man sie braucht angeboten.
Stundenplan ist anfangs sehr voll, aber machbar.

Super Studiengang

Ingenieuerpädagogik

3.2

Der Studiengang Ingenieurpädagogik bietet eine tolle Einstiegsmöglichkeit ins Berufsschullehramt für Studenten die nicht an einer Uni studieren dürfen. Durch diese Einstiegsmöglichkeit haben nun auch Absolventen mit einem Fachabitur die Möglichkeit eine Laufbahn zum Lehrer zu absolvieren. Die Aufteilung in die derzeit am meisten benötigten Fachrichtungen bietet auch eine gute Zukunftsaussicht.

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.7
  • Lehrveranstaltungen
    4.6
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    4.3

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019