Studiengangdetails

Das Studium "Infrastructure Engineering" an der staatlichen "Hochschule Karlsruhe" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering". Der Standort des Studiums ist Karlsruhe. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 5 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 2.7 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.8 Sterne, 360 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
50% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
50%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Karlsruhe

Letzte Bewertungen

2.0
Alex , 09.07.2019 - Infrastructure Engineering
1.7
Maria , 04.06.2019 - Infrastructure Engineering
3.2
Henrik , 05.03.2019 - Infrastructure Engineering

Alternative Studiengänge

Infrastruktursysteme
Bachelor of Engineering
Fachhochschule Potsdam

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Guter Idee, schlechte Umsetzung

Infrastructure Engineering

2.0

Der Studiengang ist von der ursprünglich geprägten Idee der Lehrinhalte gut, jedoch ist dir Umsetzung seitens der Hochschule eher mangelhaft.
Die Vorlesungen, die sich mit der Instandsetzung beschäftigen, sind sehr sinnvoll aufgebaut und vermitteln den Studierenden ein gutes Grundwissen hierüber.
Jedoch werden unter anderem Themen, die mit dem Erhaltungsmanagement nichts bzw. nur bedingt was zu tun haben, angeboten und auch schlecht vermittelt.
Es wird auch Grundwissen von komplett anderen Fachrichtungen vermittelt, die mit dem eigentlichen Thema (Bauen im Bestand) nichts zu tun haben.
Und nun wird der Studiengang "umstrukturiert".
Wahrscheinlich wird der "neue" Studiengang Umweltingenieure nicht viel besser, da hier die Lerninhalte noch weiter weg vom Bauwesen sein werden.
Schade für alle die, die sich in dieser Richtung weiterbilden möchten.

Absolut verbesserungswürdig!

Infrastructure Engineering

1.7

Organisation? Fehlanzeige.
In ein Modul werden mehrere Themengebiete ohne Zusammenhang mit vielen Dozenten und Sonderterminen gesteckt, was unübersichtlich und zeitraubend wird.
Teilweise hat man das Gefühl, dass die externen Dozenten eigentlich keine Lust auf ihre Arbeit haben und uns dementsprechend den Stoff gelangweilt rüberbringen (das gilt allerdings nicht für die angestellten Professoren).
Ich hoffe, dass die Fehler im neuen Studiengang Umweltingenieurwesen nicht fortgeführt werden!

Gute Idee, mäßige Umsetzung

Infrastructure Engineering

3.2

Da der Studiengang ursprünglich als Master geplant war und dann kurz vor dem ersten Doppel-Abi-Jahrgang noch schnell auf einen Bachelor gestreckt wurde, wurde viel noch in letzter Sekunde geändert. Die Idee, einen extra Studiengang für den Bereich der Instandhaltung anzubieten, halte ich grundsätzlich für gut - leider ist meines Erachtens der Bedarf seitens der Wirtschaft kaum vorhanden, da der "klassische" Bauingenieur-Bachelor deutlich mehr in die Tiefe, dafür aber weniger in die Breite geht....Erfahrungsbericht weiterlesen

Bauen & Sanieren in einem

Infrastructure Engineering

3.8

Ein sehr praxisorientierter Studiengang. Die Dozenten bringen immer die Praxis mit ins Spiel. Viele Übungen. Die Vorlesungen sind dadurch nicht trocken sondern es macht Spaß sie zu besuchen und daran teilzunehmen. Besonders gefällt mir das wir quasi Bauingenieurwesen studieren, ausgelegt auf die Sanierung und Erhaltung Alter Gebäude. So lernt man das Instandsetzten und die Instandhaltung Jahrzenter alter Gebäude oder Brücken im Straßenverkehr.

Sparversion eines Ingenieurtitels

Infrastructure Engineering

Bericht archiviert

Nachdem ich schon 4 Semester hartes Bauingenieurstudium an der Technischen Universität in kaiserslautern hinter mir hatte, bin Ich nach Karlsruhe in den Studiengang Infrastructure Engineering gewechselt. Dieser wurde stark angepriesen als Studiengang, welcher viel Wert auf Erhalt und Sanierung von Infratsruktur legt, was in Hinblick auf die Entwicklung in Deutschland sicher nicht die schelchteste Wahl scheint.

Vom Studienaufbau allgemein trifft dies auch schon zu. Allerdings muss m...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3
  • 1
  • 1
  • Studieninhalte
    3.3
  • Dozenten
    2.5
  • Lehrveranstaltungen
    2.3
  • Ausstattung
    2.3
  • Organisation
    2.5
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    2.7

Von den 5 Bewertungen fließen 4 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 50% empfehlen den Studiengang weiter
  • 50% empfehlen den Studiengang nicht weiter