Studiengangdetails

Das Studium "Informatik" an der staatlichen "Uni Düsseldorf" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Düsseldorf. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 42 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1436 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
83% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
83%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Düsseldorf

Letzte Bewertungen

4.0
Alannah , 06.11.2019 - Informatik
3.2
Snur , 06.11.2019 - Informatik
3.8
M. , 17.10.2019 - Informatik

Allgemeines zum Studiengang

Das Informatik Studium gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Kein Wunder, sind Informatiker doch in beinahe allen Branchen gefragte Fachkräfte und vielseitig einsetzbar. Informationstechnologie durchdringt mittlerweile unser alltägliches Leben und ist in immer mehr Gegenständen zu finden. Ein Informatik Studium bereitet Dich somit auf die Arbeit in einem zukunftsstarken und wachsenden Wirtschaftszweig vor.

Informatik studieren

Alternative Studiengänge

Informatik
Bachelor of Science
Hochschule Coburg
Infoprofil
Informatik
Bachelor of Science
TU Ilmenau
Infoprofil
Informatik
Bachelor of Science
Hochschule Harz
Infoprofil
Kommunikationsinformatik
Bachelor of Science
HTW - Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Informatik plus Computerlinguistik
Bachelor of Science
LMU - Uni München

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Interessanter Studiengang

Informatik

4.0

Sehr interessanter Studiengang. Anspruchsvoll aber lehrreich. Übersichtlicher Stundenplan. Grundsätzlich empfiehlt es sich bereits einige Kenntnisse in dem Bereich zu haben. Die Uni setzt zwar nicht mittendrin an aber es dient dem grundlegenden Verständnis und man kann in der Vorlesung besser folgen.

Könnte besser sein

Informatik

3.2

Die Ausstattung ist wie oben angemerkt sehr schlecht, viele Professoren sind toll und geben sich Mühe. Jedoch mangelt es oft an Strukturen und Organisation. Man musste zum Beispiel zur nachklausur weil die Korrektoren zu langsam korrigiert haben, sowas sollte nicht passieren.

Soweit ganz ok

Informatik

3.8

Bis jetzt läuft das Studium gut. Dozenten alle nett & kompetent. Das SSC an der Uni ist der einzige negative Punkt. Dort wird sehr unfreundlich kommuniziert, monatelange Bearbeitung von Einschreibungen etc.
Der Campus an sich ist nichts besonderes, es gibt modernere Orte und dann weniger Moderne. Zum Studiengang kann man sagen dass die Inhalte zum Informatikstudium passen - natürlich sehr mathelastig. Doof ist nur dass nur Java genauer betrachtet wird.

Tolle Uni mit netten Dozenten

Informatik

4.7

In der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf habe ich viele neue Leute kennengelernt die wie ich im ersten Semester sind. Die Dozenten sind nett, genügend Material wird von Ihnen bereitgestellt und das Mensaessen ist gut und günstig. In Düsseldorf hat man alles was man als Student braucht: Nachtsclubs, Spieleabende und natürlich auch Hochschulsport. Dort wird von Fußball, verschiedene Kampfkünste bis hin zu Historischen Schwertkämpfen für jeden was dabei sein.

Gutes Informatik Studium für Naturwissenschaftler

Informatik

5.0

Das Info Studium an der HHU legt großen Fokus auf die Mathematischen Grundlagen sowie die Vernetzung der Informatik mit anderen Naturwissenschaften.
Im Verlauf des Studiums wird ein Nebenfach gewählt das mit 30CP recht üppig ausfällt.
Des Weiteren ist ein Doppel-Bachelor Mathe-Informatik relativ leicht zu organisieren.

Es ist in Ordnung

Informatik

2.5

Ich studiere Informatik im 6. Semester, bin also kurz vor dem Abschluss.
Am Anfang meines Studiums war ich ganz zufrieden mit der Universität, obwohl die Inhalte sehr schwer waren. Man muss sich bewusst sein, dass das Studium ziemlich mathelastig ist.
Inzwischen bin ich allerdings nicht mehr ganz zufrieden. Die Wahlpflichtmodule sind im späteren Verlauf des Studiums etwas dürftig. Die Ausstattung ist eher schlecht. Einige Dozenten geben sich viel Mühe, aber trotzdem ist der Studiengang noch sehr ausbaufähig. Meinen Master werde ich auf jeden Fall an einer anderen Uni machen.

Gute Dozenten, hoher Mathematikanteil

Informatik

3.8

Die Informatikdozenten gestalten ihre Vorlesungen in der Regel interessant und gut strukturiert. In frühen Semestern sind die Hörsäle sehr voll, zu Beginn teils auch überfüllt. Die wöchentlichen Übungen helfen sehr beim Verständnis des Materials. Leider gibt es keine Mathematikveranstaltungen speziell für Informatiker, sondern man muss die regulären Mathematikerkurse besuchen.

Gute Einführungsveranstaltungen

Informatik

4.2

Die Einführungsveranstaltungen der Universität sind gut und es ist toll, dass man sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester beginnen kann. Der Studiengang ist relativ neu und dadurch noch nicht allzu groß, was durchaus von Vorteil gewertet werden kann.

Wenn du eine Alternative hast, dann studiere woanders

Informatik

2.5

Manchmal ist es eine absolute Frechheit wie Unorganisiert und Unprofessionell dieser Studiengang ist. Jedes Semester wird immer eine Sache geändert was das Studium noch schlimmer macht.

Das C-Praktikum ist das beste Beispiel:
1. Versuch: Geh in die Uni und löse aufgaben.
2. Versuch: Thema von anderem Modul wurde hinzugefügt. Jeder der das Modul nicht bestanden hat, muss 2 Tage länger ins Praktikum als die Restlichen.
3. Versuch: Zu jedem Praktikumstag muss ein online Test bestanden werden, damit man erst die Aufgaben bekommt.
Meint Ihr das Ernst?

Dazu kommen Fehler in den Aufgaben und Tests, wo wir Studenten wieder drunter leiden müssen. Wir bekommen seid 3 Jahren das selbe Übungsblatt mit demselben Fehler in der Aufgabe, auf die wir die jedes Jahr drauf Aufmerksam machen. Natürlich ist 1 Jahr zu wenig um eine Aufgabe zu korrigieren.

Viel Theorie, aber wenig Praxis

Informatik

2.7

Das Informatik Studium ist im Vergleich zu anderen Informatik Studiengängen in NRW viel zu mathelastig und sollte sich viel mehr mit den weiterführenden Methoden der Programmierung befassen. Auch weitere Programmiersprachen, welche in der Alltagswelt genutzt werden, sollte gelehrt werden. Insgesamt ist der Unterrichtsstoff sehr veraltet und hat mit der heutigen Zeit wenig zu tun.

  • 1
  • 12
  • 23
  • 5
  • 1
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 42 Bewertungen fließen 29 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 83% empfehlen den Studiengang weiter
  • 17% empfehlen den Studiengang nicht weiter