Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang Informatik ist anwendungsbezogen und praxisorientiert. Er vermittelt auf wissenschaftlicher Grundlage die Kenntnisse aus der praktischen und angewandten Informatik, die für die Entwicklung, den Einsatz und den Betrieb von informationsverarbeitenden Systemen notwendig sind. Der Abschluss als Bachelor of Science (B.Sc.) befähigt zur Übernahme qualifizierter Fach- und Führungsaufgaben. Der Studiengang ist technisch orientiert, sein Schwerpunkt ist die Informatik- Technologie und hier insbesondere die System- und Anwendungssoftware.

Studienziele sind neben einer guten Kenntnis der Funktionsweise von Computer-Systemen (mit Hard- und Software) und Kommunikationsnetzen das Erlernen von Prinzipien, Methoden und Sprachen für die Analyse, Modellierung und Spezifikation komplexer Systeme und Prozesse, für den Entwurf problemadäquater Softwarearchitekturen, Algorithmen und Datenstrukturen und für die Implementierung der entworfenen Systemlösungen mit Computerprogrammen.

Letzte Bewertungen

3.3
Hans , 12.02.2019 - Informatik
3.3
Simona , 02.10.2018 - Informatik

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 - 9 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Erster Studienabschnitt

Die Semester 1 und 2 bilden den 1. Studienabschnitt. Hier werden die wichtigsten Grundlagen für ein erfolgreiches Informatik-Studium gelegt. Wichtige Fächer sind z.B. Mathematik (mit einem Schwerpunkt auf algebraischen Strukturen), Grundlagen der Informatik, strukturiertes und objektorientiertes Programmieren und eine Einführung in die Theoretische Informatik.

Zweiter Studienabschnitt

Im zweiten Studienabschnitt können Sie zusätzlich zu den Pflichtmodulen aus einer großen Anzahl an wechselnden fachwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern wählen.

Praxissemester

Nach dem 2. Studienabschnitt folgt im 5. Semester ein Praxissemester. Die Studierenden absolvieren ein Praktikum von 20 Wochen Dauer in einem Unternehmen. Sie werden dabei von einem Professor der Fakultät Informatik betreut. Ein Praxisseminar, in dem die Studierenden ihre Erfahrungen austauschen können, sowie eine Lehrveranstaltung zu Projektmanagement runden das Praxissemester ab.

Vertiefung

In der letzten Studienphase können die Studierenden einen erheblichen Teil ihres Studienprogramms aus einem großen Angebot an Wahlpflichtfächern selbst zusammenstellen und so ihr Studium mit Blick auf ein bestimmtes Anwendungs- oder Berufsfeld vertiefen. Zusätzliche Informationen finden sich im Modulhandbuch.

Bachelorarbeit

Zum Abschluss seines Studiums bearbeitet der/die Studierende in seiner/ihrer Bachelorarbeit methodisch und auf wissenschaftlicher Grundlage ein anspruchsvolles praxisbezogenes Problem aus der Informatik. Die Bearbeitungsdauer ist 5 Monate. Ein großer Teil dieser Bachelorarbeiten wird in Zusammenarbeit mit der Industrie durchgeführt.

Auslandsstudium

Ein Auslandsstudium wird ab dem 5. Semester empfohlen. Es kann ein Studiensemester (ggf. mit Einschluss der Bachelorarbeit) und/oder ein Praxissemester sein.

Voraussetzungen
  • Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)
  • Numerus Clausus
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Bewertung
0% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
0%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website

Das klassische Prädikatsmerkmal von Fachhochschulstudiengängen, die Praxisorientierung, gilt auch für den Bachelorstudiengang Informatik. Die Lehrveranstaltungen sind an den Anforderungen der praktischen Anwendung ausgerichtet. Da sich die Informatik rasant weiterentwickelt und ständig neue Anwendungsfelder erschlossen werden, ist die Fähigkeit zum selbständigen Lernen ein weiteres wichtiges Studienziel. Die Fähigkeit der Studierenden, Projekte im Team durchzuführen und die erzielten Ergebnisse zu präsentieren, wird durch eine in den Studienplan integrierte Projektarbeit und ein damit verbundenes Kolloquium gefördert. In vielen Wahlpflichtfächern werden von den Studierenden kleinere Projekte in Gruppen mit 3-4 Teilnehmern bearbeitet. Auch hier sind Vorträge über selbständig angeeignetes Wissen oft Teil der geforderten Leistung.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Die beruflichen Einsatzmöglichkeiten für Informatiker sind außerordentlich vielfältig. Ziel des Studiengangs Informatik ist es, dass unsere Absolventen diese vielfältigen Möglichkeiten nutzen können. Typische Tätigkeitsfelder, auf die das Studium zielt, sind dabei insbesondere die Anwendungsentwicklung, die Entwicklung systemnaher Software und das Systemmanagement.

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich in allen Zweigen der Wirtschaft, in den Informatik-Abteilungen von Unternehmen aller Branchen und im öffentlichen Dienst, bei Beratungsunternehmen, Informatik-Dienstleistern, System- und Softwarehäusern, bei Herstellern von Systemen der Computer-, Informations-, Telekommunikations- und Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Automobilbau, in der elektrotechnischen Industrie, und bei Anbietern von Telekommunikations-Infrastrukturen.

Quelle: TH Nürnberg 2018

Sie sind sich nicht sicher, ob Informatik der richtige Studiengang für Sie ist? Die TH Nürnberg bietet Ihnen zahlreiche Angebote, die Ihnen dabei helfen, genau das herauszufinden.

Mit unserem Studiengangstest können Sie direkt online überprüfen, ob dieser Studiengang zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passt.

Besuchen Sie unsere Schnuppervorlesungen im Studiengang Informatik. So können Sie einen ersten Eindruck von einer Vorlesung in diesem Studiengang bekommen und dabei die Atmosphäre an unserer Hochschule gleich live miterleben.

Auf unserer Informations- und Beratungsplattform „Studienberatungsportal“ werden Sie von Studierenden und Fachkräften bei Ihrem Anliegen unkompliziert und persönlich unterstützt.

Quelle: TH Nürnberg 2018

  • Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (Abitur, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, berufliche Qualifikation, ausländische Bildungsnachweise)
  • Numerus Clausus
Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Anforderungen

Quelle: TH Nürnberg 2018

  • Informatik (M. Sc.)
  • Medieninformatik (M. Sc.)
  • Wirtschaftsinformatik (M. Sc.)

Quelle: TH Nürnberg 2018

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
TH Nürnberg
+49 (0)911 5880-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Informatik Studium gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Kein Wunder, sind Informatiker doch in beinahe allen Branchen gefragte Fachkräfte und vielseitig einsetzbar. Informationstechnologie durchdringt mittlerweile unser alltägliches Leben und ist in immer mehr Gegenständen zu finden. Ein Informatik Studium bereitet Dich somit auf die Arbeit in einem zukunftsstarken und wachsenden Wirtschaftszweig vor.

Informatik studieren

Bewertungen filtern

Enttäuschend

Informatik

2.5

Viele unmotivierte Dozenten, wenig Auswahl an freiwilligen Fächern und leider unterirdische Organisation. Man bekommt leider oft wichtige Informationen z.B. zum Bachelorseminar nur über Kontakt zu Studenten in höheren Semestern. Die Räume sind veraltet und oft funktioniert etwas nicht. Die kleine Größe der Vorlesungs-und Übungsgruppen ist sehr gut.

Relativ zufrieden

Informatik

Bericht archiviert

Im Großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden mit meinem Studium, allerdings finde ich die Anzahl der Übungsstunden im Vergleich zu den Vorlesungen nicht so gut gewählt. Z.B. im Fach Programmieren, statt 2 Vorlesungen und nur 1 Übung, würde ich das genau umdrehen. Man lernt in der Übung viel mehr als in der doppelten Vorlesungszeit.

Mein Leben an der TH Nürnberg

Informatik

Bericht archiviert

An der TH studieren rund 100 Informatikstudenten, was weitaus weniger als bei einer Universität ist, aber genug um Kontakte zu knüpfen. Es gibt keine Pflichtveranstaltungen, was ich gut finde, denn als Student sollte man vernünftig genug sein, um zu wissen, wann man in welche Vorlesung gehen sollte und welche einem nichts bringen. Ich finde die TH Top - super Atmosphäre, nette Kommilitonen und sehr gemischte Dozententypen.

Informatik so lala

Informatik

Bericht archiviert

Dozenten:
In den Fächern Mathematik und Programmieren vermitteln die Tutoren (Studenten aus höheren Semstern) den Stoff besser als die Dozenten, da sie es so zusammenfassen, dass es leicht verständlich ist und anhand von aussagekräftigen Beispielen anschaulich erklärt wird.

Sehr schlecht finde ich u.A. die Dozentin im Fach Programmieren, da diese nicht Schritt für Schritt erklärt sondern teilweise Stoff überspringt. Hinzu kommt das man anhand des Skriptes kaum ein Thema nachlernen kann.

Viel Unterstützung beim Einstieg

Informatik

Bericht archiviert

Das Studium an der TH Nürnberg findet abseits des Hauptcampus statt, so sind die Informatiker eher unter sich. Leider lernt man so eher selten Leute aus anderen Studiengängen kennen, andererseits haben wir eine eigene Mensa, Bibliothek und eine Reihe von Laboren, die so gut wie nie überfüllt. Die Fachschaft gibt sich viel Mühe die Studenten zu unterhalten (Partys, Events, Wettbewerbe) und zu unterstützen.

Im Grundstudium werden die Vorlesung durch Tutorien und Übungen unterstützt....Erfahrungsbericht weiterlesen

Informatives Studium

Informatik

Bericht archiviert

Das Studium der Informatik (Bachelor) ist fachlich sehr kompetent. Leider ist die Fakultät etwas abseits vom Hauptcampus, wodurch das Campus Leben ein wenig leidet. Die Professoren sind meist alle freundlich und behandeln die Studenten fair. Der Einstieg in das Studium fällt relativ leicht.

Interessantes Studium abseits vom Hauptcampus

Informatik

Bericht archiviert

Der Studiengang Informatik ist ein toller Studiengang allerdings fehlt der Anschluss an das Haupthaus. Darunter leidet das studierendenleben sehr! Dozenten sind zum Großteil sehr gut und die Fachschaft ist sehr aktiv und hilft bei jeden Problem weiter. Die studienprüfungsordnung wurde erst überarbeitet und dadurch eine klare linie in den Studienführer gegeben.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 3
  • 4
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    2.7
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.1

Von den 9 Bewertungen fließen 3 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 67% empfehlen den Studiengang weiter
  • 33% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte