Studiengangdetails

Das Studium "Humanmedizin" an der staatlichen "Uni Tübingen" hat eine Regelstudienzeit von 13 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Tübingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 116 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.0 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1195 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
97% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
97%
Regelstudienzeit
13 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Tübingen

Letzte Bewertungen

3.7
Eliz , 26.08.2019 - Humanmedizin
4.0
Miriam , 22.08.2019 - Humanmedizin
4.2
Caro , 22.08.2019 - Humanmedizin

Allgemeines zum Studiengang

Mit dem Humanmedizin Studium qualifizierst Du Dich für eine Tätigkeit als Arzt in unterschiedlichen Institutionen wie einer Klinik oder der eigenen Praxis. Dazu lernst Du beispielsweise, wie Du Patienten anhand verschiedener Beschwerden auf Erkrankungen hin untersuchst, Diagnosen stellst und die passende Behandlungsmethode auswählst. Um Dich bestmöglich auf Deinen späteren Beruf vorzubereiten, ist das Studium fachübergreifend und praxisnah angelegt.

Humanmedizin studieren

Alternative Studiengänge

Humanmedizin
Staatsexamen
Uni Lübeck
Modellstudiengang Medizin
Staatsexamen
MHB Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane
Infoprofil
Humanmedizin
Staatsexamen
MSH Medical School Hamburg
Infoprofil
Humanmedizin
Staatsexamen
Uni Oldenburg
Humanmedizin
Staatsexamen
Uni Greifswald

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Mehr Berufsausbildung als Studium

Humanmedizin

3.7

Das Studium wird immer mehr verschult. Es fragt sich wie sich das Studium in weiter entwickeln wird. Auf der einen Seite ist es sehr theoretisch, auf der anderen Seite reduziert auf einfache banale Tätigkeiten. Die Popularität sollte kein Kriterium sein um Medizin zu studieren. Leider ist das zu oft der Fall.

Lieber Humani als Zahni

Humanmedizin

4.0

Die schönste Zeit meines Lebens. Interessante Veranstaltungen, die man oft besuchen konnte, aber nicht musste. In Tübingen gab es verhältnismäßig nur sehr wenige Medizinstudenten, weswegen die Dozenten tatsächlich auch persönlich auf Fragen und Studierende eingehen konnten.

Viel, aber spannend

Humanmedizin

4.2

Tübingen ist eine wunderschöne kleine Studentenstadt, ideal für alle, die nicht unbedingt Großstadttrubel brauchen und gerne alles mit dem Fahrrad in Reichweite haben. Das Medizinstudium ist anstrengend, man hat deutlich mehr Pflichtveranstaltungen als in anderen Studiengängen, aber das weiß man ja auch, wenn man sich dafür entscheidet. Und da es super viel Spaß macht, ist das auch kein Problem.

Entscheidend ist das Zeitmanagement

Humanmedizin

4.0

Noch im ersten Semester war ich maßlos überfordert mit der schieren Menge an Dingen, die ich erledigen und nachzuweisen hatte, aber mit ein bisschen Geschick im Organisieren und einem Lernplan kommt man eigentlich recht gut hin und schafft es sogar, abends noch mit dem Freunden weggehen zu können.

Erfahrung im Studium

Humanmedizin

4.5

Da ich noch neu an der Uni war und das erste Fachsemester absolviert habe ,kann ich sagen ,dass ich nun einen großen Überblick über das Studium habe ,denn in diesem Semester gab es viele Veranstaltungen und Praktika zu besuchen .
Das Studium an sich erfordert sehr viel von einem an erster Stelle Ausdauer ,Geduld und immer optimistisch zu sein .
Stets stellt es uns große Herausforderungen ,um uns zu überprüfen ,ob wir weitermachen können bzw wollen oder nicht .

Dieses...Erfahrungsbericht weiterlesen

Besser als sein Ruf

Humanmedizin

4.2

Das Medizinstudium ist ja sehr verrufen, super stressig zu sein und aus stupidem Auswendiglernen zu bestehen. Das stimmt allerdings nur bedingt. Es gibt viele praxisorientierte Kurse und auch Phasen, in denen man sich entspannt ins Freibad legen kann.

Fortschritt trifft Tradition

Humanmedizin

4.0

Gelehrt wird ganz normal mit dem zweigeteilten, wissenschaftlichen "Weg". Also nichts mit Reformstufmdiengang und früher Praxis. Jedoch versucht man praktische Inhalte in der Vorklinik zu vermitteln. Kurzweilig, gliedert sich aber nicht wirklich in den Lerninhalt ein.
Was ganz gut klappt und wirklich entspannt ist, dass kann man zur Einteilung in die Kurse durch das Dekanat sagen. Negativ: Unterschriftenlisten, die man selbst führt um die Kurse nachzuweisen.

Tolle, interessante und lehrreiche Zeit

Humanmedizin

4.5

Im Studium kommt man zwar immer wieder an die persönlichen Leistungsgrenzen, schafft es allerdings durch die Vielfältigen Freizeitangebote in der tollen Studierendenstadt einen Ausgleich zu haben. Egal ob sportlich (Hochschulsport), medizinisch (verschiedene AGs / Nebenjobs) oder spirituell (z.B. KHG).
Ich bin sehr glücklich darüber hier an dieser guten Uni und in dieser schönen Stadt studieren zu dürfen.

Anspruchsvoll, interessant und mit klarem Ziel

Humanmedizin

4.5

Das Studium in Tübingen kann ich nur weiterempfehlen! Ich studiere sehr gerne hier. Der Studiengang ist sehr sinnvoll aufgebaut und gehört meiner Meinung nach zu den Besten in Deutschland. Klar, man muss viel lernen, aber dafür wird man mit sehr breitem (und super interessantem und wichtigen) Wissen und Kompetenzen ausgestattet. Die Uni Tübingen generell ist eine geniale Hochschule. Es gibt viele außercurriculare Angebote (Hochschulsport, Fremdsprachenzentrum, ökologische und soziale Seminare usw.) und die einzelnen Fächer sind gut im Kontakt untereinander, sodass man sich nicht nur in der "Medizinerblase" gefangen sieht ;). Uni, Stadt (bis auf den Wohnungsmarkt) und Medizin kann ich einfach nur weiterempfehlen.

Vorklinik der pure Wahnsinn

Humanmedizin

3.8

Die VorKlinik ist sehr schwer in Tübingen und würde es hier niemandem empfehlen. Die Dozenten quälen einen mit detailliertem Spezialwissen, was später überhaupt nicht mehr relevant ist. Die Prüfungen sind schwierig und die prüfen gerne raus. Nicht selten wird ein 2. oder 3. Versuch nötig. Ich kenne leider viele die die VorKlinik nicht überlebt haben.
Dafür ist die Klinik im Studium umso schöner!

  • 3
  • 76
  • 36
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 116 Bewertungen fließen 61 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 97% empfehlen den Studiengang weiter
  • 3% empfehlen den Studiengang nicht weiter