Kurzbeschreibung

Einen Blick hinter die Kulissen der industriellen Holzbe- und verarbeitung werfen? Qualität von Möbeln und ihrer Herstellung bewerten? Mit innovativen Produkten, Dienstleistungen und Produktionsstrategien Trends setzen und das Thema Nachhaltigkeit mitgestalten? Das Studium der Holztechnik an der Technischen Hochschule Rosenheim verknüpft ingenieurwissenschaftliche Grundlagen mit betriebswirtschaftlichem Knowhow und ist von gesellschaftlicher Relevanz.
Du erlangst Wissen über die komplette Wertschöpfungskette Holz: von der Rohstoffverwendung, z.B. in Form von biobasierten Materialien, über die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen, die hohen Qualitätsstandards entsprechen und ideal auf technologisierte und digitalisierte Produktions- und Fertigungsprozesse abgestimmt sind.
Egal welche Idee Du im Kontext Holz hast: in Rosenheim findest Du Dein ganz persönliches Profil für einen spannenden Job in der Holzbranche!

Letzte Bewertungen

3.9
Raphael , 13.07.2022 - Holztechnik (B.Eng.)
3.9
Lars , 27.06.2022 - Holztechnik (B.Eng.)
4.6
Julian , 24.06.2022 - Holztechnik (B.Eng.)
4.1
Marcel , 29.03.2022 - Holztechnik (B.Eng.)
3.9
Kathrin , 25.03.2022 - Holztechnik (B.Eng.)

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte

Semester 1 - 4: Grundstudium mit Lehrveranstaltungen in den Bereichen:

  • Werkstoffkunde Holz/ Nachhaltige Materialien
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (Statik, Technische Mechanik)
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Physik, Chemie)
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen (BWL-Grundlagen, Produktmanagement, Produktentwicklung, Projektmanagement)
  • Holzbranchen bezogene Fachmodule (Maschinenkunde, Informationstechnik, Fertigungs-, Energie- und Automatisierungstechnik, Produktionsmanagement 1)

Die Module werden als Vorlesung oder Seminaristischer Unterricht gehalten und mit Übungen, Praktika und Tutorien anwendungsbezogen begleitet (siehe Modulhandbuch).
Hierzu stehen moderne Vorlesungs- und Seminarräume und über 20 Labore zur Verfügung.

5. Semester: Praxissemester
In einem Industriebetrieb, Ingenieurbüro oder einer Forschungseinrichtung können die Studierenden eigene Schwerpunkte setzen oder auch Auslandserfahrung sammeln.

6. - 7. Semester mit Lehrveranstaltungen in den Bereichen:

  • Konstruktionslehre; Fertigungstechnik und – automatisierung; Fabrikplanung und Produktionsmanagement 2.
  • Projektseminare in den Bereichen Produktentwicklung Möbel und Unternehmensplanung
  • Wahlmodule in den Bereichen: Holzbau, IoT, Robotik, Marketing, Personalmanagement, Schad- und Schutzstoffe, CAD/CAM/MES

Die Bachelorarbeit kann sowohl in Kooperation mit einem Unternehmen als auch zu einem Forschungsthema an einem der Labore der Hochschule angefertigt werden. Mit dem Kolloquium zur Bachelorarbeit wird das Studium abgeschlossen.

Es besteht die Möglichkeit, ein Masterstudium Holztechnik anzuschließen.

Voraussetzungen
  • Fachhochschulreife
  • fachgebundene/allgemeine Hochschulreife
oder
  • Meister oder Gleichgestellte (z. B. Techniker) mit abgeschlossener Prüfung plus Nachweis über ein Beratungsgespräch an der Hochschule
oder
  • Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und mindestens dreijährige Berufspraxis in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich, ein Beratungsgespräch an der Hochschule sowie Bestehen eines zweisemestrigen Probestudiums
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
92% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
92%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Rosenheim
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Rosenheim
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Rosenheim
Link zur Website

Die Berufsaussichten sind sowohl für Berufseinsteiger wie auch für bereits länger im Berufsleben stehende Absolventinnen und Absolventen exzellent. Das interdisziplinäre Ingenieurstudium mit einer breiten organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Ausbildung eröffnet eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten innerhalb wie außerhalb der Holzbranche. Holzingenieure arbeiten und forschen als Fach- und Führungskragt in mittelständischen und industriellen Unternehmen.

Die Branche erstreckt sich über viele Felder: Sägewerkstechnik, Massivholzverarbeitung, Holzbau und Bauelemente, Holzwerkstoffindustrie. Möbelindustrie, Energieerzeugung, Maschinen- und Anlagenbau, Consulting und IT.

Quelle: Technische Hochschule Rosenheim 2021

Rosenheim liegt in Oberbayern an der südlichen Grenze zu Österreich. Studierende genießen hier die einmaligen Vorzüge der Natur und einer mediterranen Stadt, deren Bild vom Studierendenleben geprägt ist. Wer sich nach einem langen Tag wie im Urlaub fühlen will, hat große Auswahl zwischen den Alpen, zahlreichen Badeseen oder gemütlicher Abendstimmung im Biergarten. Die Innenstadt bietet viele Wiesen direkt an der Mangfall und am Inn, auf denen alles zusammentrifft: Familien beim Picknick, Studierende beim Ultimate-Frisbee oder beim Lederhosentraining, junge Leute beim Yoga, Joggen und Radfahren. Zum nächsten Hausberg sind es 20 min Autofahrt und im Winter sind es 45 min ins Skigebiet des Wilden Kaisers. Die zentrale Lage in Europa ermöglicht es den Studierenden Ausflüge in viele sehenswerte Städte wie Innsbruck, Wien, Zürich, Venedig, Budapest, Prag, Zagreb und Mailand zu machen, um nur wenige zu nennen.

Rosenheimer Studierendenleben. Mehr Work-Life-Balance geht nicht!

Quelle: Technische Hochschule Rosenheim 2021

Das Studium an einer Hochschule beinhaltet stehts einen höheren Praxisbezug in der Lehre als an Universitäten. Hier in Rosenheim haben wir jedoch außergewöhnlich große, vielfältige und moderne Laboranlagen. Sie sind das Aushängeschild für unser holztechnische Studium. Begleitend zu den Vorlesungen dürfen die Studierenden hier das Erlernte testen und eigene Projekte verwirklichen. Die Hochschule verfügt über ein Möbelprüflabor, optisches Labor für Holzmikroskopie, eine Klimakammer, moderne Anlagen zum Lackauftrag, eine Möbelwerkstatt, ein Sägewerk, eine Abbund Anlage, das Protolab mit Robotern und Fahrerlosem Transportsystem und das umfangreichste Holzwerkstofflabor an einer Hochschule weltweit. In den Laboren wird innovative Forschung und Entwicklung betrieben, bei der Studierende ihre Bachelor- und Masterarbeiten schreiben können. Unsere Studierenden haben so die Möglichkeit in alle Fachgebiete reinzuschuppern und hautnah aus der Sicht einer/-s Ingenieur/-in zu erleben.

Quelle: Technische Hochschule Rosenheim 2021

In den letzten 30 Jahren hat sich unter Studierenden der Holz- und Forststudiengänge in ganz Europa ein Netzwerk aufgebaut. Jährlich treffen sich sie sich auf dem Vernetzungsevent „InterFOB“. Dort werden Kontakte geknüpft, Firmen besucht, Erinnerungen und Freundschaften aufgebaut. Das globale Netzwerk bietet den Studierenden unzählige Gelegenheiten, sich fortzubilden, in den Beruf einzusteigen oder gemeinsam an Projekten zu arbeiten. In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung ist diese Art von Vernetzung Gold wert. Unsere Lehrkräfte vermitteln weitreichende Kontakte an die Studierenden, die z.B. auf internationalen Messen und Konferenzen. Über diese Kontakte entsteht oft der erste Jobeinstieg als Werkstudent*in oder als Bachelorand*in. Rosenheimer kennen und unterstützen sich untereinander. Sie sind international vertreten, sodass in fast jedes Unternehmen der Holzindustrie ein direkter Kontakt hergestellt werden kann.

Deine Zukunft sicherst du dir in Rosenheim!

Quelle: Technische Hochschule Rosenheim 2021

Videogalerie

Studienberater
Prof. Dipl.-Ing. (FH) Christian Kortüm M.Eng.
Fachstudienberatung Holztechnik
Technische Hochschule Rosenheim
+49 (0)8031 805-2327

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Die Holztechnik ist ein Teilbereich der Holzwirtschaft und beschäftigt sich mit der Umwandlung von Holz in verschiedene Endprodukte. Holz zählt auch heute noch zu den meistverbrauchten Werkstoffen und ist ausgesprochen vielfältig. Der Studiengang ist besonders für Dich geeignet, wenn Du gerne mit Holz arbeitest und dabei kreativ sein willst.

Holztechnik studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Guter Unterricht

Holztechnik (B.Eng.)

3.6

Die Vorlesungen sind meist sehr interessant. In den ersten beiden Semestern werden die Ingenieursgrundlagen wie Physik, Chemie, Mathe, Mechanik etc. an die Studierenden gebracht. Das Studium wird von einer Reihe Praktika begleitet. Abseits vom Studium gibt es für junge Leute aber eher wenige Freizeitangebote.

Erfahrungen Studiengang Holztechnik

Holztechnik (B.Eng.)

3.9

Bisher habe ich viele positive Erfahrungen mit diesem Studiengang sammeln können. Das Studium ist gut aufgebaut und es wird steht's ein Praxisbezug hergestellt.
Das Umfeld ist eher überschaubar und man hat viel Kontakt zu seinen Kommilitonen und Dozenten.
Wer keine Lust auf riesige Vorlesungssäle hat und nicht nur anonym studieren will, ist in Rosenheim im Studiengang Holztechnik sehr gut aufgehoben.

Super Studiengang für Holzköpfe

Holztechnik (B.Eng.)

3.9

Wenn man Holz liebt ist der Studiengang genau das richtige. Ich selber habe eine Tischlerlehre und wollte mich weiterbilden um andere Aufgaben zu übernehmen. Die einzelnen Lehrveransatltungen bereiten einen Holzer auf die Zukunft super vor. Allein die Umgebung ist der Hammer. Von wandern bis zum Baden im See. Kann’s nur empfehlen.

Eine super Vermittlung durch perfekte Ausstattung

Holztechnik (B.Eng.)

4.6

Durch die ständige Erneuerung der Maschinen in den einzelnen Laboren wurde einem stets die modernste Technik zur Verfügung gestellt. Die dazu benötigten Kenntnisse wurden bereits in den theoretischen Vorlesungen behandelt, wodurch der Lerneffekt wesentlich größer war.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 12
  • 14
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.5
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.9
  • Digitales Studieren
    3.7
  • Gesamtbewertung
    4.0

In dieses Ranking fließen 26 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 32 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2021