Hebammenwissenschaft (B.Sc.)

In Kooperation mit: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Kurzbeschreibung

Hier werden Sie Hebamme!
Neben dem Wissen um physiologische Schwangerschafts- und Geburtsverläufe, erwerben Sie auch Kenntnisse um problematischere Verläufe erkennen zu können. Zudem schulen Sie z. B. Ihr Kommunikationsfähigkeiten, erhalten einen Überblick über die Strukturen des Gesundheitswesens und lernen wissenschaftliches Arbeiten. In der praktischen Einsatzzeit wenden Sie das Gelernte an, um Familien individuell und sicher begleiten zu können.

Ihr Interesse sollte sowohl der Medizin als auch den Gesundheitswissenschaften und der Psychologie gelten. Zudem sollten Sie eine gehörige Portion Neugier und Begeisterungsfähigkeit mitbringen. Immer wieder treffen Sie als Hebamme auf andere Menschen mit unterschiedlichen Wünschen und Möglichkeiten denen Sie empathisch und offen begegnen müssen.

Examinierte Hebammen haben die Möglichkeit eine reduzierte Anzahl von Modulen zu belegen und dann berufsbegleitend ebenfalls den Bachelor-Titel zu erwerben!

Letzte Bewertungen

3.1
Amelie , 08.02.2024 - Hebammenwissenschaft (B.Sc.)
3.3
Lisa , 19.10.2023 - Hebammenwissenschaft (B.Sc.)
3.4
Meike , 13.08.2023 - Hebammenwissenschaft (B.Sc.)
3.4
Freya , 26.12.2022 - Hebammenwissenschaft (B.Sc.)
4.9
Sophie , 22.11.2022 - Hebammenwissenschaft (B.Sc.)

Duales Studium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

  • Wissenschaftliches Arbeiten und Fachenglisch
  • Anatomie und Physiologie
  • Kommunikation gestalten
  • Physiologische Geburten I
  • Praxisphase I: Kreißsaal I

2. Semester

  • Physiologische Geburten II
  • Wochenbett und Stillzeit
  • Qualitäts- und Risikomanagement in der Hebammenarbeit
  • Hebammen- und gesundheitswissenschaftliche Konzepte und Theorien
  • Schwangerschaftsbetreuung
  • Praxisphase II: Schwangerschaft

3. Semester

  • Professionalisierung des Hebammenberufs
  • Gesundheitsökonomie und –systeme
  • Frauengesundheit und besondere Schwangerschaftsverläufe
  • Praxisphase III: Externat I, Wochenbett und Stillzeit I

4. Semester

  • Ethischer Entscheidungsfindung in der Hebammenarbeit
  • Säugling im Zentrum der Versorgung sowie kultursensible Betreuung
  • Praxisphase IV: Kreißsaal und Schwangerschaft, Neonatologie und Gynäkologie

5. Semester

  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Angewandte Hebammenforschung
  • Praxisphase V: Externat II, Wochenbett und Stillzeit II

6. Semester

  • Regelwidrigkeiten während der Geburt, im Wochenbett und der Stillzeit
  • Evidenzbasierte Hebammenpraxis
  • Eines von drei Wahlpflichtmodulen
  • Praxisphase VI: Kreißsaal und Wochenbett und Stillzeit

7. Semester

  • Zielgruppenorientierte Gesundheitsedukation
  • Bachelorarbeitbegleitseminar
  • Bachelorarbeit
  • Praxisphase VII: Kreißsaal II
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • 3-jährige Berufserfahrung nach Ausbildung in ausgewählten Berufen
  • 4-wöchiges Vorpraktikum
  • Praxisvertrag mit einer, mit uns kooperierenden Klinik
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Oldenburg (Oldenburg)
Hinweise
  • Theoretische Inhalte: Oldenburg
  • Praktische Inhalte: eine von elf Kliniken der Region (Praxispartner)
  • Sie erhalten ein Gehalt vom Praxispartner (Klinik)
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Ihre praktische Einsatzzeit verbringen Sie in einer unserer Kooperationskliniken und in unterschiedlichen Hebammenpraxen und ggf. Geburtshäusern. Diese Einsätze sind auf das theoretische Curriculum abgestimmt. Vor Ort lernen Sie, teilweise mit Unterstützung einer besonders weitergebildeten praxisanleitenden Person die anspruchsvolle Arbeit einer Hebamme.

Dies sind unsere Praxispartner:

  • Aller-Weser-Klinik Verden
  • Ammerland-Klinik Westerstede
  • Borromäus Hospital Leer
  • Delme Klinikum Delmenhorst
  • Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
  • Klinikum Leer
  • Klinikum Oldenburg
  • Klinikum Wilhelmshaven
  • Krankenhaus Ludmillenstift Meppen
  • Marien Hospital Papenburg Aschendorf
  • St. Johannes-Hospital Varel
  • Ubbo-Emmius-Klinik Aurich

Bitte lesen Sie unbedingt auch die Textbox: BEWERBUNG!

Quelle: Jade Hochschule

Sie müssen sich für unseren Studiengang in zwei Schritten bewerben.

Erstens bei den kooperierenden Praxispartnern (Klinken) um einen Platz für die praktische Ausbildung. Den Zeitpunkt bestimmen die Praxispartner selbst. Bitte nehmen Sie frühzeitig, bis zu ein Jahr vor dem geplanten Studienstart Kontakt mit Ihrer Wunschklinik auf.

Zweitens bei uns an der Hochschule. Das Portal für die Bewerbung ist jedes Jahr ab dem 1.6. für den Start zum Wintersemester des selben Jahres geöffnet.
Ohne einen Praxisvertrag mit einer unserer Kooperationskliniken können Sie sich nicht ordnungsgemäß immatrikulieren!

Quelle: Jade Hochschule

Hebammen haben ganz verschiedene Möglichkeiten Ihrem Beruf nachzugehen. Zunächst kann in den Arbeitsbereichen Klinik oder ambulante Betreuung unterschieden werden. In der Klinik arbeiten die meisten Hebammen in Kreißsälen und betreuen dort Gebärende. Aber auch eine Tätigkeit in einer Schwangerenambulanz oder auf einer Wochenstation ist möglich. Im ambulanten Bereich sucht die Hebamme die Frauen zu Hause auf oder bietet Ihre Betreuung in eigener Praxis oder im Geburtshaus an.

Grundsätzlich arbeiten Hebammen sehr eigenständig. Wussten Sie, dass Hebammen Frauen bei normal verlaufenden Geburten ganz alleine betreuen können? Neben der Geburtshilfe gibt es viele weitere Tätigkeitsfelder. Diese reichen von der Feststellung der Schwangerschaft über regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und Beratungen, bis hin zu unterschiedlichen Kurskonzepten, Betreuung im Wochenbett und in der gesamten Stillzeit bzw. im ersten Lebensjahr des Kindes.

Quelle: Jade Hochschule

Die Berufschancen für Hebammen sind derzeit extrem gut. Neben der praktischen Tätigkeit werden Hebammen auch für die Ausbildung des eigenen Nachwuchses an der Hochschule oder im Rahmen der Anleitung in der Praxis benötigt. Der noch junge Bereich der Hebammenwissenschaft braucht ebenfalls Hebammen, die forschend tätig werden. Mit dem Bachelortitel steht Ihnen auch der Weg ins Masterstudium mit unterschiedlichen Ausrichtungen und anschließende Promotion offen.
Insbesondere für die Praxis gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. So kann eine Spezialisierung z. B. in außerklinischer Geburtshilfe, Kursarbeit oder Stillberatung erfolgen.

Quelle: Jade Hochschule

Hebammen, die in der Vergangenheit die fachschulische Ausbildung absolviert haben und über eine Hochschulzugangsberechtigung oder über drei Jahre Berufserfahrung verfügen, können bei uns studieren. Zusammen mit den angehenden Kolleginnen belegen Sie eine reduzierte Anzahl von Modulen. Hieraus ergibt sich ebenfalls eine Studiendauer von 7 Semestern aber auch die Möglichkeit berufsbegleitend zu studieren. Sie benötigen für das Studium keinen Praxisvertrag mit einer Klinik.

Videogalerie

Studienberatung
Astrid Kruid M.A. und Irene Schürholz B.Sc.
Studienberatung Hebammenwissenschaft
Jade Hochschule
+49 (0)441 7708 - 3501

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Akkreditiert durch ZEvA

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Wie sagt man so schön: ,,Das große Glück ist manchmal ganz klein.” Wenn Du als Hebamme Frauen und ihre Familien auf dem Weg zu ihrem großen Glück – der Geburt ihres Kindes – begleiten möchtest, dann ist das Hebammen Studium genau das Richtige für Dich.

In diesem Studium entwickelst Du Dich zur kompetenten Fachkraft, die werdenden Müttern während der Schwangerschaft und darüber hinaus stets mit Rat und Tat zur Seite steht.

Hebammenwesen studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Studium im Neuaufbau

Hebammenwissenschaft (B.Sc.)

3.1

Als Studentin des ersten Jahrganges waren noch viele Dinge unorganisiert, das Skills Lab nicht fertig gestellt, Materialien haben teilweise gefehlt, Dozentinnen teilweise schon lange aus der Berufspraxis. Trotzdem habe ich viele Lerninhalte vermittelt bekommen, der Theorie Praxis Transfer gelang gut, gute Kooperation mit dem Krankenhaus, wissenschaftliches Arbeiten gut gelungen

Ausbaufähig

Hebammenwissenschaft (B.Sc.)

3.3

Vorab möchte ich sagen, dass ich ein Befürworter des Studiums bin, da es einige Vorteile für den Beruf Hebamme bringt, jedoch gibt es diesen Studiengang noch nicht sehr lange (2020), wodurch manchmal noch ein paar Probleme Auftreten. Die Dozentin sind jedoch steht’s bemüht den werdenden Hebammen eine gute Ausbildung zu ermöglichen.

Gute Lehre mit kleinen Mankos

Hebammenwissenschaft (B.Sc.)

3.4

Die Dozenten sind alle freundlich, kompetent und hilfsbereit. Es ist angenehm, Fragen zu stellen. Außerdem sind die Lehrveranstaltungen größtenteils Seminare, die meist gut durchdacht sind und eine abwechslungsreiche Gestaltung haben. Das einzige Manko ist, dass die Organisation von den Praxiseinsätzen (duales Studium) und Fortbildungs-Fahrten bisher eher schlechter ist und wir Studenten uns häufig alleine kümmern müssen.

Bislang nur gutes

Hebammenwissenschaft (B.Sc.)

3.4

Der Studiengang ist interessant und lehrreich. Was mangelhaft ist, dass die Bibliothek fast nichts an Literatur für uns Hebammen anbieten kann.
Ansonsten ist es toll, am besten ist das Skillslab, in dem wir theoretisch gelernteren Inhalt in die Praxis umsetzen können.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.2
  • Literaturzugang
    3.2
  • Digitales Studieren
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 07.2024