Geprüfte Bewertung

Zweischneidig

Hebammenkunde (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Gesamtbewertung
    3.0
Wo soll man nur anfangen? Zunächst: Dozierende sind wirklich engagiert, entgegenkommend und wollen die Hebammerei lehren. Zugrunde liegt ein angemessenes Menschen- und Frauenbild, sehr bedacht auf die Rechte der Frau. Die Ausstattung ist meistens absolut Top.

Das war es aber leider schon mit dem Positiven.
Dieses Studium ist nur für Hartgesottene empfehlenswert, wenn überhaupt. Es wurde durch die Organisation (oder das Fehlen eben jener!) ein Studium geschaffen, dass nicht kompatibel ist mit Nebenjobs, Familie oder einem Privatleben. Arbeitsschutz beschränkt sich auf die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung, Arbeitsrechte sind praktisch nicht vorhanden (Beispiele: Fehlzeiten aufgrund von Krankheit müssen nachgearbeitet werden, extrem wenig bis kein Urlaub, da in der Zeit noch Hausarbeiten geschrieben werden müssen...). Unangenehme Aufgaben wie etwa das Erklären warum der Einsatzort gewechselt wurde (Mobbing!) wird dann gerne auch mal den Studierenden aufgedrückt.
Einkommen hat man in dem Studium, und das ist recht klar kommuniziert, keines, es gibt aufgrund des Workloads und der teils absolut überzogenen Erwartungen an die Studierenden (GwG,...) aber auch kaum Möglichkeit, etwas nebenher zu verdienen und man macht sich für mindestens 3,5 Jahre absolut abhängig von Bafög (so man das denn bekommt), Eltern, PartnerIn...
Anmerkungen zur absolut mangelhaften Organisation werden abgetan, Ideen zur Verbesserung nicht angenommen. Einen "festen" Stundenplan gibt es nicht, täglich hat man andere Veranstaltungen und die Stundenpläne ändern sich teils wöchentlich, da Veranstaltungen entfallen oder wieder zugefügt werden.
Seit kurzem gibt es eine Anwesenheitspflicht, absolut lächerliche Veranstaltungen wie Traumnreisen (!) sind anwesenheitspflichtig.

Wäre die Organisation nicht so grottenschlecht, hätten wir ein grandios fantastisches Studium, mit außergewöhnlich engagierten und tollen Dozentinnen und Dozenten, gut ausgestatteten Räumen (außer im Sommer, weil die Räume gerüchteweise zwar klimatisiert sind- aufgrund der großen Glasfronten wäre das auch sinnvoll- aber die Klimaanlage quasi nie läuft!), gut ausgestatteten Skills Labs und einer unsortierten aber grundsätzlich ok ausgestatteten Bibliothek. So ist es aber leider nur zum Weinen!
  • Dozierende außergewöhnlich engagiert
  • Schlechte Organisation hat keinen Stern verdient!

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.2
Veronika , 25.11.2019 - Hebammenkunde
4.0
Daria , 13.10.2019 - Hebammenkunde
3.8
Juliane , 09.09.2019 - Hebammenkunde
3.8
Raffaela , 08.05.2019 - Hebammenkunde
3.7
Franzi , 19.04.2019 - Hebammenkunde
4.3
Anonym , 03.07.2018 - Hebammenkunde
3.8
Anonym , 11.06.2018 - Hebammenkunde
3.7
Renata , 09.06.2018 - Hebammenkunde
3.8
Lena , 23.05.2018 - Hebammenkunde
5.0
Caroline , 20.04.2018 - Hebammenkunde

Über Anonym

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Divers
  • Studienbeginn: 2016
  • Studienform: Duales Studium
  • Standort: Standort Bochum
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 09.08.2019