Kurzbeschreibung

Es gibt aktuell und auch zukünftig einen großen Bedarf an sehr gut qualifizierten Lehrkräften an den beruflichen Schulen im Gesundheitswesen. Vor diesem Hintergrund gewinnt der Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik an Bedeutung. Der Studiengang an der Fakultät Gesundheitswissenschaften der MSH dient dem Erwerb der Qualifikation für die Lehr- und Schulleitertätigkeit an Schulen des Gesundheitswesens.

Die Qualifikationsziele umfassen fachliche und überfachliche Aspekte in den Bereichen der wissenschaftlichen Befähigung, der pädagogischen Berufsbefähigung aber auch der Persönlichkeitsentwicklung und der Befähigung zum zivilgesellschaftlichen Engagement. Im Rahmen des Masterstudienganges Gesundheits- und Pflegepädagogik wird die für die einschlägige Lehrtätigkeit erforderliche berufliche Handlungskompetenz in den Kompetenzfeldern Bildungswissenschaften, Berufliche Fachrichtung Gesundheit/Pflege sowie im Bereich Interdisziplinäre Kompetenzen entwickelt.

Angesprochen werden Bachelorabsolventen, die fachlich einschlägige Studienprogramme aus dem Bereich Therapie-, Gesundheits-, Pflegewissenschaften respektive –pädagogik absolviert haben. Zielgruppe sind sowohl Bachelorabsolventen, die noch nicht über einschlägige Lehrerfahrungen verfügen, als auch Bachelorabsolventen, die bereits an Schulen des Gesundheitswesens Unterrichts- und/oder Leitungstätigkeiten ausüben.

Gesundheits- und Pflegepädagogik 2
Quelle: Medical School Hamburg 2016

Teilzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Gesamtkosten
17.820 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Arts
Inhalte

Bildungswissenschaften (Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik)

  • Domainspezifische Lehrprofessionalität
  • Schul- und Curriculumentwicklung
  • Berufspädagogische Forschungs- und Entwicklungskompetenz

Berufliche Fachrichtung

  • Onkologie und Palliativmedizin/-pflege
  • Gesundheitspädagogik und Gesundheitspsychologie
  • Gesundheitspsychologische Diagnostik
  • Gesundheitspsychologische und -pädagogische Interventionen

Wahlpflichtbereich Pflegewissenschaften

  • Pflegeforschung
  • Didaktik der Pflegeberufe

Wahlpflichtbereich Gesundheitswissenschaft

  • Gesundheits- und Therapiewissenschaften: interdisziplinäres Konzept
  • Didaktik der Gesundheitsberufe

Interdisziplinäre Kompetenzen

  • Wirtschaft, Recht und Gesellschaft
  • Case-Management
  • Entwicklung personaler und sozialer Kompetenzen
  • Supervision und Intervision
  • Diversität, Heterogenität und Inklusion in der Ausbildung von Gesundheits- und Pflegeberufen

Praxisstudien

  • Fachdidaktisch orientierte Studien

Masterarbeit

  • Masterarbeit
Voraussetzungen
Für die Aufnahme in das Masterstudium Gesundheits- und Pflegepädagogik gibt es folgende Zulassungsvoraussetzungen:
  • Berechtigung zum Studium in Masterstudiengängen gemäß § 39 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG)
  • Ein mit Erfolg abgeschlossenes einschlägiges Bachelorstudium im Bereich der Gesundheits-, Therapie-, Pflegewissenschaften bzw. der Pflegepädagogik
  • Bildungsnachweis bei ausländischen Studienabschlüssen
Die Studiengänge an der MSH Medical School Hamburg sind NC-frei: Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als der Notendurchschnitt auf dem Zeugnis. Pünktlichkeit, gute Leistungen und Engagement während des Studiums sind hingegen von großer Bedeutung.
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Hamburg
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Das primäre Berufsfeld von Absolventen des Masterstudiums Gesundheits- und Pflegepädagogik sind sowohl die sogenannten Schulen des Gesundheitswesens bzw. Schulen für Gesundheitsberufe als auch einschlägige berufliche Schulzentren. Mit dem Masterabschluss Gesundheits- und Pflegepädagogik qualifizieren Sie sich für Tätigkeiten:

  • als Lehrer für fachtheoretischen Unterricht an staatlich genehmigten/ anerkannten Berufsfachschulen für Gesundheitsberufe,
  • in der Personal- und Organisationsentwicklung von Gesundheitsunternehmen,
  • in Vereinen, Organisationen, Stiftungen, bei Krankenkassen und anderen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens,
  • in Behörden, Ministerien und bei politischen Stakeholdern im Gesundheitsbereich,
  • in gesundheitsrelevanten Medienanstalten, Verlagen und Medienagenturen,
  • im Management von multiprofessionellen Teams in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.

Darüber hinaus besteht nach dem Masterstudium auch die Möglichkeit zur Promotion.

Quelle: Medical School Hamburg 2016

Was unterscheidet das Masterprogramm Gesundheits- und Pflegepädagogik von dem Masterstudiengang Medizinpädagogik an der MSH?
Der wichtigste Unterschied liegt in den Zugangsvoraussetzungen und im Abschluss der beiden Studiengänge. Bei dem Masterstudiengang Medizinpädagogik an der Fakultät Humanwissenschaften handelt es sich um einen konsekutiven Lehramtsstudiengang, der den Absolventen den Zugang zu öffentlichen berufsbildenden Schulen über die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst, beziehungsweise das Referendariat, ermöglicht. Dies wird durch die klare Orientierung an der Struktur von Lehramtsstudiengängen sowie den bundesweit gültigen Empfehlungen der Kultusministerkonferenz für Lehramtsstudiengänge erreicht. Die Hochschule verleiht den Absolventen den akademischen Grad »Master of Education«. Die Absolventen können somit auch an berufsbildenden Schulen des öffentlichen Schulwesens arbeiten.

Bei dem Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik an der Fakultät Gesundheitswissenschaften handelt es sich um einen lehrerbildenden Masterstudiengang. Die Struktur und die inhaltliche Ausrichtung des Studienprogramms machen den Unterschied aus. Die Hochschule verleiht den Absolventen den akademischen Grad »Master of Arts«. Die Absolventen können somit an staatlich genehmigten, beziehungsweise anerkannten Berufsfachschulen für Gesundheitsberufe, tätig werden, nicht aber an Schulen des öffentlichen Schulwesens.

Die Möglichkeiten der Finanzierung eines Hochschulstudiums sind vielfältig. Welche die für die eigene Situation passende ist, muss jeder Studierende individuell für sich selbst entscheiden. Ihnen stehen zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten zur Auswahl: BAföG, KfW-Studienkredit eltern- und studienfachunabhängig ohne Sicherheiten, Begabtenförderung, DKB-Bank-Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium u.a. Das Bewerbermanagement der MSH berät Sie gerne bei Ihren Fragen.

Weitere Infos zu den Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.medicalschool-hamburg.de/bewerbung/finanzierung/

Quelle: MSH Medical School Hamburg 2019

Videogalerie

Studienberater
Tina Wehowski
+49 (0)40 361 2264-0

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Meinst Du, dass Gesundheit mehr ist als nur die Abwesenheit von Krankheit? Bist Du der Ansicht, dass unsere Gesellschaft sich zu ungesund ernährt und sich viel zu wenig bewegt? Möchtest Du umfangreiches Wissen über die Grundlagen physischer und psychischer Gesundheit erwerben und über umfassende Gesundheitskompetenzen verfügen? Dann solltest Du vielleicht Gesundheitspädagogik studieren.

Gesundheitspädagogik studieren

Standorte