Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang Gesundheitsökonomie bildet auf akademischem Niveau Betriebs- und Volkswirte für das Gesundheitswesen aus, die an der Nahtstelle zwischen Ökonomie und Patientenversorgung tätig werden. Auch fließen ethische, politische und rechtliche Aspekte mit ein.

Als Gesundheitsökonom/-in tragen Sie dazu bei, den wachsenden Sektor der Gesundheitsversorgung zu gestalten. Sie unterstützen die verschiedenen Akteure dieser Wachstumsbranche, sich ökonomisch besser aufzustellen, damit wir alle optimal gesundheitlich versorgt sind. Themen wie Personalmanagement, Marketing oder Unternehmensführung haben auch in Gesundheitseinrichtungen große Relevanz. Dies spiegelt sich in den Inhalten des Studiums.

Unsere Absolventen arbeiten in Krankenhäusern, Krankenkassen, Reha-Einrichtungen oder in der Medizintechnik und pharmazeutischen Industrie. Auch in Verbänden oder Ministerien sind Gesundheitsökonomen gefragte Fachkräfte.

Letzte Bewertungen

4.8
Nicole , 02.05.2018 - Gesundheitsökonomie
3.8
Steffi , 25.04.2018 - Gesundheitsökonomie
3.5
Fabienne , 12.04.2018 - Gesundheitsökonomie
4.5
Cholidah , 03.03.2018 - Gesundheitsökonomie
4.3
Sandra , 24.02.2018 - Gesundheitsökonomie

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Betriebswirtschaft

  • Unternehmensführung und Organisation
  • Marketing/Marktforschung
  • Controlling
  • Personalentwicklung
  • Informationstechnologie
  • Logistik
  • Planspiel

+ Gesundheit

  • Gesundheitssysteme
  • Gesundheits- und Sozialpolitik
  • Krankheitsbilder
  • Evidence based Practice
  • Change Management

+ Mensch

  • Gesprächsführung
  • Gerontologie und Alter
  • Lebenslagen und Soziale Ungleichheit
  • Handlungskonzepte der Pflege

– Kosten

  • Rechnungswesen und Kostenrechnung
  • Finanzmathematik
  • Versicherungsökonomie

= Gesundheitsökonomie

Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • kein Vorpraktikum erforderlich
  • keine Studiengebühren

Bewertung
95% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
95%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Weingarten
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Die Aussichten für Gesundheitsökonomen sind hervorragend. Das Gesundheitswesen ist noch vor der Automobilindustrie die Branche mit den meisten Arbeitsplätzen in Deutschland. Beliebte Arbeitergeber unserer Absolventen sind Krankenhäuser, Rehakliniken, Arzneimittel- oder Medizintechnikunternehmen, Behörden und Verbände. Die Gesundheitsökonomie bietet ein breites Tätigkeitsspektrum: So werden Sie spannende Aufgaben in den Bereichen Personal, Organisation, Controlling, Finanzierung, Qualitätsmanagement oder Marketing finden.

Die Region Bodensee-Oberschwaben zeichnet sich durch eine überdurchschnittliche Dichte an Gesundheits-, Pflege- und Sozialeinrichtungen aus.

Quelle: Hochschule Ravensburg-Weingarten 2018

Wir bieten ideale Studienbedingungen mit einem sehr guten Betreuungsverhältnis. Gerade für das praktische Lernen sind kleine Arbeitsgruppen, Exkursionen, Kontakte zu regionalen Unternehmen und vor allem Praxiseinsätze wichtig.

Bereits während des Studiums sammeln Sie durch studienbegleitende Praktika in Unternehmen und Einrichtungen wertvolle Erfahrungen und wenden Ihr theoretisches Wissen an. Im Zuge Ihres Praxissemesters arbeiten Sie in einem Unternehmen unserer zahlreichen Kooperationspartner. Oft ergeben sich aus diesen Praxiseinsätzen direkt Angebote zum Berufseinstieg oder Möglichkeiten, die Abschlussarbeit mit Praxisbezug im Unternehmen zu schreiben.

Quelle: Hochschule Ravensburg-Weingarten 2018

Nadine H. (Personalleiterin im Krankenhaus): "Ich kann ein Studium der Gesundheitsökonomie nur empfehlen, der Gesundheitsmarkt ist DIE Wachstumsbranche in Deutschland und bietet neben vielfältigen Karriereperspektiven zudem sichere Arbeitsplätze."

Claudia J. (Referentin Marketing/Fundraising): „Als ausgebildete Fundraiserin setze ich mich für Projekte ein, für die keine Mittel zur Verfügung stehen und bin stets auf der Suche nach Fördermöglichkeiten und Unterstützern. Das Studium der Gesundheitsökonomie hat mir den Eintritt in ein abwechslungsreiches und interessantes Arbeitsleben ermöglicht – Weiterempfehlung: 100%!“

Teresa H. (Wissenschaftliche Mitarbeiterin Uniklinik): "Ich habe mich dazu entschieden, Gesundheitsökonomie zu studieren, weil es mir vielfältige Möglichkeiten und Tätigkeitsfelder der Gesundheitsbranche eröffnete. In Zeiten des demografischen Wandels ist der Gesundheitsmarkt ein wichtiger, vielversprechender und voraussichtlich weiterhin wachsender Bereich."

Quelle: Hochschule Ravensburg-Weingarten 2018

Ob Baden im Bodensee, Snowboarden in den nahegelegenen Alpen oder Mountainbiking durch schwäbische Wälder – der Faktor Freizeit kommt in Weingarten nicht zu kurz. Mit dem Auto ist man in einer halben Stunde am Bodensee.

Auch als Studienort hat Weingarten viele Vorteile: Die Hochschule ist gut überschaubar und punktet durch persönlichen Kontakt zwischen Studierenden und Professoren. Von überfüllten Hörsälen und Versinken in der Masse keine Spur, stattdessen angenehme Lernatmosphäre und Dozenten, die ihre Studenten noch beim Namen kennen. Wohnheime, Mensa und Sportprogramme finden sich selbstverständlich.

Und abends nach dem Studium trifft man sich in einer der Studentenkneipen, wo man sich bei moderaten Preisen und in lockerer Atmosphäre einen netten Abend machen kann. Oder man geht auf eine der zahlreichen Studentenpartys in Weingarten und Ravensburg.

Quelle: Hochschule Ravensburg-Weingarten 2018

  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Bewerbungsschluss: 15. Juli
  • Voraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Studienplätze: 33
  • Studienabschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Regelstudienzeit: 7 Semester, davon ein Praxissemester
  • Akkreditierter Studiengang an einer öffentlichen Hochschule
  • Begrüßungswoche für unsere Erstsemester
  • Kooperationen mit Partnerhochschulen im Ausland (z.B. Finnland, Kanada etc.)
  • Plus: Studieren wo andere Urlaub machen, familiäre Atmosphäre, direkter Kontakt zu den Dozenten

Quelle: Hochschule Ravensburg-Weingarten 2018

Videogalerie

Studienberater
Jan-Marc Hodek
Studienberatung
Hochschule Ravensburg-Weingarten
+49 (0)751 501-9477

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Gesundheitsökonomie Studium vereint Elemente aus den Gesundheits- und den Wirtschaftswissenschaften. Das Fach beschäftigt sich mit der Verteilung von knappen Gesundheitsgütern und dem Gleichgewicht aus Angebot und Nachfrage. Im Mittelpunkt steht der Kompromiss zwischen der Wirksamkeit und der Wirtschaftlichkeit von medizinischen Gütern. Außerdem beschäftigst Du Dich als Gesundheitsökonom mit der Qualität der Gesundheitsversorgung und mit ihrer gerechten Verteilung.

Gesundheitsökonomie studieren

Bewertungen filtern

Praxisbezug und spannende Inhalte!

Gesundheitsökonomie

4.8

Ich wollte einerseits Wirtschaft studieren, aber auch etwas mit Menschen machen. Gesundheitsökonomie ist aus meiner SIcht dafür ideal: ein echt abwechslungsreiches Studium mit Inhalten aus BWL und Gesundheit/ Soziales.
Anders als an Massen-Unis hat man das Gefühl, dass den Dozenten die Lehre wirklich wichtig ist. Auch die Beziehung innerhalb der Gruppe und zu den Profs ist sehr gut, auch da wir recht kleine Jahrgangsgruppen sind (circa so groß wie eine Schulklasse).
Aus meiner Sicht sehr empfehlenswert!

Guter Einstieg in die Themen im Gesundheitswesen

Gesundheitsökonomie

3.8

Der Studiengang gibt einen guten und interessanten wirtschaftswissenschaftlichen Überblick über die Themen im Gesundheitswesen mit gutem Praxisbezug. Der Lernaufwand lässt sich sehr gut bewältigen. Eigenständiges Lernen ist gefragt. Hausarbeits- und Projektthemen können größtenteils nach eigenem Interesse und Wunschthemen gewählt werden.

Sehr cooler Studiengang!

Gesundheitsökonomie

3.5

Im Studiengang "Gesundheitsökonomie" lernt man alles über die Betriebswirtschaft vor allem bezogen auf den Gesundheitssektor. Es ist dadurch sehr spezifisch gehalten und auch alle Vorlesungen sind genau auf den Studiengang abgestimmt. Die Dozenten und Professoren sind alle sehr motiviert.
Insgesamt ist es sehr empfehlenswert nach Weingarten zu kommen und sich GÖ einmal anzusehen.

Umfangreiche Studieninhalte

Gesundheitsökonomie

4.5

Es werden verschiedene Kurse zum Thema Gesundheitsökonomie angeboten. Dazu gehören auch Kurse, die alternative bzw. zusätzliche Perspektiven auf die Inhalte der Grundkurse bieten. Die Kursinhalte werden von kompetenten Dozenten und Professoren erfolgreich vermittelt.
Außerdem werden zahlreiche Exkursionen zu den relevanten Firmen und Messen angeboten, die das Studium praxisnah machen. 

Abwechslungsreicher, interessanter Studiengang

Gesundheitsökonomie

4.3

Der Studiengang Gesundheitsökonomie ist ein sehr abwechslungsreicher und vielfältiger Studiengang, der Kenntnisse in den Bereichen Wirtschafts- und Gesundheitswissenschaft vermittelt. Die Studieninhalte sind auf die wirtschaftlichen Interessen eines Gesundheitsunternehmens ausgerichtet, deswegen sollte einem bei der Studienwahl klar sein, dass medizinische Themen keine wesentliche Rolle spielen. Ergänzend zu den Vorlesungen bietet die Hochschule zahlreiche Exkursionen zu unterschiedlichen Unternehmen der Gesundheitsbranche an, sodass man als Studierender gute Einblicke in die möglichen Berufsfelder eines Gesundheitsökonoms gewinnt.

Abwechslungsreich und viele spannende Exkursionen

Gesundheitsökonomie

3.3

Das Studium ist sehr spannend und auch zukunftsrelevant. Es ist wirklich geeignet für Studierende, die sich für das Gesundheitswesen interessieren und die nicht nur trocken BWL studieren möchten. Es ist sehr abwechslungsreich. Vom Schwierigkeitsgrad ist es durchaus machbar aber man kann durch eigenes Engagement sehr viel zusätzlich lernen, erleben und erfahren. Es werden viele zusätzliche freiwillige Exkursionen angeboten, die meiner Meinung nach das Studium in Weingarten besonders gemacht haben und in Erinnerung bleiben. Das Studium ist mit vielen Gastvorträgen und einen Praxissemester zudem sehr praxisorientiert. Leider ist die Bibliothek nicht in Reichweite und schlecht ausgestattet (plus schlechte Parksituation!), aber es gibt Zugänge zu guten Onlinemedien. Es gibt einen Aufenthaltsraum mit Sofas, das ist top!

Praxisnaher Studiengang mit Zukunft!

Gesundheitsökonomie

3.8

Der Studiengang Gesundheitsökonomie an der Hochschule Ravensburg-Weingarten ist ein sehr abwechslungsreicher und praxisorientierter Studiengang, der Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft sowie verschiedenste Themen und Grundlagen des Gesundheitswesens vermittelt. Besonders hervorzuheben ist das abwechslungsreiche und umfassende Konzept an Vorlesungen, das einen sehr guten Überblick über alle relevanten Bereiche gibt, die ein zukünftiger Gesundheitsökonom beherrschen sollte. Auch die Einbindung ver...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gutes Studium mit tollen Inhalten!

Gesundheitsökonomie

4.0

Der Studiengang "Gesundheitsökonomie" an der Hochschule-Ravensburg lohnt sich auf jeden Fall. Wer interesse an Themen des Gesundheitswesens hat, dem wird das Studium gefallen. In locker und oft entspannter Atmosphäre werden einem die Themeninhalte BWL/VWL gepaart mit medizinischen Gesundheitsaspekten gut vermittelt. Das Studium ist zwar locker schaffbar, dennoch wird einem auch Einsatz und Engagement abverlangt. Ein gutes Verhältnis zwischen Einsatz und Entspannung herrscht an der Hochschule. Zu bemängeln sind teilweise die doch etwas zu gechillte Haltung mancher Professoren und deren Erwartungshaltungen, aber aus meiner Sicht gehört halt ein bisschen Selbststudium dazu. Der Bodensee und insbesondere Ravensburg sind aus meiner Sicht die schönste Region Deutschlands, auch wenn man es von Ravensburg aus doch noch ein Stück zum See hat. Das Nachtleben in Ravensburg ist ok, aber mehr auch nicht.

Praxisnah und persönlich

Gesundheitsökonomie

4.0

Die größte Stärke des Studiengangs ist für mich der Einblick in die Praxis. Jedes Semester gab es eine Exkursion zu einem Unternehmen, einer internationalen Messe oder einem Kongress im Gesundheitswesen. Zudem waren häufig Experten zu bestimmten Themen vor Ort. Diese Kontakte konnte man dann auch für die Suche nach einem Praktikum oder eine Abschlussarbeit nutzen. Die Atmosphäre ist sehr persönlich, da es ein kleiner Studiengang ist. Verbesserungspotenzial sehe ich in den Veranstaltungen mit externen Dozenten, teilweise waren diese Vorlesungen sehr oberflächlich.

Guter Studiengang

Gesundheitsökonomie

3.7

Sehr interessanter Studiengang mit guter Verbindung zwischen Wirtschaft und Sozialem. Familiäre Hochschule mit i.d.R. kompetenten und sehr hilfsbereiten Dozenten bei Fragen. Der Schwerpunkt des Studiums liegt allerdings auf dem Krankenhaus. Andere Bereiche des Gesundheitswesens kommen daher etwas zu kurz. Auch fehlt die Möglichkeit eine Vertiefung während des Studiums zu wählen. Dennoch ein empfehlenswertes, interessantes und praxisorientiertes Studium. 

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 20
  • 22
  • 2
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.1
  • Bibliothek
    3.1
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 45 Bewertungen fließen 40 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 95% empfehlen den Studiengang weiter
  • 5% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte