Studiengangdetails

Das Studium "Gesundheit und Diversity" an der staatlichen "hsg - Hochschule für Gesundheit" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Bochum. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 32 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.0 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (4.0 Sterne, 130 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
85% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
85%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Bochum

Letzte Bewertungen

2.3
Fabienne , 20.10.2019 - Gesundheit und Diversity
4.7
Marvin , 19.10.2019 - Gesundheit und Diversity
4.2
Pia , 20.02.2019 - Gesundheit und Diversity

Alternative Studiengänge

Gesundheits- und Sozialmanagement
Master of Arts
SRH Hochschule für Gesundheit
Gesundheits- und Sozialmanagement
Bachelor of Arts
FOM Hochschule
Infoprofil
Gesundheits- und Sozialmanagement
Bachelor of Arts
Berufsakademie Plauen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Rundumüberblick mit wenig Perspektive

Gesundheit und Diversity

2.3

Die Idee des Studiengangs ist den Studenten einen Überblick über viele verschiedene Bereiche zu geben und ihn für Diversity Gruppen zu sensibilisieren. Leider hat man jedoch das Gefühl, dass man alles aber auch nichts kann. Von Jura und Psychologie bis Wirtschaft und Soziales wird alles angeschnitten, jedoch kann ich mich nach dem Bachelorabschluss mit keinem Können so richtig brüsten. Der Studiengang versucht einen „Diversity Manager“ aus einem zu machen, jedoch ist dieser Beruf noch überhaupt nicht gefragt. Der Studiengang wurde zu früh für meinen Geschmack initiiert. Ich weiß nicht, welche Stärken mich nun durch den Studiengang auszeichnen.

Zudem sind die formalen Rahmenbedingungen schlecht. Die Organisation seitens der Hochschule ist mangelhaft und macht somit vieles noch schlechter. Über Dozenten lässt sich streiten, an jeder Universität gibt es gute und schlechte Lehrbeauftragte.

Abschließend kann ich diesen Studiengang leider nicht weiterempfehlen.

Familiäre Atmosphäre

Gesundheit und Diversity

4.7

Dank kleiner Übungs- und Semiargruppen ist ein intensives lernen bestens möglich.
Die Studieninhalte sind sehr interessant. Von Medizin über Gesundheitswissenschaften bis zu Konzepten von Diversity weisst jedes Modul interessante Inhalte auf.
Auch die Hochschule ist super neu mit allen technischen Möglichkeiten.
Die Mensa versorgt einen bestens mit gesunden und frischen Mahlzeiten.

Inhalte, die begeistern und weiter bringen

Gesundheit und Diversity

4.2

Ich bin jetzt im 6ten Semester und kann behaupten, dass nicht ein Modul als unnötig erscheint. Da der Studiengang neu ist, ist er allerdings schwierig bei potenziellen Arbeitgebern zu vermarkten. Wenn man allerdings von sich selbst und von seinen Fähigkeiten überzeugt ist, ist das auch kein Problem.

Ist ganz okay

Gesundheit und Diversity

2.8

Negativ:
- Organisation (Prüfungsordnungen werden jedes Jahr verändert, Nachweise der Praktika gehen verloren, falsche Noten werden eingetragen).
-Übungen sind kindlich und spielerisch.
-erinnert etwas an Schule.
-keine Toleranz für Mensch die viel Arbeiten (keine Anwesenheitspflicht)
-zwischen den mündlichen Prüfungen der Studierenden liegt oft mehr als eine Woche, oft ungleich verteilt (bin bis jetzt immer direkt nach den schriftlichen Prüfungen dran gekommen).
-nichts halbes aber auch nichts ganzen (findet man einen Job?)
Positiv:
-Manche Dozenten sind echt toll, ihnen liegt viel daran, dass die Studierenden bestehen.
-Inhalte sind sehr Interessant, man lernt viele Bereiche kennen.
-wenige Prüfungen pro Semester und Lerninhalte sind eher einfach.
-Hochschule ist sehr modern.
-man kann nebenbei arbeiten und sein Leben leben.

Jeder Mensch hat Recht auf das Gesundheitssystem

Gesundheit und Diversity

4.3

Jedes Individuum sollte Zugang zum Gesundheitssystem haben, unabhängig von Diversitymerkmalen wie Alter, Geschlecht, Herkunft, Behinderung oder Religion. Der Studiengang assoziiert beide Schwerpunkte, Gesundheit und Diversity, und schafft so neue Wege jeden einzelnen Menschen in die gesunde Gesellschaft nachhaltig zu integrieren. Die Hochschule ist sehr modern, bietet sowohl für Vegane als auch Vegetarier eine Menge Auswahl an Produkten oder Menüs an. Des Weiteren werden diverse moderne Lernmittel während der Lehrveranstaltungen verwendet. Diese Lehrveranstaltungen sind im Übrigen weder zu anspruchsvoll noch zu leicht. Sie werden an den jeweiligen Studiengang + Modul angepasst. Der Studienverlaufsplan hat einen roten Faden, sodass vielerlei Module aufeinander aufbauen und eine Struktur ergeben.

Gesundheitswissenschaften und Soziales

Gesundheit und Diversity

4.2

Perfekte Verschmelzung von zwei Fachbereichen, die sonst relativ selten verbunden werden. Besonders für Menschen, die sich noch nicht 100%tig auf eine Richtung festgelegt haben, sehr gut vorstellbar.
Die Studieninhalte kommen einem nicht unnötig vor, sondern logisch und verknüpft.

Anders als gedacht - aber happy

Gesundheit und Diversity

3.8

Ich habe mir unter dem Studiengang "Gesundheit und Diversity" etwas ganz anderes vorgestellt. Jedoch muss ich sagen, dass ich mit der "Realität" trotzdem zufrieden bin. Es gibt viele unterschiedliche und interessante Module - jedoch hat man dadurch aber auch das Gefühl, dass man nichts halbes & nichts ganzes studiert. ABER es gibt viele Praxisphasen (Praktika) wodurch man den Stoff intensiver verstehen und den Bezug zum realen Leben erkennen kann.
Die Hochschule an sich ist wunderschö...Erfahrungsbericht weiterlesen

Positiv überrascht

Gesundheit und Diversity

4.3

Trotz anfänglicher Unsicherheiten bin ich (kurz vor meinem Bachelor Abschluss) rückblickend größtenteils sehr zufrieden mit dem Studium, vor allem, dass Die Hochschule Verbesserungsvorschläge in jeglicher Hinsicht angenommen und so gut es geht versucht haben, diese umzusetzen.

Gesundheit und Diversity, eine großartige Zeit

Gesundheit und Diversity

5.0

Die Hochschule für Gesundheit in Bochum bietet allerhand. Angefangen von den Räumlichkeiten, in welche vor allem in letzter Zeit viel investiert wurde (neue Lehrgebäude, gute technische Ausstattung , eine entspannte Bibliothek), gefolgt von einem engagierten Dozenten/in, die wirklich an dem Erfolg ihrer Studenten interessiert sind bis hin zu stetiger Anpassung an Feedback seitens der Studenten zu Lehrveranstaltungen und Dozenten.

Ausbaufähig

Gesundheit und Diversity

4.0

Die Studienzeit war sehr chaotisch und häufig einfach nur unorganisiert. Die Inhalte waren interessant, durch die fehlende Verpflichtung der Studierenden jedoch manchmal nicht hilfreich (gruppenarbeiten konnten erledigt und vorgestellt werden - mussten jedoch nicht.)
Die Mensa ist laut Hörensagen gut, jedoch ist das Angebot für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit mehr als schlecht.
Alles in allem muss jedoch berücksichtigt werden, dass die Hochschule noch im aufbau ist. Ich würde diesen Studiengang allerdings trotzdem nicht nochmal wählen. Auch bezogen auf die Jobsuche.

  • 1
  • 20
  • 8
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.7
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 32 Bewertungen fließen 20 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 85% empfehlen den Studiengang weiter
  • 15% empfehlen den Studiengang nicht weiter