Studiengangdetails

Das Studium "Geschichte" an der staatlichen "Uni Passau" hat eine Regelstudienzeit von 7 bis 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Passau. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 9 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.3 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 643 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Studienmodelle

Weiterempfehlung
0%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Passau
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Passau
Weiterempfehlung
0%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Passau
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Passau

Letzte Bewertung

3.3
Katharina , 30.07.2017 - Geschichte Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Geschichte zählt zu den vielfältigsten Studienfächern. Möchtest Du Geschichte studieren, kannst Du zwischen Alter, Mittelalterlicher und Neuerer Geschichte wählen. Im Verlauf des Studiums lernst Du alle relevanten Epochen der Menschheitsgeschichte kennen. Um erfolgreich Geschichte studieren zu können, solltest Du umfassendes Interesse an historischen Ereignissen, alten und neuen Sprachen sowie analytisches Denken mitbringen.

Geschichte studieren

Alternative Studiengänge

Griechisch Lehramt
Staatsexamen
Uni Halle-Wittenberg
Musik Lehramt
Staatsexamen
Uni Würzburg
Infoprofil
Geschichtswissenschaft
Bachelor of Arts
Uni Erfurt
Infoprofil
Deutsch Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Göttingen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Interessante Inhalte mit wenig Lernaufwand

Geschichte Lehramt

3.3

Wenige Dozenten, die ihre Vorlesungen jedes Semester gleich aufbauen. Inhalte und Prüfungsfragen vorhersehbar, daher auch gute Bewertungen möglich.
Inhalte der Vorlesungen und Seminare interessant und abwechslungsreich! Wenig auf entsprechende Lehrämter abgestimmt.

Schönstes Unigelände Deutschlands

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Es ist der Hammer in der Pause am Wasser zu liegen und die Sonne zu genießen. Die Aussicht auf den Inn ist atemberaubend.
Der Studiengang ist informativ und man verliert nicht die Lust am lernen und an Erfahrungen sammeln. Die Bibliothek bietet umfangreiche Sitzplätze zum lernen und die Bücher, die jeweils für die einzelnen Studiengänge zur Verfügung stehen.

Geordnetes Chaos

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Leider ist durch die Umstellung der Bologna die Universität etwas überfordert und keiner kennt sich aus bezüglich Anrechenbarkeit oder ECTS -Punkte.
Leider ist den Dozenten in Geschichte auch ein Skript fremd weshalb man noch alles mitschreiben muss.
Dennoch ist das Studium sehr schön und Informativ, die Dozenten sind kompetent und die Bibliothek ausreichend ausgestattet.
Die Veranstaltungen sind abwechslungsreich und umfassend, allerdings häufig überfüllt.

Mal so mal so

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Studium ist gut,auch wen die Inhalte nicht immer wichtig sind für einen Lehrer,ansonsten ist alles nah beieinander,der Campus sehr schön und die meisten Dozenten sehr nett! Lediglich das organisatorische ist manchmal etwas schwierig,aber auch dort ist das Personal meist sehr nett!

Gemischte Gefühle

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Leider in der philosophischen Fakultät sehr alte und spartanische Austattung. Keinerlei Aufgriff neuer Unterrichtsmedien wie White Boards. Im Bereich der Pädagogik wenig Einbezug von "neuen" Thematiken wie Inklusion, Sonderpädagogik oder Deutsch als Fremd- bzw. Zweitsprache. Selten praxisorientierte Seminare, die auf das reale Unterrichtsgeschehen oder die Rolle als Lehrer vorbereiten.
Meist engagierte und studentenfreundliche Dozenten. Relativ persönliches Klima durch die kleine Größe der Uni.

Mehr Praxis nötig

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Ich studiere lehramt Hauptschule und mache dieses Semester mein staatsexamen. Rückblickend ist festzustellen, dass während des Studiums zu wenig Praxiserfahrung zu sammeln ist. Es gibt zwar verschiedene Praktika, aber die sind meist zu kurz oder es sind zu viele Studenten in einem Seminar, sodass man meist nicht viele unterrichtveruche halten kann.

Zu viele Studenten

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Im WS 13/14 gab es keinen NC, weshalb eine große Anzahl an Studenten dazu kam. Dies hat leider zur Folge, dass die Kurse sehr schnell überfüllt sind und somit nicht an den erforderlichen Kursen teilgenommen werden kann. In Vorlesungen kommt man problemlos rein. Bei den Seminaren siehts ganz anders aus. Oft werden auch nur wenige angeboten, obwohl in der Vorlesung 300 Studenten teilnehmen und das Seminar dazu gehört. In diesem Fall muss das Seminar in einem anderen Semester belegt und somit auch die Klausur geschrieben werden.
Besonders in den EWS und Didaktik Seminaren besteht dieses Problem. Hier muss man genau zum angegebenen Zeitpunkt auf "teilnehmen" drücken sonst kommt man auf die Warteliste. Hinsichtlich der Hauptfächer Englisch, Deutsch oder Erdkunde sollen die Kurse auch sehr überlaufen sein.
In meinem Hauptfach Geschichte besteht dieses Problem nicht, da dieses offensichtlich nicht so beliebt ist.

Studieren nach Bolgna II

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Die modularisierten Lehrveranstaltungen sollten eigentlich die Studenten entlasten. Das stimmt aber nur bedingt. Einerseits gibt es v.a. in den ersten beiden Semestern viele Veranstaltungen, bei welchem die ECTS-Punkte allein durch die Anwesenheit und somit ohne Klausur erreicht werden. Andererseits gibt es "gekoppelte" Veranstaltungen, welche alle belegt werden müssen um ECTS-Punkte erreichen zu können. So kann es sein, dass man in einem Semester zwar weniger Klausuren ablegen muss, aber im nächsten Semester umso mehr. Dies ist sehr stressig. So hatte ich beispielsweise drei "einfache" Klausuren (jeweils eine Lehrveranstaltung), eine "doppelte" (zwei Veranstaltungen, die belegt werden mussten und eine gemeinsame Klausur zu schreiben) und eine "dreifache" (drei Veranstaltungen, die belegt werden mussten, um die gemeinsame Klausur zu schreiben). Das war und ist sehr stressig. Wenn man allerdings rechtzeitig mit dem lernen beginnt, ist es durchaus zu schaffen. ;)

Interesse baut sich weiter auf!

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Umso mehr Veranstaltungen ich besuche, umso mehr erfreue ich mich an den Inhalten. Umso mehr ich in die Thematik eindringen kann umso mehr möchte ich mich damit auseinandersetzen. Das ist in alllen drei Fächern die ich studiere so.
Freue mich auf die weiteren Semester und werde immer neugieriger.
Doch eines Zählt: Die Inhalte sind nur so gut wie der Dozent und dessen Interesse. Doch bisher hatte ich das Glück nur solche Dozenten zu haben, die sich nicht nur auskannten sondern es auch wollten.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 7
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.3

Von den 9 Bewertungen fließen 1 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter