Studiengangdetails

Das Studium "Geschichte" an der staatlichen "Uni Düsseldorf" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Düsseldorf. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 65 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1387 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
89% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
89%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Düsseldorf

Letzte Bewertungen

3.8
Pascal , 02.11.2019 - Geschichte
3.0
Lisa , 02.11.2019 - Geschichte
3.7
Lea , 14.09.2019 - Geschichte

Allgemeines zum Studiengang

Geschichte zählt zu den vielfältigsten Studienfächern. Möchtest Du Geschichte studieren, kannst Du zwischen Alter, Mittelalterlicher und Neuerer Geschichte wählen. Im Verlauf des Studiums lernst Du alle relevanten Epochen der Menschheitsgeschichte kennen. Um erfolgreich Geschichte studieren zu können, solltest Du umfassendes Interesse an historischen Ereignissen, alten und neuen Sprachen sowie analytisches Denken mitbringen.

Geschichte studieren

Alternative Studiengänge

Geschichte Lehramt
Bachelor of Arts
Pädagogische Hochschule Weingarten
Geschichte
Master of Arts
Uni Paderborn
Geschichtswissenschaft
Bachelor of Arts
Uni Erfurt
Infoprofil
Geschichte Lehramt
Master of Education
Uni Konstanz

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Gut, aber es könnte mehr sein

Geschichte

3.8

Interessanter Stoff, Aufbereitung könnte moderner sein. Das Personal bemüht sich die Studenten bestens zu versorgen. Jedoch oftmals Kursbelegung schwer, da Schwerpunkte zur selben Zeit stattfinden. Weiterhin ist der Schwerpunkt auf Antike und Mittelalter interessant. Eine deutliche Erweiterung auf die Neuzeit wäre von Vorteil.

Dieses Studium sollte „Geschichte“ sein

Geschichte

3.0

Geschichtswissenschaft an der HHU ist das größte Institut innerhalb der Philosophischen Fakultät, weshalb es auch viele Dozenten gibt. Leider ist der Aufbau vieler Seminare extrem langweilig. Jede Stunde hält ein Studierender ein Referat ohne dass der Dozent etwas tun muss. Außerdem werden die zur Verfügung stehenden Medien häufig nur begrenzt benutzt (siehe Ilias).

Unterstützung zu bekommen wenn man sie braucht

Geschichte

3.7

Durch ein Studium muss man sich selbst kämpfen, daran ändert auch der Bachelor nichts. Die unterstützung von anderen studierenden ist wichtig. Wenn man hilfe von seiten der Uni braucht, dauert es oft etwas bis man den/ die richtige AnsprechpartnerInn hat. Alle Fachübergreifenden Klausuren, können nur einmal pro semester geschrieben werden, es gibt keinen zweiten Termin. Das ist besonders ärgerlich, wenn man zum Klausurtermin krank wird.

Vielfältiges Veranstaltungsangebot, z.T witte Bewe

Geschichte

3.5

Lehrveranstaltungen gibt es zu fast jedem Thema. Leider vermitteln die Dozenten teilweise komplett unterschiedliche Herangehensweisen und stellen gegensätzliche Anforderungen an das wissenschaftliche Arbeiten. Was der eine Dozent mit einer eins benotet ist bei einem anderen Dozenten eine glatte fünf.

Reise in die Vergangenheit

Geschichte

2.7

In den ersten Semestern sind die basismodule, die muss man belegen. Trockene Vorlesungen, danach kann man sich selber entscheiden welche Themen einen mehr interessieren, die Auswahl ist groß. Es gibt auch ausreichend Plätze, die Dotzenden sind größtenteils kompetent. Wer auf viele Daten und Texte steht, ist hier genau richtig.

Überfordernd

Geschichte

3.3

Die Inhalte sind sehr überfordernd wenn man im Abitur immer nur die selben Standardthemen hatte und plötzlich mit anderen konfrontiert wird. Vorlesungen sind überhaupt nicht nachzuvollziehen wenn man keine Vorkenntnisse hat. Es werden aber Grundkurse dafür angeboten. Man muss eine Leidenschaft für das Fach haben und sich Privat damit auseinandersetzen wollen.

Sehr gut!

Geschichte

4.0

Der Studiengang ist breit gefächert und man kann neben den Pflichtvorlesungen immer aus vielen spezifischen Seminaren wählen. Alte Geschichte ist ein wenig unübersichtlich- hängt aber auch vom Professor ab.
Mittelalter Vorlesungen viel übersichtlicher gestaltet als die alte Geschichte Vorlesungen!

Positives Lernerlebnis

Geschichte

3.7

Die Kommunikation und Lehrmittel sind auf dem neusten stand. Es gibt immer genügend Plätze in den gewünschten Seminaren und die Dozenten betreuen einen sehr gut auf Anfrage. Es kann im Studienverlauf zwischen einem antike/ Mittelalter oder Neuzeit Schwerpunkt gewählt werden.

Sehr lehrreich

Geschichte

3.0

Geschichte kann sehr trocken sein, aber wenn es einen interessiert kann es Spaß machen. Es gibt viele kompetente aber auch zum Teil fragwürdige Professoren. Im grossen und ganzen muss man, besonders am Anfang, unglaublich viel lesen und auch recherchieren.

Perfekt und weitgefächert!

Geschichte

4.2

Erste Einführungen führen dazu sich schnell auf ein Thema spezialisieren zu wollen! Jeder Dozent führt seine Veranstaltungen individuell und spannend, so dass man bereits im ersten Semester noch mehr Interesse und Spaß bekommt sein Wissen zu erweitern und zu forschen! Immer eine große Auswahl an unterschiedlichen Übungen, die jedes Themenfeld fördern und du immer dazulernst.

  • 4
  • 17
  • 35
  • 9
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 65 Bewertungen fließen 37 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 89% empfehlen den Studiengang weiter
  • 11% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2019