Kurzbeschreibung

Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang "Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten" befasst sich mit dem menschlichen Alter(n) aus einer individuellen, organisationalen und gesellschaftlichen Perspektive. Das anwendungs- und forschungsbezogene Studium "Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten" an der staatlichen "Uni Vechta" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts".

Letzte Bewertungen

4.4
Sarah , 29.05.2024 - Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)
4.5
Emmi , 29.05.2024 - Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)
4.7
Inga , 28.05.2024 - Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)
4.1
Jamie , 01.02.2024 - Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)
4.7
Mareike , 03.11.2023 - Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Pflichtbereiche:

  • Einführung in die Gerontologie
  • Sozialwissenschaftliche Grundlagen und Theorien des Alterns
  • Lebenslagen und Lebensläufe
  • Psychologische Gerontologie
  • Gesundheit und Pflege
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechtliche Grundlagen der Gerontologie
  • Modelle und Methoden der Datenanalyse
  • Forschungsmethoden
  • Anwendungsorientiertes Studienprojekt (z. B. Qualitätsmanagement, Marketing, Ambient Assisted Living, betriebliches Altersmanagement)
  • Praxismodul (8 Wochen)
  • Bachelorarbeit und -kolloquium

Wahlpflichtbereiche:

  • Soziale Konstruktion und Biologie des Alters
  • Public Health
  • Beratung und Betreuung
  • Pädagogische Psychologie für Soziale Dienstleistungen
  • Interpersonales und Intergruppenverhalten
  • Altern und Arbeit
  • Organisationelle Gerontologie
  • Organisation und Personalmanagement
  • Psychologische Grundlagen organisationalen Handelns
  • Grundlagen des Zivilrechts
  • Haftung und Schuld
  • Politikwissenschaftliche Grundlagen der Sozialpolitik und Sozialverwaltung
  • Sterben und Tod
  • Lehrforschungsprojekte
  • Spezielle Thematiken (z.B. Soziale Probleme im Alter, Sport im Alter, Altersbilder, Gewalt im Alter)
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur);
  • Fachgebundene Hochschulreife;
  • Fachhochschulreife;
  • studiengangsnahe Ausbildung plus Berufstätigkeit. ⏩ 3 Jahre studiengangsnahe Ausbildung + 3 Jahre studiengangsnahe Berufstätigkeit
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Vechta
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
  • Soziale und individuelle Kompetenzen (Teamfähigkeit sowie Selbstständigkeit, Verantwortung und Lernkompetenz)
  • Analyse- und Reflexionsfähigkeit (u.a. Fähigkeit zur theoriegeleiteten Erfassung von Problemlagen im Alter, zum interdisziplinären Denken bei gerontologischen Fragestellungen und zum Theorie-Praxis-Transfer)
  • Management- und Führungskompetenzen (u.a. Fähigkeit, überschaubare Veränderungsprozesse in Organisationen selbst zu steuern und Mitarbeiter/innen zu motivieren und zu führen)
  • Beratungs- und Planungskompetenzen (u.a. Fähigkeit, soziale, psychologische und organisatorische Maßnahmen zu planen und umzusetzen, Problemlösungen zu erarbeiten und neue Handlungsfelder z.B. in der Altenarbeit zu erkennen und zu entwickeln)

Quelle: Uni Vechta

  • in Seniorenberatungsstellen, der kommunalen Altenhilfe und Sozialplanung oder der Alten- und Erwachsenenbildung
  • im Gesundheitswesen und bei Wohlfahrtsverbänden
  • im Management von Altenhilfeeinrichtungen oder anderen sozialen Dienstleistungsunternehmen
  • in Personalabteilungen von öffentlichen und privaten Arbeitgebern mit altersgemischten Belegschaften
  • bei Technologieunternehmen, Dienstleistungsanbietern und Herstellern, die Produkte für die Zielgruppe Senioren entwickeln
  • in der Politik-, Organisations- und Unternehmensberatung

Quelle: Uni Vechta

Der Bachelorabschluss qualifiziert zudem für ein weiterführendes Masterstudium. Unmittelbarer Anknüpfungspunkt ist hier der Masterstudiengang Alternswissenschaften / Gerontologie an der Universität Vechta, der die Inhalte des Bachelorstudiums weiterführt und wissenschaftlich vertieft.

Auch besteht eine Möglichkeit, direkt nach dem "Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten" Bachelorstudium Masterstudiengänge Soziale Arbeit oder Management Sozialer Dienstleistungen zu belegen, die an der Universität Vechta angeboten werden.

Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang "Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten" kann auch als Grundlage für Masterstudiengänge der Gerontologie oder benachbarter Gebiete anderer Universitäten dienen.

Quelle: Uni Vechta

Ab dem Wintersemester 2024/25 wird das Lehrangebot flexibilisiert, um Ihnen ein mit familiären und beruflichen Verpflichtungen kompatibles Studium zu ermöglichen! Studienanfänger im Bachelor und Master werden Präsenzveranstaltungen an nur drei Tagen in der Woche haben. Außerdem wird in vielen Lehrveranstaltungen asynchrone oder hybride Teilnahme ermöglicht. Kontaktieren Sie bei Fragen zum flexiblen Studium unsere Fachstudienberatung (Katja Rackow) katja.rackow@uni-vechta.de.

Quelle: Uni Vechta

Nach ihrem Bachelor-/Master-Abschluss arbeiten Gerontologinnen und Gerontologen in verschiedenen Bereichen. Ein paar Einblicke erhalten Sie auf der Gerontologie-Alumni-Seite.

Quelle: Uni Vechta

Videogalerie

Studienberater
Katja Rackow
Fachstudienberatung
Uni Vechta
+49 (0)4441 15-736

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Im Gerontologie Studium befasst Du Dich mit einer vergleichsweise jungen Wissenschaft. In Deutschland steigt die Lebenserwartung in den letzten Jahrzehnten beständig an. Damit tauchen  immer mehr Fragen und Herausforderungen auf, mit denen sich Gerontologen befassen. Gerontologie ist interdisziplinär ausgerichtet und beschäftigt sich mit dem Älterwerden des Menschen. Im Gerontologie Studium erforschst Du das Altern aus medizinischer, soziologischer, psychologischer und kultureller Sicht.

Gerontologie studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Interdisziplinär und Zukunftsorientiert

Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)

4.4

Der Studiengang "Gerontologie" bietet eine umfassende und interdisziplinäre Ausbildung und deckt alle relevanten Bereiche ab, einschließlich der biologischen, psychologischen und sozialen Aspekte des Alterns. Die Dozenten sind sehr kompetent und sind stets bereit bei Fragen und Problemen zu helfen. Die Karriereaussichten nach dem Studium sind äußerst vielversprechend.

Sehr vielschichtiges Studium

Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)

4.5

Sehr interessanter Studiengang der viele Einblicke in verschiedene interdisziplinäre Bereiche bietet, von biologischen Alterungsprozessen über psychologische und soziologische Perspektiven bis hin zu rechtlichen Grundlagen oder Pflegenkonzepten und noch vielem mehr. Dadurch, dass man leicht in direkten Kontakt mit den Dozierenden kommt, werden alle Inhalte auch wirklich verständlich vermittelt. Trotz des ganzen Wissens, dass man in diesem Studium ansammelt, hat man in der Regel auch immer noch genügend Freizeit zur Verfügung :)

Ein sehr abwechslungsreiches, spannendes Studium

Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)

4.7

Das Studium ist sehr abwechslungsreich und spannend. Die Dozenten sind sehr kompetent und unterstützen die Studierenden in ihrem Studium. Durch die Wahlpflichbereiche und Profilierungsbereiche können Schwerpunkte gelegt werden und somit sein eigenes Interessenfeld im Studium verfolgt werden.

Zukunftsorientiert - herzliche & familiäre Uni

Gerontologie: Altern nachhaltig gestalten (B.A.)

4.1

Der Studiengang Gerontologie ist ein zahlenmäßig kleiner und familiärer Studiengang an einer überschaubaren Universität, bei der man als Studierender "nicht nur eine Matrikelnummer von vielen" ist. Die Studieninhalte sind meist interessant gestaltet und informativ, in einigen Seminaren wird Raum zur aktiven Diskussion dargeboten.
Die Dozierenden sind dabei kompetent und zumeist auch unterstützend.
Die Ausstattung ist in den meisten Räumen ausreichend, selten funktionierte sie jedoch auch mal nicht. Ansonsten ist alles...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 2
  • 9
  • 8
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.1
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    4.0
  • Literaturzugang
    4.2
  • Digitales Studieren
    4.2
  • Gesamtbewertung
    4.1

In dieses Ranking fließen 20 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 106 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 06.2024