Studiengangdetails

Das Studium "Geotechnik und Bergbau" an der staatlichen "TU Bergakademie Freiberg" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Diplom". Der Standort des Studiums ist Freiberg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 9 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 136 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Lehrveranstaltungen und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Diplom
Standorte
Freiberg

Letzte Bewertungen

3.2
Sophia , 10.09.2018 - Geotechnik und Bergbau
4.3
Jennifer , 30.10.2017 - Geotechnik und Bergbau
4.2
Markus , 21.08.2017 - Geotechnik und Bergbau

Alternative Studiengänge

Sustainable Mining and Remediation Management (MoRe)
Master of Science
TU Bergakademie Freiberg
Geoingenieurwesen und Nachbergbau
Master of Engineering
THGA Bochum

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Praxisnah und gut betreut

Geotechnik und Bergbau

3.2

Der Studiengang Gentechnik und Bergbau bietet ein breites Spektrum an Entfaltungsmöglichkeiten und es wird auch schon während des Studiums ein enges Netz zu zukünftigen Arbeitgebern aufgebaut.
Vor allem die ersten 4 Semester sind ziemlich schwer aber danach wird es sehr viel praxisnäher.

Durchwachsen

Geotechnik und Bergbau

4.3

Ich habe eher durchwachsene Erfahrungen mit dem Studium in Freiberg gemacht.
Einerseits ist die Uni und der Studiengang gut mit ihren Themenbereichen aufgestellt, andererseits sollte sie sich auch zeitlich weiterentwickeln, vor allem was die Studieninhalte an geht.

Freude am Studium

Geotechnik und Bergbau

4.2

Aufgrund der relativ kleinen Uni ist es sehr gut möglich viele Kontakte auch außerhalb seines eigenen Studienganges zu knüpfen. Wodurch man nicht nur in seinem Studiengang versauert, sondern auch andere Module kennenlernet die auch interessant sein können. Und sich dadurch eigentlich immer ein Gesprächsstoff vorhanden ist.

Vielseitig

Geotechnik und Bergbau

4.0

Bergbau kann in Deutschland nur noch an 3 Universitäten studiert werden, was ihn definitiv zu einem Exot unter den Ingenieur Studiengängen macht.
In Freiberg ist das Studium breit gefächert, so wird man optimal auf alle Bereich des Berufes vorbereitet.
Neben den Basic- Ingenieur Fächer wie Mathematik, Physik, TM etc gibt es auch Besonderheiten die es deutlich interessanter machen.
Der Aufbau ist optimal, es gibt Vorlesungen, Übungen und Tutorien zu fast jeden Fach so dass man sich optimal auf Prüfungen vorbereiten kann.
Die Universität ist auch nicht so gross so dass man auch mit den Professoren und Mitarbeiter gut in Kontakt steht.

Schwer aber es macht Spaß

Geotechnik und Bergbau

3.7

Geotechnik und Bergbau ist keinesfalls ein leichtes Fach.
Man muss sehr viele ingenieurwissenschaftliche Fächer belegen.
Zwar eignet man sich dadurch ein gutes Allgemeinwissen an, allerdings ist es oft sehr zeit- und arbeitsaufwändig.
Da die TU Bergakademie Freiberg relativ klein ist herrscht hier ein familiärer Umgang was sehr angenehm ist.

Harter Weg, glorreiches Ziel

Geotechnik und Bergbau

2.4

Wer auf Studentenleben hofft und das Studium mal so nebenbei machen möchte, ist hier falsch und sollte lieber BWL studieren.
Die Lehrveranstaltungen sind sehr weit gefächert und teilweise äußerst schwer.
Da die Uni katastrophal organisiert ist, habt ihr fast keine Freizeit. Unter dem Semester müsst ihr ständig da sein, wegen so genannter "Praktika", welche Prüfungsvoraussetzungen für viele Module darstellen. Meistens sind das Beschäftigungstherapien, die dazu dienen, euch das Leben z...Erfahrungsbericht weiterlesen

Seltenes Studium in der Bergstadt

Geotechnik und Bergbau

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind interessant und vielfältig, teilweise sehr anspruchsvoll. Die Dozenten sind fachlich kompetent, ihre didaktischen Fähigkeiten lassen aber manchmal Wünsche offen. Durch das eigene Lehr- und Forschungsbergwerk, Kontakte zur Industrie und Exkursionen wird das Studium ab dem Hauptstudium recht Praxisnah - die ersten 4 Semester hört man von Bergbau aber absolut nichts. Der Studienverlauf ist zu eng gegliedert, sodass mit Arbeiten, Exkursionen und Praktika ein Erreichen des Diploms in der Regelstudienzeit nicht möglich ist!

Tradition und Praxis

Geotechnik und Bergbau

Bericht archiviert

Das Grundstudium ist recht langweilig, aber im Hauptstudium wird es richtig spannend. Wichtig ist, dass man die vorgeschriebenen Praktika immer schon mit in den Semesterferien macht - das bringt auch Praxiserfahrung, macht richtig Spaß und schlecht bezahlt wird es auch nicht.

In die Silberstadt kommen und Gold finden

Geotechnik und Bergbau

Bericht archiviert

Seit knapp drei Jahren studiere ich nun schon im kleinen sächsischen Städtchen Freiberg und bereue meine Entscheidung aus Brandenburg hier hergezogen zu sein auf keinen Fall.
Auch wenn Freiberg etwas unscheinbar klingt und in der Öffentlichkeit sicherlich nicht sehr populär ist, sind die Studienbedingungen hier hervorragend. Der große Vorteil ist natürlich die Größe der Uni. Für die ungefähr 6000 Studenten gibt es mehr als genug Kapazitäten. Der Kontakt zur Lehre funktioniert fantastis...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 4
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 9 Bewertungen fließen 6 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter