Studiengangdetails

Das Studium "Geoökologie" an der staatlichen "TU Bergakademie Freiberg" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Freiberg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 9 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.3 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 143 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Ausstattung und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Freiberg

Letzte Bewertungen

4.2
Julia , 16.05.2019 - Geoökologie
4.5
Tina , 18.02.2019 - Geoökologie
3.8
Leon , 07.01.2019 - Geoökologie

Allgemeines zum Studiengang

Die Geoökologie erforscht natürliche und vom Menschen beeinflusste Ökosysteme. Du hast Interesse an der Umwelt und möchtest dabei mithelfen, die Umweltprobleme unserer Zeit zu lösen? Dann bist Du beim Studiengang der Geoökologie genau richtig. Nach Beendigung Deines Studiums planst Du zum Beispiel Altlastensanierungen oder erarbeitest Lösungsstrategien für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.

Was das Fach Geoökologie ausmacht, zeigt dieses Video:

{youtube}OkkQTilqa2s{/youtube}

Geoökologie studieren

Alternative Studiengänge

Umweltprozesse und Naturgefahren
Master of Science
KU Eichstätt-Ingolstadt
Infoprofil
Geoökologie
Master of Science
Uni Tübingen
Geoökologie
Master of Science
KIT
Geoökologie
Master of Science
Uni Bayreuth
Geoökologie
Bachelor of Science
KIT

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Interdisziplinär in gemütlicher Umgebung

Geoökologie

4.2

Ich mache gerade meinen Bachelor hier und möchte mein Studium auch noch im Master in Freiberg fortsetzen. Die Uni ist sehr übersichtlich und man merkt, dass Geowissenschaften hier groß geschrieben werden. Der Studiengang selbst rutscht leider immer wieder irgendwo zwischen Geologie und Naturwissenschaften durch, die Organisation ist eher semi. Dafür gibt es viele engagierte Leute in FSR, Fachgruppe usw die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen. Durch die gutr Vernetzung kann man dieses Defizit...Erfahrungsbericht weiterlesen

Interdisziplinär aufgestellt

Geoökologie

4.5

Die Themen sind sehr breit gefächert. Anfangs hat man noch Grundlagenfächer wie Mathematik, Physik und Chemie. Da muss man sich schon etwas anstrengen, aber es ist machbar. Durch verschiedene Wahlmodue kann man sich in verschiedene Richtungen vertiefen. Es gibt auch interessante Exkursionen und Praktika. Da es relativ wenige Studierende sind, ist die Atmosphäre familiär und die Dozenten kennen einen (zumindest später) persönlich. Es gibt auch keinen NC und somit bekommt jeder einen Studienplatz. Die Betreuung der Bachelorarbeit war sehr gut und man kann immer bei den netten Dozenten nachfragen.

Klein, aber fein

Geoökologie

3.8

Die geringe Größe der Stadt und Uni stehen nicht im Widerspruch zur hohen Qualität des Studiums. Die TUBAF ist besonders auf die Geowisschenschsften spezialisiert und auf jeden Fall für ein Studium in Betracht zu ziehen! Besonders die enge Beziehung zwischen Lehrenden und Studierenden ist sehr von Vorteil.

Viele nette Menschen

Geoökologie

4.2

Ich bin jetzt im 3. Semester und habe bisher viele gute Erfahrungen gemacht. Freiberg mag nicht der allerbeste Standort für meinen Studiengang sein, jedoch überzeugt mich die herzliche Atmosphäre in der Stadt und der Uni. Man fühlt sich gut betreut und unter den Studenten gibt es eine sehr gute Vernetzung. Die Ausstattung der Chemielabore ist sehr modern und es wird auch sehr viel Wert auf die Pflege dieser gelegt. Damit überzeugt die Uni in ihrer Professionalität und Ausstattung. Der Campus ist zusammenhängend und smot alles auch zu Fuß schnell erreichbar.

Das Studium zum reinschnuppern

Geoökologie

4.7

Das Studium ist sehr breit gefächert und bietet so die Möglichkeit in viele Fachbereich einen guten Einblick zu gewinnen. Wer schon früh weiß in welche Richtung es gehen soll, wird in diese Richtung gefördert und kann sich schon im Bachelor ein bisschen spezialisieren. Die Professoren pflegen ein enges Verhältnis zu den Studierenden. Die Universität ist sehr gut ausgestattet mit unterschiedlichsten Laboren und neuster Technik.

Persönlich und anspruchsvoll

Geoökologie

4.2

Die TUBAF ist eine kleine Universität mit hohem Niveau. Die von anderen Unis bekannte Massenabfertigung und Anonymität gibt es hier nicht, im Gegenteil: Die Atmosphäre ist fast schon familiär, Studenten und Dozenten kennen einander ebenso wie Studenten unter sich. Man findet schnell Anschluss und wird gut gefördert.

Naturwissenschaftlich begründet

Geoökologie

4.7

Geoökokogie ist eine sehr interdisziplinäre Disziplin und lebt davon. Besonders die Zusammenhänge der einzelnen Teilgebiete sind für mich interessant gewesen und die Vorgänge im ganzen betrachten zu können. Die Universität bietet vielfältige Möglichkeiten und durch eine intensive und persönliche Betreuung lernt man in einem angenehmen Umfeld.

Außergewöhnliches Studium für Naturinteressierte

Geoökologie

Bericht archiviert

Das Grundstudium ist im ersten Semester noch nicht so spannend, da man wirklich nur Grundlagen hat. Ab dem zweiten Semester hat man dann Freilandökologie, was echt sehr spannend ist! Es gibt immer genügend Plätze in Seminaren und für das Studium sowieso. Kein NC ;) das Unileben in Freiberg ist ok. Dresden ist nahe dran.

Zu breit gefächert

Geoökologie

Bericht archiviert

Da der Studiengang sehr interdisziplinär ist, werden Veranstaltungen vieler verschiedener Fakultäten und Studiengänge besucht. Dadurch fühlt sich keiner wirklich für die Geoökologie verantwortlich. Einige Inhalte kommen mehrfach vor und es gibt viele kleine, zu spezielle Module. Insgesamt ist das Studium zu vollgepackt mit Modulen zum Auswendiglernen und so breit gefächert, dass am Ende der Überblick fehlt.

Auf der anderen Seite ist der Praxisanteil sehr hoch und mit viel Eigeninitiative kann man sich viel Wissen für einen Job in der Umweltbranche aneignen.
Freiberger Uni ist topp! Nicht zu groß, nicht zu klein, anspruchsvoll aber auch dafür bekannt und geschätzt.

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    4.3
  • Ausstattung
    4.4
  • Organisation
    4.3
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 9 Bewertungen fließen 7 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter