COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Kurzbeschreibung

Der 2-Fächer-Bachelorstudiengang Geoinformatik kann an der Universität Osnabrück als Kernfach oder Nebenfach – jeweils in Kombination mit einem weiteren Studienfach - studiert werden. Die Kombination mit unterschiedlichsten Studiengängen (z.B. Informatik, Umweltsystemwissenschaften, Geographie) ermöglicht individuelle Schwerpunkte zu setzen.

Geoinformatik und Fernerkundung sind aktuelle Schlüsseltechnologien für ein verbessertes Umweltmonitoring, etwa im Kontext des Klimawandels und einer nachhaltigen anthropogenen Landnutzung. Der Fokus liegt auf der digitalen Erfassung und Analyse raumbezogener (Bild-)Daten sowie der Umweltbeobachtungen mittels Satelliten, beispielsweise zur Erstellung digitale (3D-)Karten.

Nach Erwerb des 2-Fächer-Bachelor Geoinformatik kann man im öffentlichen Dienst und Unternehmen tätig werden oder den Master of Science in Geoinformatik anschließen.

Das Schloss Osnabrück ist Sitz der Verwaltung und zweier Institute.
Quelle: euroluftbild.de| Robert Grahn

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor
Link zur Website
Inhalte
Die Geoinformatik ist ein neues interdisziplinäres Fachgebiet mit Schnittstellen von Mathematik, Informatik, Geografie und Wirtschaftswissenschaften. Sie widmet sich der Lösung raumbezogener Fragestellungen mithilfe von Konzepten der Informatik. Hierzu gehören die Erfassung von Daten mit GPS-Geräten, Routenberechnungen mit Navigationssystemen oder Gefährdungsabschätzungen von Altlasten in Umweltinformationssystemen.
Voraussetzungen
Allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife oder eine besondere Hochschulzugangsberechtigung
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Osnabrück
Hinweise
Der 2-Fächer-Bachelor-Studiengang Geoinformatik wird als Kern- und Nebenfach angeboten und muss mit einem weiteren Fach kombiniert werden. Dabei ist eine Kombination mit den Fächer Anglistik/Englisch, Latein, Germanistik/Deutsch und Romanistik ausgeschlossen.
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Neben der Geoinformatik ist die Fernerkundung/digitale Bildverarbeitung fester Bestandteil des Studiums. Diese Fächerkombination stellt aus fachlicher Sicht in Deutschland eine einzigartige Möglichkeit für Studierende der Geoinformatik mit einer großen Praxis- und Forschungsrelevanz dar. Das Studium zeichnet sich durch eine individuelle und intensive Betreuung sowie ein modernes und praxisnahes Lehrangebot in kleinen Lerngruppen aus.

Quelle: Uni Osnabrück 2020

Im Anschluss an das Studium können Sie bei regionalen oder überregionalen Firmen und Behörden tätig werden. Hierbei gibt es ein breit gefächertes Spektrum an möglichen Arbeitgebern aus den Bereichen: Umweltmonitoring und -schutz, Agrarfernerkundung und Precision Farming, Geodateninfrastrukturen, Stadt-, Regional- und Landschaftsplanung, Vermessungs- und Katasterwesen sowie Web- und Softwareentwicklung. Die Tätigkeit an einer Forschungseinrichtung und auch die Gründung eines Start-Ups im Umfeld der Universität sind ebenfalls möglich.

Quelle: Uni Osnabrück 2020

Das sechssemestrige Bachelorstudium umfasst 180 Leistungspunkte, die sich auf zwei Studienfächer, Professionalisierungsbereich, Praktika und Bachelorarbeit verteilen. Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf Veranstaltungen aus den Bereichen der Geoinformatik und Fernerkundung (u.a. Geoinformationssysteme, Digitale Bildverarbeitung) ergänzt um Grundlagenveranstaltungen.

Quelle: Uni Osnabrück 2020

Osnabrück zählt mit 160.000 Einwohnern zu den größten Städten Niedersachsens. Die Stadt blickt auf eine lange Historie zurück, wodurch viele unterschiedliche Baustile der Stadt ein besonderes Flair verleihen. Natur kann u.a. im Natur- und Geopark TERRA.vita stadtnah erlebt werden. Als Studentenstadt zeichnet sich die Stadt durch ein vielfältiges gastronomisches und kulturelles Angebot aus.

Das Institut für Informatik verfügt über hervorragend ausgestattete Labore, Computerräume und Hörsäle. Die Grundlagenveranstaltungen werden durch Tutorien in Kleingruppen optimal betreut. Die angenehme und persönliche Atmosphäre bietet ideale Bedingungen für ein erfolgreiches Studium. Die Durchführung von Forschung auf höchstem Niveau und mit sehr guten Kontakten in die Wirtschaft ist hier ebenfalls möglich.

Als Unterstützung und Vorbereitung auf das Studium werden zu Beginn des Studiums Studienvorkurse zu Informatik und Mathematik sowie eine Erstsemestereinführungswoche angeboten.

Quelle: Uni Osnabrück 2020

Videogalerie

Studienberatung
Dipl.-Biol. Astrid Heinze
Studiengangskoordination des Instituts für Informatik
Uni Osnabrück
+49 (0)541 969 2149

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Studium der Geoinformatik beschäftigt sich mit der Vermessung und Abbildung der Erdoberfläche, speziell jedoch mit der Erstellung von digitalen Karten und Geländemodellen. Geoinformatik gehört zum einen zum Fachbereich der Geowissenschaften und zum anderen zu den Ingenieurswissenschaften. 

Geoinformatik studieren

Bewertungen filtern

Einmal über den Tellerrand schauen

Geoinformatik

Bericht archiviert

Es ist ein super vielseitiges Studium, mit aktuellen Inhalten und Themen. Die Dozenten sind bemüht immer aktuelle Themen für uns aufzubereiten und unser Interesse zu wecken. Geoinformatik bietet vielmehr als ich gedacht hätte und ich bin froh, mich dafür entschieden zu haben!

Familie der Geoinformatiker

Geoinformatik

Bericht archiviert

Mein Studiengang ist klein, wir sind so 20-30 Studenten und darunter teilweise schon Master. Dadurch ergibt sich eine sehr schöne Lern-atmosphäre, man kennt die Profs gut und auf Fragen kann individuell eingegangen werden! Mir macht es so mehr Spaß zu lernen, der Praxisteil ist super interessant und man fühlt sich einfach gut betreut :).

Familiärer Umgang in kleinem Fachbereich

Geoinformatik

Bericht archiviert

Im Vergleich zu anderen Fakultäten ist der Fachbereich Geoinformatik in Osnabrück übersichtlich und familiär. In kleineren Seminaren wird der Vorlesungsstoff gut wiederholt, ergänzt und erklärt und bei Verständnisproblemen bekommt man von jeder Seite Hilfe, bis es klappt!

Das Veranstaltungsangebot ist leider recht überschaubar, da es an Dozenten mangelt. Die die da sind, sind jedoch voll bei der Sache und unterstützen die Studierenden, wo sie nur können....Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 07.2020