Studiengangdetails

Das Studium "Geographie" an der staatlichen "TUD - TU Dresden" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Dresden. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 15 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1278 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
91% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
91%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Dresden

Letzte Bewertungen

2.8
Sina , 12.03.2019 - Geographie
3.5
Mitja , 27.01.2019 - Geographie
3.7
Valerie , 25.03.2018 - Geographie

Allgemeines zum Studiengang

Mit dem Geographie Studium liegst Du genau richtig, wenn Dich sowohl natur- als auch gesellschaftswissenschaftliche Fragen interessieren. Du beschäftigst Dich in diesem interdisziplinären Studiengang mit räumlichen Strukturen und lernst, sie zu beschreiben, zu erklären und zu gestalten. Deine Forschungen reichen von der Raumplanung einer kleinen Gemeinde bis hin zur Siedlungsgeographie der Weltbevölkerung und tragen dazu bei, Probleme hinsichtlich der Umwelt und sozialer Aspekte zu lösen.

Geographie studieren

Alternative Studiengänge

Geographie Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Bremen
Geographie Lehramt
Master of Education
Uni Tübingen
Angewandte Geographie
Master of Science
RWTH Aachen
Geographie Lehramt
Master of Education
Uni Hamburg
Geographie
Bachelor of Science
Uni Frankfurt

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Versteht man die Welt innerhalb von 3 Jahren?

Geographie

2.8

Darum geht es im Studiengang Geogrpahie, die Welt zu verstehe. Welche Zusammenhänge kann man zwischen physischen Prozessen herstellen, wie beeinflussen sich Natur und Mensch, was kann man aus der Vergangenheit in Bezug auf die Veränderung unseres Planeten, für die Zukunft lernen. Wie gehen wir in Zukunft mit der Natur und den vorhandenen Ressourcen um, wie planen wir Städte sowie das miteinander einer stetig wachsenden Bevölkerung? Um diese Fragen zu beantworten, muss man die grundlegensten Sachverhalte verstehen. Das funktioniert nicht nur im Hörsaal, man sollte raus, vorort beobachten und analysieren, die Kulturen verschiedener Länder kennenlernen und die physisch geographischen Prozesse sowie deren Ergebnisse vorort betrachten und Fragestellungen immer wieder hinterfragen und an neuen Ideen ider Lösungen arbeiten.

Wechsel der Studienordnung bereitet Probleme

Geographie

3.5

Der Wechsel der Studienordnung verläuft für uns Studenten leider nicht gut Organisiert ab. Es ist häufig nicht klar was unsere Möglichkeiten in z.B. Vertiefungsrichtungen sind oder welche Anforderungen wir im Bezug auf Belegarbeiten erfüllen sollen. Wir sind Teil eines Experiments, was sich für uns meist negativ äußert. Hoffentlich wir das für kommende Jahrgänge besser denn die meisten Dozenten sind echt gut und fördernein kritisches Auseinandersetzen mit aktuellen Themen der Geographie.

Vielseitig

Geographie

3.7

Es wird sowohl auf die Human- und Physische Geographie eingegangen. Vorlesungen, Übungen, Seminare alles dabei. Ab dem dritten Semester gibt es ein breites Spektrum an Ergänzungsbereichen. Allerdings zu wenige praktische Arbeit, besonders bezogen auf die physische Geographie und Geologie oder Fernerkundung. Inzwischen neue Studienordnung seit Wintersemester 2017, angeblich anspruchsvoller geworden. Physik-lastiger und Geodäsie-lastiger.

Durchblick

Geographie

4.3

Mein Studiengang erweitert den Blick für die Alltärglichen Dinge. Er regt zum Nachdenken über die Entstehung und das Leben auf der Erde an. Eine Mischung aus physischer Geographie und Humangeographie zeigt ein breites Spektrum über das wirken und walten der Menschen auf der Erde, aber auch der urnatürlichen Kräfte, die diese erschaffen haben.

Begeisterung

Geographie

3.7

Positive und interessante sehr praxisnah und gut organisiert außer freitags wenn Sie Sonne Schein trügt und der Professor keinen Kaffee hatte. Hunde sind nicht erlaubt aber das ist ok. Ansonsten alles gut in geo. Nicht zu viele Kommilitonen und Kommilitonen

Traumstudium

Geographie

4.2

Der Studiengang ist nur recht klein und somit auch recht familiär.
Die Dozenten fordern einen und die Lehrveranstaltungen sind zum Teil recht anspruchsvoll, aber wenn man sich reinkniet, ist es auf jeden Fall schaffbar.
Die Studienordnung würde zum WS 17/18 erneuert, jedoch scheint der Studienablauf sehr strukturiert zu sein.

Super Interessant! Sehr Vielfältig!

Geographie

3.5

Ich erhalte eine gute Ausbildung in verschiedenen Fachrichtungen, sodass ich mich optimal vorbereitet für einen Master bewerben kann. Die Professoren sind nett und der Stundenplan nicht zu stressig. Es ist sehr abwechslungsreich und ich kann es für Jeden, der sich für seine Unwelt interessiert, sehr empfehlen.

Definitiv empfehlenswert mit Ausbaumöglichkeiten

Geographie

3.3

Geografie ist ein breitgefächertes Fach an der Technischen Universität Dresden, von Humangeografie bis hin zur physischen Geografie ist alles vertreten. Vor allem das Campus leben und die Mensa sind spitze. Die Organisation könnte teilweise verbessert werden und ich würde mich ebenfalls freuen, wenn der Studiengang wieder etwas mehr unterstützt wird und somit auch wieder mehr junge Leute auf ihn aufmerksam werden in Dresden.

Von Kürzungen betroffen

Geographie

2.8

Das Campusleben stellt man sich bunt vor, das Studieren mit hitzigen Diskussionen und spannenden Forschungsthemen. Kommt man in das Institut fpr Geogrpahie findet man ein riesiges Gebäude, das ganz leer erscheint. Professoren forschen lieber, las zu lehren- müssen sie ja auch. die Wissenschaftlichen Mitarbeiter, die das Herzstück des Instituts ausmachen hangeln sich nur noch von Projekt zu Projekt um irgendwie am Lehrstuhl bleiben zu können, ihre Diss fertig zu bekommen und um ihren Job zu behalten. Offenes Ohr für Studenten? Viel Forschung? Fehlanzeige. Die Lehrveranstaltungen sind zwar spannend. aber man bekommt einfach zu wenig Input.

Allgemein ist das Studium gut

Geographie

3.3

Alles in allem sind meine Erfahrungen gut. Allerdings gibt es häufig noch kleine Probleme mit der Organisation. Auch fände ich es besser wenn wir noch mehr Fächer frei wählen könnten. Dies wird aber mit der neuen Studienordnung in Dresden im fach Geografie künftig verbessert werden.

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 9
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.1
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 15 Bewertungen fließen 11 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 91% empfehlen den Studiengang weiter
  • 9% empfehlen den Studiengang nicht weiter