COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Bericht archiviert

Super Stadt, aber komische Organisation

Geodäsie und Geoinformation (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    1.0
  • Gesamtbewertung
    2.6
Zuerst zum Studiengang:
Ich hatte mich für Geodäsie und Geoinformation (GuG) entschieden, weil ich in Mathe nie so schlecht war und weil ich die Studienbeschreibung sehr interessant fand. Im ersten Semester wird man erstmal von den vielen Übungen (theoretische) erschlagen, die du zur Prüfungszulassung bestehen musst. Also anders als in der Schule, wo du einfach zu Klausur gehen kannst, muss du hier Übungen bestehen, um die Klausur zu schreiben. Erfüllst du die Übungen nicht zur Zufriedenheit der Tutoren, kannst du diese wieder vorlegen. Wenn du die Zulassung nicht schaffst, musst du bis zum neuen Modulstart waren. Da die meisten Module, aber immer 2 Semester dauern, musst du im Zweifel ein Jahr warten, bis du es ein zweites Mal versuchen kannst die Zulassung zur Prüfung zu holen. Durch die Anzahl der Übung zur Klausurzulassung, musst du sehr viel in der Woche für die Uni tun. Auch am Wochenende hast du nur wenig Freizeit. Dies entspannt sich erst gegen Ende des Studiums.
Neben den theoretischen Übungen gibt es noch praktische Übungen. Diese sind sehr gut, um das gelernte in den Vorlesungen aufzuarbeiten. Jedoch gibt es davon viel zu wenige. Grundsätzlich ist das Studium wenig praxisbezogen. Es werden sehr viele Inhalte vermittelt, die man in der Praxis nicht mehr braucht, weil sie einfach überholt sind. Wenn man sich mal, mit einem berufstätigen Geodät unterhält, wird man fast ausgelacht, weil man teilweise echt viel Schrott lernt.
Zuletzt noch zur Prüfungsorganisation. Diese hat sich zwar in den letzten Jahren verbessert, lässt aber trotzdem noch zu wünschen übrig. Angefangen mit den Klausuren. Es ist falsch zu glauben, dass die Klausurtermine, wie bei anderen Studiengängen, am Anfang des Semesters ausgehändigt werden. Die Termine werden erst im Laufe des Semesters veröffentlicht, sodass das Urlaubplanen für die Semesterferien einer Pokerrunde gleich kommt, weil man hält nicht weiß wann die Klausuren in den Semesterferien geschrieben werden. Sowieso hat man als Geodäsie Student der Uni Bonn wenig von seinen Semesterferien. Als erstes findet in den Semesterferien nach dem 2. und 4. Semester ein zweiwöchiges Praktikum statt. Aber leider nicht im Unternehmen mit vernünftigem Praxisbezug, sonder eins von der Uni organisiert, irgendwo in Bonn. Dazu kommen noch die Klausuren, die über die kompletten Semesterferien verteilt sind. Also könnt ihr das 3 monatige Arbeiten in den Semesterferien komplett vergessen. Auch wenn ihr während des Semesters arbeiten wollt, ist das mehr als schwierig, weil plötzlich (meistens einen Tag vorher) irgendwelche Termine angekündigt werden, wo ihr hinmüsst. Da braucht ihr dann schon einen genügsamen Chef, der diese Spontanität toleriert. Sowieso ist bei den meisten Veranstaltungen in diesem Studiengang Anwesenheitspflicht, auch wenn der Termin nur 10 Minuten dauert.

Zur Stadt Bonn: Das lässt sich eigentlich ganz kurz halten, weil diese Stadt alles hat was ein Student braucht. Es gibt viele Bars, wo man abends mal hingegen könnte und an schönen Sommertagen kann man sich mit seinem Laptop super in den Hofgarten setzen und dort arbeiten.
  • kleiner Studiengang, prinzipiell gute Inhalte
  • schlechte Organisation, Zulassung zu den Klausuren zu umfangreich, viel zu theoretisch

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.7
Eva , 18.05.2019 - Geodäsie und Geoinformation
3.8
Marten , 08.05.2019 - Geodäsie und Geoinformation
4.4
Dennis , 18.01.2019 - Geodäsie und Geoinformation
4.3
Lorena , 18.08.2018 - Geodäsie und Geoinformation
4.0
Sebastian , 22.09.2016 - Geodäsie und Geoinformation
3.8
Lana , 25.06.2016 - Geodäsie und Geoinformation
3.0
Tony , 13.04.2016 - Geodäsie und Geoinformation
3.4
Simone , 17.02.2016 - Geodäsie und Geoinformation
3.8
lea , 26.08.2015 - Geodäsie und Geoinformation
4.0
Lennart , 02.06.2015 - Geodäsie und Geoinformation

Über Felix

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 28.07.2015