Bericht archiviert

Du bist und bleibst ein Exot!

Gebärdensprachen (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.0
  • Gesamtbewertung
    4.2

"Gebärdensprachen? Das kann man studieren?!" mit diesem Satz muss man sich anfreunden, und auch mit der Tatsache, dass man allen, wirklich allen Menschen sämtliche Schimpfwörter auf Gebärdensrache beibringen muss. Außerdem kannst du alle mit dem Fakt, dass die Gebärdensprache NICHT International ist, zum staunen bringen.
Leider bist du auch auf dem Campus in Hamburg ein Exot, in der Mensa wirst du beim Essen mit deinem gehörlosem Doenten komisch angeschaut, weil du mit gbärden beschäftigt bist anstatt zu essen und deine Fakultät liegt auch eher am Rande des geschehens. Die großen super Aktionen die es auf dem Campus gibt, kriegst du eher weniger mit. Dafür sitzt man in einem super tollem kleinem Studiengang (der seit sage und schreibe 6 !! Semestern) der nur aus Frauen besteht! In disem kleinem beieinander hat man superviel Spaß in und um den Vorlesungen und den Sprachkursen! Da es in der Gebärdensprache kein "SIE" gint. sind wir alle bei "DU" mit den Dozenten, was das ganze ein bisschen auflockert und Platz zum spaßen lässt. Die Spachprüfung machst du im Sprachlabor am Computer des IDGS (Institut der detschen Gebärdensprache) und sitzt somit genau an der wissenschaftlichen Quelle der DGS Forschung!
Bei der Themenauswahl kannst du dich gerne bei den DOzenten einbringen und sowieso immer und überall fragen, wenn du mal was wissen magst. All unsere Dozenten sind gehörlos, das gelernte wird also gleich angewendet!
Die Organisation ist durch einen EMailverteiler, der uns ber alles in und um Hamburg informiert relativ gut, außerdem wird uns so die Möglichkeit gegeben und in der Gehörlosenkultur einzubringen.
Zum erlernen der DGS brauchst du ein gewisses Gefühl mit Sprachen und keine Angst dch auch mal zum Deppen zu machen! Das Sprachgefühl wird in Tutorien mit Pantomime und anderen lustigen spielen gefördert. Immerhin studierst du eine visuelle Sprache!
Ich liebe mein Studium und bin gerne ein Exot!

  • freundschaftlicher Kontakt zu Dozenten, kleiner Studiengang, familiäres miteinander im Institut
  • wenig Teilnahme am Campusleben

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.3
Tobias , 17.09.2022 - Gebärdensprachen (B.A.)
3.3
Saziye , 30.08.2021 - Gebärdensprachen (B.A.)
4.4
Til , 15.05.2021 - Gebärdensprachen (B.A.)
4.2
Laura , 02.12.2020 - Gebärdensprachen (B.A.)
4.1
Janna , 29.07.2020 - Gebärdensprachen (B.A.)
3.2
Anna , 13.07.2018 - Gebärdensprachen (B.A.)
3.8
Antonia , 22.03.2018 - Gebärdensprachen (B.A.)
3.5
Antonia , 17.01.2017 - Gebärdensprachen (B.A.)
4.0
Kim , 07.04.2015 - Gebärdensprachen (B.A.)

Über Loraine

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienbeginn: 2013
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Hamburg
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 22.07.2014
  • Veröffentlicht am: 22.07.2014