COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft (B.A.)

Jetzt informieren
Digital studieren – Wir sind bereit
Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Semesterbetrieb bestmöglich virtuell durchzuführen, um unseren Studierenden während der Corona-Krise ein weitgehend uneingeschränktes Studium zu ermöglichen. So kann das Studium erfolgreich digital von zu Hause aus absolviert werden. Unsere Studienberatung steht gerne als Ansprechpartner über unsere digitalen Kanäle zur Verfügung!
Jetzt informieren
Infowidget Siegel

Kurzbeschreibung

Freizeitzuwachs und Freizeitqualität stellen die Gesellschaft vor große Herausforderungen. Daher gibt es auch Berufswege in dem weiten Feld der Freizeit. Um dafür auch ein akademisches Fundament legen zu können, wurde 1998 der bundesweit einzigartige Internationale Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft an der Hochschule Bremen eingeführt. Begonnen als Diplom-Studiengang, gibt es seit 2005 das gleichnamige Bachelorprogramm und ein weiterfüherendes Masterprogramm.

Das Studium bereitet mit dem „Bachelor of Arts“ auf ein breites Berufsfeldspektrum in Freizeit, Kultur und Tourismus vor, wobei die spezielle Ausrichtung der Hochschule Bremen auf Internationalisierung, Interdisziplinarität und hohe Praxsisorientierung mit Vermittlung von Schlüsselqualifikationen wie u.a. interkultureller Kompetenz als Voraussetzungen für lebenslanges Weiterlernen die Berufschancen und die nachhaltige Berufsfähigkeit von Absolvent*innen maßgeblich positiv beeinflusst.

Letzte Bewertungen

4.0
Vanessa , 27.05.2019 - Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft
2.8
Lisa , 27.05.2019 - Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft
3.3
Frigga , 27.05.2019 - Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft
4.3
Oleksandra , 29.03.2019 - Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft
3.8
Laura , 19.01.2019 - Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Während der ersten zwei Semester werden sozial-, wirtschafts-, natur- und rechtswissenschaftliche sowie methodische Grundlagen der Freizeit- und Tourismuswissenschaft studiert. Ergänzt wird das Grundlagenstudiumdurch Angebote in den Bereichen Informatik und Fremdsprache.

Im dritten und vierten Semester werden fachspezifische Inhalte der Freizeitwissenschaft im stärkeren Theorie-Praxisbezug vermittelt. So wird in der Learners’ Company in enger Kooperation mit dem Internationalen Studiengang Tourismusmanagement ein eigenständiges, praxisbezogenes, interdisziplinäres Projekt durchgeführt.

Während des fünften bzw. sechsten Semesters werden an einer ausländischen Partnerhochschule fachverwandte Schwerpunkte studiert. Der Studiengang unterhält entsprechende Kontakte zu einer Vielzahl von Hochschulen im europäischen und außereuropäischen Ausland. Praktische Erfahrungen im Freizeit- und Tourismussektor werden im 18-wöchigen Praktikum erlangt. Die Studierenden erhalten einen tieferen Einblick in das Berufsfeld der Freizeitwissenschaftler*innen. Das Auslandsstudium und das Praktikum werden durch vor- und nachbereitende Seminare begleitet.

Das abschließende siebte Semester dient zum einen der Auswertung des Auslandsstudiums und des Praktikums und zum anderen dem vertiefenden Studium von speziellen Aspekten der Planung und des Managements in denBereichen Freizeit, Tourismus und Kultur und damit der anwendungsbezogenen wissenschaftlichen Qualifikation. Mit der Bachelor-Thesis wird das Studium abgeschlossen.

Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder Einstufungsprüfung/Sonderzulassung
  • gute Sprachkenntnisse in Englisch auf dem qualifizierten Niveau der Fachhochschulreife (3,0)
  • Zudem werden gute EDV-Kenntnisse (Microsoft-Office-Produkte) erwartet und ein betriebliches Praktikum in der Freizeit- oder Tourismusbranche besonders empfohlen, soweit nicht bereits entsprechende Erfahrung aufgrund vonBerufsausbildung oder einschlägiger Berufstätigkeit vorliegt.
Bewertung
80% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
80%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Bremen
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Wenn andere sich erholen, fängt für die Studierenden und Absolvent*innen des Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft die Arbeit an. Sie kümmern sich um den Spaß der Anderen.

Mit über sechs Millionen Beschäftigten ist die Freizeitwirtschaft einer der größten Arbeitgeber in Deutschland undhält vielversprechende Karrierechancen bereit.

Die praktischen Anforderungen im Freizeitsektor zeichnen sich dabei durch eine große Bandbreite von Aufgaben, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten aus.Gefragt sind qualifizierte Fachkräfte, die interdisziplinärarbeiten und verschiedene Kompetenzen in sich vereinigen. Genau diese Fertigkeiten vermittelt der internationale Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft und bereitet Studierende so ideal auf die Herausforderungen im zukünftigen Berufsleben vor.

Quelle: Hochschule Bremen 2020

Den Studierenden im Internationalen Studiengängen Angewandte Freizeitwissenschaft wird der Bezug zur Praxisunter anderem durch Projekte der Learners’ Company vermittelt, der „Theorie-Praxiswerkstatt“ der StudiengängeFreizeitwissenschaft und Tourismusmanagement. Hier werden fakultäts- und studiengangsübergreifend Projekte gemeinsam mit Unternehmen aus der Freizeitund Tourismusbranche durchgeführt. Die Learners’ Company bietet den Studierenden damit die Gelegenheit, unter Mitwirkung der Praxis an aktuellen Freizeit- und Tourismusthemen mitzuarbeiten, und ermöglicht so ein aufgaben- und praxisorientiertes Lernen.

Im fünften oder sechsten Semester absolvierst du ein fünfmonatiges Praktikum im In- oder Ausland, das dir die Möglichkeit bietet, deine praktischen Erfahrungen zu vertiefen.

Darüber hinaus werden in die Lehre regelmäßig Praktiker*innen als Lehrbeauftragte und Gastreferent*innen eingebunden. Mittels Exkursionen in jedem Semester wird ein enger Austausch mit der Praxis gefördert.

Quelle: Hochschule Bremen 2020

Ein Auslandsstudium ist verpflichtend entweder im fünften oder sechsten Semester.

Der Studiengang hat Partnerhochschulen in den folgenden Ländern:

Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Ecuador, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, Malta, Mauritius, Nicaragua, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Südafrika, Thailand.

Das zentrale International Office und das Departmental International Office der Fakultät beraten dich zur Organisation und zur Finanzierung deines Auslandsaufenthaltes.

Quelle: Hochschule Bremen 2020

Die Aufgaben im Freizeitsektor werden zunehmend komplexer. Infolgedessen steigen auch die Anforderungen an Mitarbeiter*innen in einem solchen Ausmaß, dass eine praxisbezogene, akademische Ausbildung benötigt wird. Der Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft eröffnet den Absolvent*innen Beschäftigungsmöglichkeiten im weltweiten Freizeitmarkt. Dies zeigen die Erfahrungen mit den ersten Abschlussjahrgängen des Diplom-/Bachelor-Studienganges für Angewandte Freizeitwissenschaft, für die sich nicht nur der nationale, sondern auch der internationale Arbeitsmarkt eröffnet. Damit ist der Bedarf an Absolvent*innen des Bachelor-Programms geradezu „grenzenlos“, denn der Freizeit- und Tourismussektor ist nachgewiesenermaßen der weltgrößte Arbeitgeber.

Quelle: Hochschule Bremen 2020

Am Anfang des Wintersemesters gibt es eine Einführungswoche für Erstsemester.

Ansprechpartnerin

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Renate Freericks
Neustadtswall 30, 28199 Bremen
T. +49 421 5905 3783
renate.freericks@hs-bremen.de


Studienbüro
Manuela Hartung
Neustadtswall 30, 28199
BremenT. +49 421 5905 3171
manuela.hartung@hs-bremen.de

Quelle: Hochschule Bremen 2020

Videogalerie

Studienberater
Team der Studienberatung
Hochschule Bremen

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Bewertungen filtern

Überwiegend gute Erfahrungen

Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft

4.0

Die Lehrinhalte des Studiengangs sind sehr vielfältig, da man sehr viele verschiedene Bereiche kennenlernt. Die Dozenten kommen alle aus der Praxis, sodass die Vorlesungen teilweise auch sehr praxisnahe gehalten sind. Durch viele praxisorientierte Module wie die Konzipierung einer Gästeführung oder einer Kinderanimation kann man das Gelernte direkt anwenden. Highlights sind ein Auslandssemester und das darauffolgende Praxissemester in einem Betrieb nach Wahl.
Die Organisation ist allerdings noch verbesserungswürdig. Die Stundenpläne werden oft geändert und die Module entsprechen häufig nicht dem, was in den Modulbeschreibungen steht.
Nichtsdestotrotz gefällt mir der Studiengang und ich würde ihn jederzeit weiter empfehlen.

Für den Unentschlossenen

Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft

2.8

Lehrveranstaltungen sind gut. Ab dem 3 Semester wird es spannend und abwechslungsreich.
Highlight sind das Praktikum und das Auslandssemester.

Durch mehrere Personalwechsel & - wegfälle haben die Kommunikationsfähigkeiten sowie die Organisation stark gelitten.

Ein Studium, dass man mit Fleiß und durchhalten definitiv mit sehr gut abschließt.

Nebenjob ist möglich bedarf aber gutem Zeitmanagement, da der Stunden doch recht unvorhersehbar ist.

Das Studium hält viele Berufsperspektiven offen dh man wird nicht eingeschränkt. Gut für jemanden der sich bisher noch unsicher ist.

Positive Atmosphäre und Vielfalt

Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft

3.3

Die Atmosphäre unter uns Studenten ist sehr gut. Es wird immer darauf geachtet einander zu helfen. Mit den Dozenten lässt sich auch immer hilfreich kommunizieren. Der Studiengang ist sehr vielfältig, das ist einerseits sehr schön um einen Einblick in unterschiedliche Bereiche der Freizeit. Andererseits ist der Studiengang teilweise zu Tourismus lastig.

Super toller Studiengang

Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft

4.3

Der Studiengang ist sehr interessant und breitgefächert. Perfekt geeignet für die Menschen, die sich für die Bereiche Tourismus, Events, Marketing, Soziologie interessieren. Außerdem gibt es viele Wahlpflichtmodule, die man an seine Interessen anpassen kann!

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 8
  • 3
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    2.9
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.5

In dieses Ranking fließen 15 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 35 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 80% empfehlen den Studiengang weiter
  • 20% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 06.2020