Studiengangdetails

Das Studium "Französisch" an der staatlichen "Uni Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Education". Der Standort des Studiums ist Osnabrück. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 11 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 936 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Organisation bewertet.

Lehramt (GyGe, R, H)

Bewertung
67% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
67%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Master of Education
Unterrichtssprachen
Französisch
Standorte
Osnabrück

Letzte Bewertungen

3.2
Katharina , 27.08.2019 - Französisch Lehramt
3.3
Lisa , 18.06.2019 - Französisch Lehramt
3.3
Marieke , 18.12.2018 - Französisch Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Französisch gehört in Deutschland zu den verbreitetsten Schulfächern. Viele Schüler lernen bereits ab der 6. Klasse die französische Sprache. Französisch zu studieren, bereitet Dich darauf vor, an einer Schule zu unterrichten. Wenn Du ein gutes Sprachgefühl hast, gerne viel liest und anderen die französische Sprache beibringen möchtest, könnte ein Französisch Studium das richtige für Dich sein.

Französisch studieren

Alternative Studiengänge

no logo
Beratungslehrkraft Lehramt
Staatsexamen
Uni Bamberg
Maschinenbautechnik Lehramt
Master of Education
Uni Wuppertal
Französisch Lehramt
Bachelor of Education
PH Karlsruhe
Physik Lehramt
Staatsexamen
Uni Jena
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Anspruchsvoll

Französisch Lehramt

3.2

Man braucht Vorkenntnisse, sonst kann es sehr anstrengend werden. Die Inhalte sind leider im Bachelor auch hauptsächlich nur auf Deutsch, was schade ist, weil man im Master Hausarbeiten auf französisch schreiben muss. Die Themen sind an sich spannend und auch gut organisiert.

Wenig Sprachpraxis

Französisch Lehramt

3.3

Schade finde ich, dass der Fokus nicht auf der Sprachpraxis liegt. Besonders im Lehramtsstudium sollte meiner Meinung nach sichergestellt werden, dass die Student/Innen die Fremdsprache, die sie unterrichten wollen, sicher beherrschen. Viele Kurse und Seminare unterscheiden sich kaum voneinander, somit lassen sich alle Seminare für Kulturwissenschaft auch für Literaturwissenschaft anrechnen. Häufig finden diese Seminare auf deutsch statt. Die Ausstattung der Räume ist gut. Auslandsaufenthalte werden gefördert und im Ausland erbrachte Leistungen anerkannt.

Sowohl positive als auch negative Erfahrungen

Französisch Lehramt

3.3

- Wenig Auswahl bzgl. der Lehrverstaltungen
- es besteht nicht die Möglichkeit, bestimmte Dozenten zu umgehen (Insbes. ein Dozent, der nicht respektvoll mit Studierenden umgeht)
- gute Fachdidaktik
- Lob an den Bereich der Didkatik aufgrund von guter Unterstützung während der BA/MA.

Für Lehramt nicht sehr interessant

Französisch Lehramt

3.0

Das Studium ist eigentlich sehr schön, da der Fachbereich recht klein ist und man dadurch schnell einen guten Draht zu den Dozenten bekommen kann. Diese sind einem dadurch recht nah. Die Studieninhalte haben mich allerdings überhaupt gar nicht überzeugt. Ich fand es für einen Lehramtsmaster viel zu Fachwissenschaftlich! 

Tolle Sprache, zu wenig Praxis...

Französisch Lehramt

2.8

Auch wenn der Französischstudiengang ein eher kleinerer an der Uni ist, werden sehr wenig unterschiedliche Seminare angeboten. Die Auswahl ist sehr begrenzt und man muss häufig dieses eine Seminar belegen, welches in dem Semester als einziges für ein Modul angeboten wird. Die Lernatmosphäre hingegen ist sehr angenehm. Es dürfte jedoch gerne noch mehr Französisch gesprochen werden.

Anspruchsvolles Fach

Französisch Lehramt

3.3

Insgesamt kann man sagen, dass man das Französischstudium lieber nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Am Anfang ist es ziemlich hart, die Grammatik zu lernen und die Dozenten sind zudem sehr anspruchsvoll. Es empfiehlt sich definitiv ein Auslandsaufenthalt.

Viel mehr Deutsch als Französisch

Französisch Lehramt

3.7

Leider spreche ich jetzt schlechter Französisch als nach der Schule und darauffolgendem Auslandsaufenthalt, die Seminare werden zu 90% auf Deutsch abgehalten. Das ist für mich eine falsche Setzung von Prioritäten und die Sprachpraxis kommt deutlich zu kurz!

Eher ein Literatur Studium, zu wenig Sprachpraxis

Französisch Lehramt

3.5

Es werden interessante Seminare zum Thema Literatur-und Kulturwissenschaften angeboten (jedoch meistens nur 2-3 pro Semester - keine große Auswahl). Die Dozenten sind sehr kompetent und vermitteln ihre Inhalte gut. Der Teilbereich Sprachpraxis kommt jedoch viel zu kurz, obwohl er für den späteren Lehrerberuf den wichtigsten Teil darstellt.

Anders als gedacht

Französisch Lehramt

4.0

Sowohl moderne als auch klassische Literatur wird hier behandelt. Nicht gerade viel Sprachpraxis aber dennoch sehr interessant durch kulturelle und literarische Inhalte. Im Bachelor sehr gewöhnungsbedürftig aber die linguistischen Seminare haben mein Interesse geweckt. Auf jeden Fall sehr gute und kompetente Professoren!

Gutes Fachstudium

Französisch Lehramt

Bericht archiviert

Wie an allen Unis, sehr fachtheoretische Herangehensweise. Die Uni ist aber immer bemüht sich selbst zu evaluieren und dadurch zu verbessern. Das ist an anderen Unis nicht unbedingt der Fall, daher denke ich dass die UOS im Vergleich zu anderen Unis im Lehramtsbereich sehr weit vorne ist.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 8
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    2.9
  • Dozenten
    3.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.1
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 11 Bewertungen fließen 9 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 67% empfehlen den Studiengang weiter
  • 33% empfehlen den Studiengang nicht weiter