Kurzbeschreibung

In dem Studiengang Film und Fernsehen und die einzelnen Produktionsschritte hin zum fertigen Beitrag oder Medienprodukt im Vordergrund.

Zum einen werden theoretischen Grundlagen wie Filmgeschichte, Filmanalyse, Drehbucharbeit, Audiotechnik und Film – und Videotechnik vermittelt. Zum anderen werden praktische Methoden der Film – und Fernsehproduktion gelehrt. Im Mittelpunkt dieses Studiengangs steht vor allem die Umsetzung zahlreicher Projekte im Team, da sich Filmproduktion immer als Teamarbeit versteht.

Im Anschluss an das Grundlagenstudium kann zwischen den Spezialisierungen Regie, Kamera, Produktion, Postproduktion oder Audio gewählt werden. Dabei werden zahlreiche Film – und Fernsehbeiträge, Kurzfilme, Dokus oder Musikvideos produziert. Das Studium schließt mit einer fachspezifischen Bachelorarbeit ab.

Letzte Bewertungen

4.3
Lars , 26.06.2018 - Fernsehen und Film
3.7
Tobias , 11.02.2018 - Fernsehen und Film
4.7
Lisa , 06.12.2017 - Fernsehen und Film
3.7
Tobias , 24.08.2017 - Fernsehen und Film
4.0
Kristin , 23.07.2017 - Fernsehen und Film

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Gesamtkosten
24.990 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Inhalte der Spezialisierung Regie (Auswahl):

  • Filmtheorie und Gestaltungsmittel
  • Dramaturgiegeschichte
  • Recherche und Stoffentwicklung
  • Drehbuchschreiben
  • Filmgestaltung
  • Bildliche Darstellung und Montage
  • Umsetzung von Drehbüchern

Inhalte der Spezialisierung Kamera (Auswahl):

  • Filmtheorie und -geschichte
  • Dramaturgie
  • Film- und Videotechnik
  • Lichttechnik
  • Kamera und Filmmaterial
  • Technische und gestalterische Umsetzung

Inhalte der Spezialisierung Postproduktion (Auswahl):

  • Schnittsystem
  • Visuelle Effekte
  • Bildgestaltung
  • Bildliche Darstellung und Montage
  • Dramaturgie
  • Datenmanagement

Inhalte der Spezialisierung Produktion (Auswahl):

  • Filmtheorie und Gestaltungsmittel
  • Film- und Fernsehproduktion
  • Produktionskalkulation
  • Technisches Drehbuch
  • Finanzierung
  • Spezielles Recht
  • Producing

Inhalte der Spezialisierung Audio (Auswahl):

  • Dramaturgie
  • Film- und Videotechnik
  • Audiotechnik
  • Beschallung und Tonstudio
  • Mikrofonierung und Aufnahme
Voraussetzungen

Das Studium an der DEKRA | Hochschule für Medien ist als Erststudium konzipiert und dauert insgesamt sechs Semester. Praktika oder Berufserfahrungen sind deshalb keine Zulassungsvoraussetzungen, sie können aber eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Wahl des Studiengangs sein.

Formale Voraussetzung ist die Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, o.ä.). Es gibt keinen Numerus clausus (NC) und keine weiteren andere Voraussetzungen, wie Mappen, Filme, Artikel etc. Vor dem Abschluss deines Studienvertrages bieten wir an: ein persönliches Beratungsgespräch mit der Studienberatung, einen Motivationstest, eine Kurzprüfung des Immatrikulationsantrag, was dort zu beachten ist,, findest du in unserer Checkliste.

Für alle Fragen rund um deine Bewerbung, ein kostenloses Probestudium, die Finanzierung oder die Vereinbarung eines individuellen Beratungstermins steht dir unsere Studienberatung mit Rat und Tat zur Seite.

Bewertung
62% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
62%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Berlin
Hinweise
Finanzierung über 34 Monate mit 735,00 € monatl. möglich
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Bewerbungszeitraum ist ganzjährig, d.h. wenn du Interesse an einem Studium hast, kannst du jederzeit eine Bewerbung für das kommende Wintersemester einreichen.

Die Studierenden können sich jeweils zum Wintersemester einschreiben. Das Studium beginnt dann zum 1. Oktober eines jeden Jahres. Im Nachrückverfahren werden auch nach Semesterbeginn (i.d.R. bis zum Jahresende) noch einzelne, freie Studienplätze vergeben. Wenn du gern einen Einblick in dein Studium haben möchtest, kannst du gern zu einem kostenlosen Probestudium kommen.

Melde dich für eine Terminvereinbarung bei unserer Studienberatung unter Tel: +49 30 29 00 80 233, per Mail studienberatung@dekrahochschule.de oder lass dich über das Rückrufformular auf unserer Webseite zurückrufen.

Quelle: DEKRA | Hochschule für Medien 2019

Der Studiengang Film und Fernsehen vermittelt, je nach Wahl der Spezialisierung, Grundkompetenzen im Bereich der Film- und Fernsehproduktion. Im Bereich Regie erfolgt der Jobeinstieg anschließend über eine Regieassistenz, die weitere Aufstiegschancen ermöglicht. In den Bereichen Produktion und Postproduktion befähigen die im Studium erworbenen Fähigkeiten zur Arbeit als Cutter, Assistant Production Manager oder im Bereich der Film- oder Projektfinanzierung. Die Spezialisierung Kamera eröffnet Möglichkeiten zur Kameraassistenz und darauffolgend zur Arbeit als Kameraassistenz in Film und TV. Audio-Studierende finden Zugang zu den Bereichen Audio- und Tondesign, Synchronisation und Vertonung von Film- und TV-Produktionen.

Quelle: DEKRA | Hochschule für Medien 2019

Im Fokus: Deine berufliche Karriere:
Das Studium ist darauf ausgerichtet, den Studierenden durch eine praxisorientierte Lehre und ein studienintegriertes Praktikum ein breites Fundament für ihren zukünftigen Berufsalltag zu vermitteln.

Intensive Lehre in kleinen Studiengruppen:
Lehre und Studienprojekte finden in kleinen Studiengruppen statt. Damit sind eine intensive Betreuung und ein enger Kontakt mit den Lehrenden der Hochschule gewährleistet. Wir bieten gut ausgestattete Räume, moderne Technik, aktuelle Lernmaterialien und ein hohes Service-Niveau.

Enger Kontakt zwischen Hochschule und Wirtschaft:
Zahlreiche Partnerschaften und Kooperationen in unterschiedlichen Bereichen von Medien, Kultur und Wirtschaft sorgen für direkten Austausch mit erfahrenen Fachleuten aus der Medienpraxis.

Geringe Abbruchquote:
Die Abbruchquote unserer Studierenden liegt bei gerade einmal 6%. Zum Vergleich: an einer staatlichen Hochschule bricht durchschnittlich jeder Dritte sein Bachelorstudium ab.

Quelle: DEKRA | Hochschule für Medien 2019

Das Studium an der DEKRA | Hochschule für Medien ist darauf ausgerichtet, den Studierenden ein breites Fundament für den Berufsalltag zu vermitteln. Der enge Bezug zwischen Lehre und Praxis wird daher durch ein mindestens 12-wöchiges Praktikum in einem studienrelevanten Bereich intensiviert. Aber, die besten technischen Fähigkeiten sind in der Medienbranche nichts ohne ein vitales Netzwerk. Das Praktikum ist also nicht nur dazu gedacht, sich auszuprobieren, sondern aktiv an einem eigenen Netzwerk zu bauen. Bei den vielfältigen Möglichkeiten, die sich in der Medienbranche auftun, gibt es kein Patentrezept für den Berufseinstieg. Damit unsere Studierenden nicht alleine vor der großen Herausforderung Berufseinstieg stehen, hat die DEKRA | Hochschule für Medien mit dem Career Service eine Anlaufstelle für alle Fragen zu Praktikum und Berufseinstieg geschaffen.

Quelle: DEKRA | Hochschule für Medien 2019

Die DEKRA | Hochschule für Medien ist eine staatlich anerkannte und durch den Wissenschaftsrat akkreditierte Hochschule mit Sitz in Berlin-Friedrichshain. Sie bietet aktuell vier Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor of Arts an: Kommunikationsmanagement, Journalismus und PR, Film und Fernsehen sowie Film als szenische Kunst. Unsere Studiengänge sind auf die Herausforderungen der modernen Medienlandschaft zugeschnitten und bieten ein anwendungsorientiertes wie praxisnahes Studium von Medienprofis für Medienprofis.

Als junge Medienhochschule sehen wir unsere Aufgabe darin, ein qualitativ hochwertiges und effektives Bildungsangebot bereitzustellen, das unsere Studierenden auf die Handlungsanforderungen einer komplexen und sich wandelnden Medienwelt vorbereitet. Dieses Angebot soll flexibel auf die Bedürfnisse und Entwicklungen der nationalen und internationalen Medienwirtschaft reagieren können.

Videogalerie

Studienberater
Allgemeine Studienberatung
DEKRA | Hochschule für Medien
+49 (0)30 29 00 80 200

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Bewertungen filtern

Einwandfrei

Fernsehen und Film

4.3

Klar, wer was zu meckern sucht, findet immer was! Aber hier wird man gefördert und kann sich v.a. mit dem freien Zugriff auf Technik außerhalb es Studiums richtig ausprobieren! Tolles Grundstudiums-Prinzip, super Dozenten! Orga hakt höchstens mal in sofern, als dass manche Termine etwas spontan publiziert werden. Aber das ist zu verkraften! Die Räume dürften etwas moderner, freundlicher, kreativer gestaltet sein. Vor allem aber die Dozenten und deren indivuelle Betreuung, die jeder beanspruchen kann, ist super!
Fazit: Gut investiertes Geld - am besten, wenn man alle Gelegenheiten, die die Uni bietet, nutzt!

Fähige Dozenten, mittelmäßige Organisation

Fernsehen und Film

3.7

Die meisten Dozenten an der Hochschule sind sehr kompetent und fähig. Die Hochschule ist auch dabei, sich diesbezüglich zunehmend zu verbessern.
Top ist auch die kostenlose Technikausleihe, auch wenn diese leider nicht immer qualitativ top ist, gleiches gilt leider für die PC-Technik.
Am meisten kränkelt die Schule jedoch bezüglich der Organisation und Absprachen! Das macht leider vieles kaputt! Der Unterricht ist nämlich wie gesagt meistens top! 

Inspirierender Studienalltag

Fernsehen und Film

4.7

Ich kann eigentlich nichts negatives über meine Uni sagen, alle geben sich sehr Mühe für eine entspannte und freundliche Stimmung. Meine Vorlesungen sind sehr interessant und inspirierend, man merkt dass die Dozenten eine große Passion für Film haben. Meine Uni ist zwar klein, hat aber sehr viel zu bieten und man lernt schnell liebe Menschen kennen. Insgesamt ist es ein sehr lockerer Umgang mit allen Kommilitonen. Besonders toll finde ich es, dass eigene Projekte gefördert werden, indem wir das Kamera und Technik Equipment aus der Uni auch privat ausleihen dürfen. Das Job und Praktika Angebot ist auch sehr gut und gibt einem Einblicke in das spätere Arbeitsleben im Filmgeschäft.

Viel Geld, aber wenig dahinter

Fernsehen und Film

2.0

Wer schon etwas Erfahrung in dem Bereich gesammelt hat, wird wahrscheinlich bei der Dekra nicht glücklich werden. Man zahlt monatlich sehr viel Geld, aber meiner Meinung nach kommt man dort nicht auf seine Kosten. Das Studium ist okay und manche Dozenten gestalten ihren Unterricht gut und kommen vom Fach, aber leider zu wenige.

Perfektes Studium für Neueinsteiger in die Thematik

Fernsehen und Film

3.7

Die Dekra Hochschule ist die perfekte Hochschule für alle, die noch keinerlei Vorerfahrungen im praktischen Arbeiten mit Film und Fernsehen haben. Und trotzdem dürften sich auch Leute mit Vorerfahrung nicht unterfordert fühlen!
Da vor den Spezialisierungen erst mal jeder ein Jahr lang alles lernt, kann man sich nach den ersten 2 Semestern sehr gut für das Spezialgebiet entscheiden, das einem am meisten liegt und in welchem man seine besten Zukunftsaussichten sieht.
Die Professoren sind größtenteils kompetent, die Seminare sind fast alle sehr interessant, wir können umsonst Technik ausleihen, wir verfügen über eine ausreichend große Bibliothek und die Atmosphäre ist sehr nah und familiär.

Mehr Schein als Sein

Fernsehen und Film

2.0

Ich war anfänglich durchaus motiviert und begeistert von dem Studiengang. Man versprach ja schließlich Praxisorientiertheit, direkten Einblick und Einstieg in die spannende Medienbranche und tolle Zukunftschancen. Nun - mittlerweile komme ich leider zu dem Ergebnis, daß das Studium eher oberflächlich ist.

Die Qualität der Lehrinhalte schwankt stark, leider sind zu viele maximal durchschnittliche Lehrinhalte dabei. Oft werden irgendwelche fachfremden Kurse abgehalten, wo man sowies...Erfahrungsbericht weiterlesen

Hochschule für Medien - Film- und Fernsehen

Fernsehen und Film

4.0

Bisher war die Hochschule eine gute Entscheidung für mich.
Die Module geben (soweit ich das bisher einschätzen kann) einen guten Überblick über die Film- und Fernsehwelt. Eigenstudium ist jedoch auch notwendig.
Mensa nur einen Stern, weil es keine gibt. Es sind aber genügend Bäckereien, etc. in der Nähe.

Visuelle Gedanken

Fernsehen und Film

3.0

Film und Fernsehen ist die Art für mich meine Gedanken kreativ umzusetzen. Und die Menschen visuell zu begeistern. An der Dekra wird dies sehr gut vermittelt, man ist wie in einer großen Familie. Wenn man Hilfe braucht ist immer jemand da und man wird individuell betreut.

Eine kleine, aber gute Hochschule

Fernsehen und Film

3.5

Ich bin jetzt im 2. Semester an der DEKRA Hochschule und bin bislang sehr zufrieden. Wenn man bereits berufliche Vorerfahrungen hat, lernt man natürlich vieles doppelt aber das ist ja klar, da man sich ja auf einen gewissen Stand einigen muss. Die Ausstattung ist in Ordnung, es gibt sicherlich Hochschulen, die modernere Kameratechnik besitzen aber man kann damit schon unglaublich viel machen, wenn man weiß, wie man diese richtig benutzt. Ärgerlich ist natürlich (das ist mir bislang nicht passier...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ein Anfang

Fernsehen und Film

3.7

In den ersten Semestern habe ich viele neue Leute und einiges an kreativen Input bekommen. Laufe des Studiums merkte ich dann, dass es ab und an leider auf einmal freie Wochen gibt. Ohne Inhalt. Zusätzlich finde ich es schade, dass die Spezialisierung im Film-Fernsehen-Kurs so unnötig kurz ausfällt. Ausserdem kommt mir häufig die Seminaraufteilung im Semester unüberlegt vor.
Aber es ist nicht alles schlecht. Die Dozenten holen so viel aus der kurzen Zeit heraus wie es geht. Wenn man etwas Eigeninitiative mitbringt, bietet das Studium eine gute Grundlage.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 6
  • 11
  • 4
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.6
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    2.5
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 21 Bewertungen fließen 13 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 62% empfehlen den Studiengang weiter
  • 38% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte