Studiengangdetails

Das Studium "Fahrzeug- und Antriebstechnik" an der staatlichen "FH Aachen" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering". Der Standort des Studiums ist Aachen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 7 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.8 Sterne, 532 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
60% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
60%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Standorte
Aachen

Letzte Bewertungen

4.4
Marvin , 24.04.2018 - Fahrzeug- und Antriebstechnik
2.1
Stefan , 30.03.2018 - Fahrzeug- und Antriebstechnik
2.9
Gereon , 12.03.2018 - Fahrzeug- und Antriebstechnik

Allgemeines zum Studiengang

Fahrzeugtechniker reparieren nicht nur Personenkraftwagen, sondern wirken auch aktiv an der Weiterentwicklung der Mobilität mit. Ein Beispiel dafür sind Elektroautos. Weitere Ziele ihrer Arbeit sind die Verbesserung der Sicherheit, der Fahrdynamik eines Fahrzeuges oder die Planung von neuen Assistenzsystemen. Im Studium lernst Du dazu unter anderem den Aufbau eines Fahrzeuges und seine einzelnen Komponenten besser kennen.

Fahrzeugtechnik studieren

Alternative Studiengänge

Fahrzeugtechnik
Master of Engineering
Hochschule Esslingen
Effiziente Mobilität in der Fahrzeugtechnologie
Master of Science
Hochschule Karlsruhe
Fahrzeugtechnik
Master of Science
HM - Hochschule München
Fahrzeugtechnik
Master of Engineering
HTW - Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Fahrzeugtechnik Lehramt
Master of Education
TU Berlin

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Fahrzeug-/Antriebstechnik an der FH Aachen

Fahrzeug- und Antriebstechnik

4.4

Das Studium ist für jeden etwas, der sich in Richtung Fahrzeugtechnik weiterbilden will, Vorkenntnisse oder zumindest großes Interesse vorausgesetzt.
Es ist hart und anstrengend, aber auch vielfältig und interessant. Das Grundstudium ist zuerst was trocken, doch mit der Zeit wird es spannend.
Jeder der sich für dieses Studium entscheidet, sollte keine Probleme mit Mathematik haben. Leider sind die Raumkapazitäten aufgrund des fehlenden Neubaus viel zu gering.

Absolvent Ende 2017

Fahrzeug- und Antriebstechnik

2.1

Chaotische Organisation, Dozenten teilweise desinteressiert an ihren Studenten und manche Prüfungen unnötig schwer gemacht, dafür aber wesentlich wichtigere Inhalte weggelassen.
Campusleben gibt es nicht wirklich und die Mensa ist auch nicht zu empfehlen.

FH Aachen - die kleine Stiefschwester der RWTH

Fahrzeug- und Antriebstechnik

2.9

- Mensa katastrophal
- Keine Parkmöglichkeiten im Fachbereich
- Unzureichende Öffnungszeiten in der Vorlesungsfreien Zeit
- Zu volles Studium
- Unzeitgemäße Studieninhalte
- Unzureichende Berücksichtigung der Evaluierungen!
- Keine Parkplätze!

- Positiv: familiäres Miteinander

Spaß an der Technik

Fahrzeug- und Antriebstechnik

3.5

Durch Praxisorientiertes studieren macht das gesamte Studium viel mehr Spaß. Man kann selbst an vielen Projekten teilnehmen. Die alle einen bezug zum späteren Alltag haben. Ebenso wird sehr viel wert auf die erst Semester gelegt die super empfangen werden und mit viel Infos auf Studium vorbereitet werden.

Theoretisch gut

Fahrzeug- und Antriebstechnik

3.5

Vor und während des Studiums wurden einem viele Versprechen gegeben, was die praktische Ausbildung angeht. Leider wurden diese aufgrund zu vieler Studierenden nicht umgesetzt. Die Lehrveranstaltungen sind gut strukturiert, jedoch fehlt mir eine Aufzeichnung dessen, was man denn im Anschluss beruflich machen kann.

Interessanter als an der RWTH mit Nutzen im Beruf

Fahrzeug- und Antriebstechnik

Bericht archiviert

Die Organisation und das Budget ist nicht so hoch wie an der RWTH, aber der Stoff wird in kleineren Stückchen serviert. Näher an der Schule, aber man muss während des Semesters mehr tun. Bzw. es gibt mehr Pflichtveranstaltungen die einen zwingen, sich besser auf die Klausur vorzubereiten. In vielen Fächern ist der Stoff leichter zu verstehen, der Stoff wird besser erklärt und es macht mehr Spaß zu studieren. Einfach ist das Studium auch nicht, aber der Ruf ist nicht so wie an der RWTH.
Man hat z.B in Querdynamik Profs, die leidenschaftlich gerne auf die Nordschleife fahren. Bis vor kurzem gab es in dem Fach auch ein Praktikum, dass auf dem Ring stattgefunden hat.
Seit meinem Wechsel hatte ich endlich wieder Spaß am Studium. Trotzdem wünsche ich mir für den Master, wieder zur RWTH zu wechseln.

Man wird nicht enttäuscht...

Fahrzeug- und Antriebstechnik

Bericht archiviert

Meine Erfahrungen mit der Fachhochschule Aachen waren bisher fast nur gut. Die Dozenten sind super freundlich und hilfsbereit. Es gibt ausreichend Übungen beziehungsweise Tutorien die angeboten werden, diese sind strukturiert aufgebaut und sehr hilfreich.
Insofern wird man was die Vermittlung des Stoffes betrifft nicht von dem Ruf der FH Aachen enttäuscht.
Allerdings sind die Hörsääle schon etwas in die Jahre gekommen. Jedoch ist ein neues Gebäude mit neuen Hörsäälen geplant.
Alles in allem fühle ich mich an der FH Aachen sehr wohl.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 4
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.6
  • Bibliothek
    3.4
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 7 Bewertungen fließen 5 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 60% empfehlen den Studiengang weiter
  • 40% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte