Geprüfte Bewertung

Gutes Studienkonzept, schlecht umgesetzt

Expressive Arts in Social Transformation (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    2.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    1.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    2.2
Ich habe an der MSH meinen Bachelor in EAST abgeschlossen. Ich bin insgesamt einigermaßen zufrieden rausgegangen, würde den Studiengang aber nicht weiterempfehlen. Hier ist warum:
-die Studiengebühren sind sehr hoch (390/Monat) und dafür bekommt man nicht viel geliefert. Es wurden am Anfang (laut Vorstellungsgespräch und Studienvertrag) alle benötigten Materialien für die künstlerische Arbeit versprochen, sowie ein fester Atelierplatz. Weder das eine, noch das andere war vorhanden. Der Materialraum war schlechter ausgestattet, als der eines Kindergartens und in den Ateliers konnte nur sehr schlecht gearbeitet werden (wenig zur Verfügung stehende Bereiche, keine Möglichkeiten, Arbeitsutensilien zu lagern usw.).

-die Lehrveranstaltungen waren zwar interessant, jedoch waren Inhalte stets nur sehr oberflächlich angerissen. Vertiefungen gab es selten.

-die Organisation des gesamten Studiengangs war katastrophal. Dazu gehören die gesamte Anordnung der Module, die einzelnen Lehrtage (viele vielen komplett aus/wurden verschoben, was ich bei der Höhe an Studiengebühren nicht angemessen finde). Ich fühlte mich oft unzureichend vorbereitet und hatte von vielen Modulen sehr viel mehr erwartet. Z.B. wurden im Modul 'Neue Medien' weder Materialien zur Verfügung gestellt (z.B. Kameras, Schnittprogramme etc.) um die gestellten Aufgaben zu verwirklichen, noch habe ich wirklich etwas gelernt (da hat sogar mein kleiner Bruder in der Schule mehr zu Stockmotionfilmen gelernt, als wir während des Moduls...).
Während der Bachelorschreibzeit war der Großteil der DOzenten dann (unangekündigt) bis zur Abgabe im Urlaub, Fragen konnten nicht besprochen werden.
Noten wurden teilweise erst 3 Semester später eingereicht.
Viele Studienbestandteile waren fehlgeplant und wurden nicht zureichend unterstützt.
DIe Räumlichkeiten waren ziemlich ungeplant (schlechte Akustik, teilweise viel zu kleine Räume ohne Fenster, ständiger Durchlaufverkehr während des Unterrichts und auch während der Prüfungen, da die Räume alle offen durch FLure verbunden sind).
Es gab einen plötzlichen Standortwechsel nach Harburg, der nicht vorher angekündigt war.


-die Notenvergabe war zumeist sehr schlecht begründet und Kritik oft nicht nachvollziehbar. Zudem waren die Noten einfach viel zu sehr hinterhergeschmissen (oft ein Schnitt von 1,3 usw., und das nicht, weil alle so überragend gut waren...leider.)


Die Inhalte und Ansätze des Studiums sind zwar ungewöhnlich und interessant , aber unzureichend ausgeführt. Da mich das Studium jedoch aufgrund der neuen und alternativen ANsätze inspiriert hat für mein weiteres Vorgehen und ich viele Ideen aus dem Modul mitgenommen habe, bin ich insgesamt ganz zufrieden, aber die Investition dafür war dann doch sehr hoch.
  • persönliches und liebevolles Verhältnis zu den Dozenten, alternative Studienansätze, viel praktische Arbeit, inspirierende Studieninhalte, saubere Räumlichkeiten
  • schlechte Organisation, nicht sehr tiefgründige Studieninhalte, wenig ANgebot für hohe Studiengebühren, fehlende Unterstützung, 'hinterhergeschmissene' Noten

Nina hat 20 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
    Um Bus und Bahn zu erreichen, muss ich weit laufen.
  • Gibt es organisierte Studentenpartys?
    Ich bin der Auffassung, dass es nur selten organisierte Studentenpartys gibt.
  • Wie modern sind die Seminarräume und Hörsäle ausgestattet?
    Ich bemängele die veraltete Ausstattung der Seminarräume und Hörsäle.
  • Gibt es eine Klimaanlage in den Hörsälen?
    Ich freue mich über Klimaanlagen in manchen Hörsälen.
  • Wie hoch ist der Anspruch an die Studenten?
    Ich bin der Ansicht, das Studium ist zu leicht. Der Anspruch könnte höher sein.
  • Wie empfindest Du die Notenvergabe?
    Für mich ist die Notenvergabe meist nicht nachvollziehbar.
  • Gibt es ausreichend Sprechstundentermine?
    Ich finde, dass es meistens genug Sprechstundentermine gibt.
  • Kommen die Dozenten aus der Praxis?
    Viele meiner Dozenten kommen aus der Praxis.
  • Gibt es eine Anwesenheitspflicht?
    In meinem Studiengang gibt es eine Anwesenheitspflicht.
  • Stellen Deine Dozenten die Skripte auch online bereit?
    Leider stellen nur manche Dozenten ihre Skripte online bereit.
  • Wie hoch ist das Lernpensum?
    Ich bin durch das geringe Lernpensum unterfordert.
  • Fühlst Du Dich während Deines Studiums gut betreut?
    Für mich ist die Betreuung während des Studiums ok.
  • Ist die Studiengangsleitung gut erreichbar?
    Die Erreichbarkeit der Sudiengangsleitung berurteile ich mittelmäßig.
  • Ist die Regelstudienzeit realistisch bemessen?
    Ich finde, die Regelstudienzeit ist genau richtig bemessen.
  • Wie vielfältig ist das Kursangebot?
    Ich finde die Größe des Kursangebotes in Ordnung.
  • Wie lernst Du für Klausuren?
    Für meine Klausuren lerne ich meist alleine.
  • Ist das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen?
    Für mich ist das Preis-/Leistungsverhältnis zu teuer.
  • Hast Du während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant?
    Ich habe während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant.
  • Wie finanzierst Du hauptsächlich Deinen Lebensunterhalt?
    Meinen Lebensunterhalt finanziere ich hauptsächlich durch einen Job.
  • Wie beurteilst Du die Erreichbarkeit Deiner Dozenten?
    Meine Dozenten kann ich nur mit etwas Glück erreichen.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.8
Cornelia , 21.05.2019 - Expressive Arts in Social Transformation
4.5
Natalie , 19.04.2019 - Expressive Arts in Social Transformation
4.0
May , 13.11.2018 - Expressive Arts in Social Transformation
2.8
Sarah , 23.09.2018 - Expressive Arts in Social Transformation
4.3
Eva , 07.12.2017 - Expressive Arts in Social Transformation
4.5
Letizia , 04.11.2017 - Expressive Arts in Social Transformation
4.2
Janela , 14.04.2017 - Expressive Arts in Social Transformation
3.7
Michelle , 25.09.2016 - Expressive Arts in Social Transformation

Über Nina

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 6 Semester
  • Studienbeginn: 2015
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Campus Arts and Social Change
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 1,6
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 17.09.2018