Studiengangdetails

Das Studium "Europäische Ethnologie/Volkskunde" an der staatlichen "Uni Kiel" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Kiel. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 7 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1636 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Master of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Kiel

Letzte Bewertungen

3.8
David , 01.11.2019 - Europäische Ethnologie/Volkskunde
4.5
Esther , 08.04.2019 - Europäische Ethnologie/Volkskunde
2.8
Charleen , 08.02.2019 - Europäische Ethnologie/Volkskunde

Allgemeines zum Studiengang

Der Studiengang Europäische Ethnologie gehört zu den empirischen Kulturwissenschaften. Das Fach untersucht, wie Menschen in Europa zusammenleben. Es fragt nach sozialen und kulturellen Hintergründen und befasst sich mit allen kulturellen Themenbereichen. Das Fach ist besonders interessant für Dich, wenn Dich die Geschichte, Überlieferung, Verhaltensformen und verschiedenen Kulturen Europas faszinieren.

Europäische Ethnologie studieren

Alternative Studiengänge

Europäische Ethnologie/Volkskunde
Bachelor of Arts
Uni Kiel
Europäische Ethnologie/Volkskunde
Master of Arts
Uni Würzburg
no logo
Europäische Ethnologie
Master of Arts
Uni Bamberg
Europäische Ethnologie/Volkskunde
Master of Arts
KU Eichstätt-Ingolstadt

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Insgesamt interessant aber herausfordernd

Europäische Ethnologie/Volkskunde

3.8

Das Fach ist unglaublich breit gefächert und man kann es eigentlich auf jede tägliche Handlung und Kulturen anwenden. Dies macht das Fach zu einem anspruchsvollen aber Interessanten Studiengang, der meiner Meinung nach zu wenig Beachtung bekommt. Das Institut ist nicht besonders groß aber die Dozenten und Professoren sind alle sehr nett und hilfsbereit.

Vielfältige Perspektiven

Europäische Ethnologie/Volkskunde

4.5

Der Studiengang Europäische Ethnologie ist sehr vielseitig und bietet Einblick in tolle Methoden und in eine Vielzahl an Forschungsfeldern. Man bekommt sehr viel Eigenverantwortung zugetragen und ist flexibel in der Auswahl der Themen. Nur zu empfehlen!

Neue Perspektiven

Europäische Ethnologie/Volkskunde

2.8

Das Fach ist sehr anspruchsvoll. Das Selbststudium steht ganz weit oben . Es ist ein sehr interessantes Fach, was weit gefächert ist und einem die Möglichkeit gibt, die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten . Aufgrund der Vielfalt des Faches, wird jeder ein Thema finden was ihm besonders gefällt.

Vielfalt, aber unorganisiert

Europäische Ethnologie/Volkskunde

3.0

EEVK ist ein sehr kleines Fach, weshalb man in der Kursauswahl nur sehr wenig Möglichkeiten hat. Die Kurswahl findet zudem nur über ein Windhundverfahren statt, was ziemlich stresst. Die Dozenten geben sich zum Großteil viel Mühe, sodass die kleineren Kurse dann doch meistens recht viel Spaß machen. Die Organisation ist jedoch wirklich nicht besonders gut; vor allem das Sekretariat ist sehr schwer zu erreichen, was doch hinderlich ist.

Kompetente Dozenten

Europäische Ethnologie/Volkskunde

Bericht archiviert

Ich habe in diesem Studium viele wertvolle Erfahrungen gesammelt, die meine sozialen Kompetenzen gefördert haben. Meine Teamfähigkeit und das Gespür für Individuen einer Gesellschaft ist gewachsen. Ich habe sehr nette Kommilitonen und kompetente Dozenten.

Hängt vom Dozenten ab, mehr gemeinsames

Europäische Ethnologie/Volkskunde

Bericht archiviert

Die Dozenten bereiten ihre Seminare zwar auch mit Referaten vor allerdings beanspruchen die meist nur die Hälfte der Zeit und in der anderen Zeit erklären sie dann selber was. Im 1. Semester war das aber nicht so. Die Studieninhalte waren langweilig. Das Tutorium war einfach unnötig und das Seminar war auch von Referaten gefüllt. So habe ich dieses Semester nach Dozenten gewählt und nicht nach dem Programm was sie anboten. Der Studiengang an sich ist eher klein und die meisten kennt man flüchtig. Trotzdem wäre es toll auch hier mal gemeinsam was zu unternehmen vielleicht auch in Kooperation mit anderen Studiengängen.

Viel praktische Arbeit

Europäische Ethnologie/Volkskunde

Bericht archiviert

Der Unterschied zum Bachelorstudium ist ziemlich groß, es wird im ersten Mastersemester hauptsächlich praktisch gearbeitet, was man vorher oft vermisst hat. Tatsächlich vermisst man ein wenig die Theoretsche Einbettung, aber der Studienverlaufsplan klingt so, als käme das in den folgenden Semestern.Wir sind eine kleine Gruppe, keine 20 Leute, was eine schöne Dynamik bringt.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    2.5
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 7 Bewertungen fließen 4 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter