Studiengangdetails

Das Studium "Erziehungswissenschaft" an der staatlichen "Uni Mainz" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Mainz. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 101 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1732 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Dozenten und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
92% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
92%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Mainz

Letzte Bewertungen

4.2
Victoria , 13.05.2019 - Erziehungswissenschaft
3.2
Susanne , 07.05.2019 - Erziehungswissenschaft
4.7
Nadja , 17.04.2019 - Erziehungswissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Das Fach Erziehungswissenschaft untersucht theoretische und praktische Fragestellungen zur Bildung und Erziehung. Das Erziehungswissenschaft Studium ist interdisziplinär an der Schnittstelle von Pädagogik, Soziologie und Psychologie angesiedelt. An den meisten Hochschulen gehört der Studiengang Erziehungswissenschaft zur Philosophischen Fakultät. Einige Universitäten organisieren die Erziehungswissenschaft auch in einer eigenständigen Fakultät. 

Erziehungswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Erziehungswissenschaft
Master of Arts
Uni Frankfurt
Erziehungswissenschaft
Master of Arts
Uni Köln
Erziehungswissenschaftlich-Empirische Bildungsforschung
Master of Arts
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg
Erziehungswissenschaft Lehramt
Bachelor
FH Münster, Uni Münster

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Was ist eigenlich Erziehung?

Erziehungswissenschaft

4.2

Ich bin zwar erst im 2.Semester aber ich finde es super interesant sich mit dem ganzen Input aus den unterschiedlichen Veranstaltungen privat auseinander zu setzen und reflektiert auf das eigenen Leben und die Erziehung die man selbst genossen hat, revue passieren zu lassen

Interessant aber unorganisiert

Erziehungswissenschaft

3.2

Im Sommersemester zu starten ist suboptimal, da es für einen Start im WS ausgerichtet ist.
Viele Dozenten sprechen in schlechte Mikrofone und manche sogar ganz ohne, sodass es keinen Spaß macht zuzuhören. Viele bleiben daher den Veranstaltungen fern. Positiv ist die Fachschaft, die viel organisiert und das Angebot an der JGU im allgemeinen.

Themenvielfalt und Forschungsmöglichkeiten

Erziehungswissenschaft

4.7

Der Studiengang Erziehungswissenschaft B.A. an der JGU Mainz ist nicht nur durch seine Themenvielfalt interessant. Den Studenten und Studentinnen wird auch die Möglichkeit selbst zu forschen, nicht nur im literarischen Sinne, sondern auch qualitativ und quantitativ.

Interessanter Studiengang

Erziehungswissenschaft

3.5

Das Gebäude, indem die Veranstaltungen meist stattfinden, ist neu und großzügig ausgestattet. Allerdings musste man ab und zu in andere Gebäude ausweichen, in den Räume waren, in denen es im Sommer unerträglich war!
Das Studium bietet interessante Inhalte, manches benötigt man jedoch gerade in der Praxis eher weniger.

Erwi als Beifach

Erziehungswissenschaft

3.2

Ich habe Erziehungswissenschaften als Beifach und bin damit sehr zufrieden. Als Kernfach würde ich es allerdings niemals wählen, weil es doch schon sehr trocken ist. Für mich ist es trotzdem das beste Beifach, da der Lernaufwand hier recht gering ist (man weiß oftmals schon recht genau was dran kommt und muss dann nur noch auswendig lernen) und man sich daher besser auf sein Kernfach konzentrieren kann.

Persönliche Entwicklung steht im Vordergrund

Erziehungswissenschaft

5.0

Der Studiengang ist mit vielen tollen Inhalten gefüttert. Was ich allerdings schade finde ist, dass der Schwerpunkt Sonderpädagogik das Fach verlassen muss, obwohl dort meiner Meinung nach viele wichtige Werte von ganz tollen Dozenten weitergegeben werden. Gerade in meinem Schwerpunkt habe ich unheimlich viel für meine pädagogische Arbeit gelernt und es hat mir auch in meiner persönlichen Entwicklung gut getan.

Niemals langweilig und absolut empfehlenswert

Erziehungswissenschaft

4.0

Erziehungswissenschaften vereint all das was ich mir von diesem Studium erhofft hatte. Theorie, praxisnahe Beispiele und richtig tolle Dozenten, denen das wohl der Studenten wichtig ist. Die Vorlesungen sind interessant gestaltet und nicht nur rein frontal. Sie werden mit interaktiven Teilen super spannend und absolut nicht langweilig.

Theorie der Theorien

Erziehungswissenschaft

3.8

In dem ersten Semester gestaltet sich der Studiengang sehr theorielastig, praxisbezogene Inhalte sind kaum zu finden. Viele Grundlagen und Theorien werden behandelt, die vielleicht nicht immer so spannend sind. Ab dem 3. Semester lässt sich ein Schwerpunkt wählen, das ist super und macht das Studium gewiss spannender. Die meisten Dozenten sind sehr kompetent und geben sich sehr viel Mühe. Natürlich gibt es aber auch die, zu denen man lieber nicht geht-aber die gibt es ja überall.
An sich sind die Veranstaltung in Komplexität und Inhalt sehr abwechslungsreich.

Ganz schön angezogen

Erziehungswissenschaft

3.7

Das erste und zweite Semester war nicht sehr anspruchsvoll. Im 3. Semester gibt es ausschließlich Seminare (Pflichtveranstaltung), dafür muss man natürlich jede Sitzung vorbereiten, Referate halten, Essays schreiben und Exzerpte schreiben. Als Prüfungsleistungen müssen wir 2 Hausarbeiten einreichen obwohl wir noch keine Erfahrung damit gemacht haben und vermutlich in beiden Hausarbeiten die gleichen Fehler machen.
Im 3. Semester wählt man seinen Schwerpunkt und kombiniert das allgemeine der Erziehungswissenschaft mit Sonderpädagogik, Allgemeiner Pädagogik oder Erwachsenenbildung und Medienbildung. Ich finde die Schwerpunktwahl absolut sinnvoll und freue mich mehr in meinem Schwerpunkt lernen zu können.

Zu Realitätsfern

Erziehungswissenschaft

3.7

Das Studium ist inhaltlich top, lässt sich aber nur schwer in die praktische Arbeit miteinfließen
Theorie und Praxis müssen näher zusammenrücken
Gut finde ich, dass man im Praktikum einen guten Einblick erhält.
Blöd für Uniwechsler ist, dass diese ein Beifacj belegen müssen und somit in zwei verschiedenen Semestern starten, was Zeit kostet

  • 1
  • 31
  • 59
  • 10
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 101 Bewertungen fließen 48 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter