Studiengangdetails

Das Studium "Erneuerbare Energien" an der staatlichen "HAW - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg" hat eine Regelstudienzeit von 5 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Science". Der Standort des Studiums ist Hamburg. Das Studium wird als berufsbegleitendes Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 3 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.1 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 526 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Studieninhalte und Bibliothek bewertet.

Berufsbegleitendes Studium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
5 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Gesamtkosten
14.100 €
Abschluss
Master of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Hamburg

Letzte Bewertungen

4.2
Max , 06.12.2017 - Erneuerbare Energien
4.0
Sarah , 04.04.2017 - Erneuerbare Energien

Allgemeines zum Studiengang

Du interessierst Dich für den Klimawandel und denkst, dass die Energiewende ein wichtiger Schritt in die Zukunft ist? In einem Erneuerbare Energien Studium lernst Du die technischen Hintergründe der regenerativen Energien wie Sonnenenergie, Wasserkraft, Wind- und Bioenergie kennen. Aber auch Gezeitenkräfte und Erdwärme sind unerschöpfliche Energiequellen, die Du nach dem Erneuerbare Energien Studium nutzbar machen kannst. 

Erneuerbare Energien studieren

Alternative Studiengänge

Green Energy
Master of Science
FHW - Fachhochschule Westküste
Infoprofil
Erneuerbare Energien und Energiemanagement
Bachelor of Engineering
TH Aschaffenburg
Photovoltaics Engineering Science
Master of Science
Hochschule Anhalt
Renewable Energy Systems
Master of Engineering
Hochschule Nordhausen
Windenergietechnik
Master of Science
Hochschule Bremerhaven

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr breit gefächert

Erneuerbare Energien

4.2

Man hat sehr viele optionen in der Zukunft, mit diesem Studiengang. Es ist für jeden etwas dabei, was ich sehr gut finde. Ob Biogas oder Windenergie. Die Module gehen sehr ins Detail was ich auch klasse finde, da man wirklich spezialisiert wird in diesem Gebiet. Des Weiteren sind die Module teilweise sehr schwer,was einem die Ambition gibt , mehr zu lernen und sich anzustrengend um es erfolgreich zu absolvieren.

Man beachte das klein Gedruckte

Erneuerbare Energien

4.0

Wer mit Mathe und logischem Denken kein Problem hat, sollte eigentlich noch allzu fehl am Platz sein. Bestehend aus 5 Modulen fand ich Elektrotechnik Und Erneuerbare Energien unglaublich aufwendig und super gut organisiert! Die Dozenten haben sich sehr viel Mühe gegeben und hatten trotzdem noch ein offenes Ohr für die Studenten. Mathe kann ich nicht ganz beurteilen, da ich so gut wie nie da war. Fand es glich eher eine Selbstdarstellung, als Unterricht und erklärt wurde kreuz und quer. Physik war sehr umfangreich, hatte jedoch wenig Vorlesungen, sprich MUCHO LERNEN! Und Programmieren, joah.... Dozent hat ales getan, aber wir waren doof und haben trotzdem so gut wie alle bestanden hahaha, hoffe der Text ISF einigermaßen hilfreich.

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Bericht archiviert

Gutes Zeitmanagement ist ein Muss! Es ist ein anspruchsvoller aber trotzdem spaßiger Studiengang. Die Abbrecherquote soll nicht abschrecken! Die kommt daher, dass sich viele falsche Vorstellung vom Studium machen oder auch nur studieren wollen um irgendwas zu machen und eigentlich gar nicht den Willen haben dieses Fach durchzuziehen.

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 3 Bewertungen fließen 2 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter