COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Bericht archiviert

Nein, hier wird nicht gekocht...

Ernährungswissenschaften (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.6
Zunächst beginnt das Studium mit einem Naturwissenschaftlichen Crashkurs in Chemie, Physik, diversen biologischen Ausrichtungen und Mathe. Hat man dies erstmal überstanden, erwartet einen ein gut aufgebautes Studium der Ernährungswissenschaften mit verschiedensten Fachrichtungen (Lebensmittelchemie, Ernährungstoxikologie, Humanbiologie, Immunbiologie etc). Dabei lernt man von Mineralstoffen über Vitamine bis hin zu Metallen alles kennen, was wir alltäglich so aufnehmen und was unseren Körper beeinflusst. Im letzten Studienjahr sind dann Spezialisierungen möglich in Richtung BWL, Beratung oder Forschung, wobei die Forschungsmodule wohl sehr gut auf den Master Molecular Nutrition vorbereiten.

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.2
Franziska , 19.02.2020 - Ernährungswissenschaften
4.3
Vanessa , 07.02.2020 - Ernährungswissenschaften
3.8
Fenia , 06.11.2019 - Ernährungswissenschaften
4.5
Anja , 11.10.2019 - Ernährungswissenschaften
3.7
Paula , 09.08.2019 - Ernährungswissenschaften
4.0
Merja , 07.08.2019 - Ernährungswissenschaften
3.3
Rea , 10.07.2019 - Ernährungswissenschaften
4.0
Sophie , 23.04.2019 - Ernährungswissenschaften
4.2
Marie , 07.04.2019 - Ernährungswissenschaften
3.8
Maria , 13.03.2019 - Ernährungswissenschaften

Über Sarah

  • Alter: 18-20
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienbeginn: 2012
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 16.11.2014