Studiengangdetails

Das Studium "Englisch" an der staatlichen "Uni Tübingen" hat eine Regelstudienzeit von 10 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Tübingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 69 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1179 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Bibliothek und Studieninhalte bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
89% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
89%
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Tübingen
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Tübingen

Letzte Bewertungen

3.0
Franziska , 14.06.2019 - Englisch Lehramt
3.2
Florian , 14.06.2019 - Englisch Lehramt
3.3
Alexandra , 19.04.2019 - Englisch Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Mit einem Englisch Studium qualifizierst Du Dich für viele spannende Berufe im Bildungswesen, der Medienbranche oder für die Arbeit bei einem Verlag. Während des Englisch Studiums erlangst Du neben der Sprache selbst auch Wissen über die Kultur und Literatur in englischsprachigen Ländern. Das Studium passt zu Dir, wenn Du gerne liest und bereits über sehr gute Englischkenntnisse verfügst.

Englisch studieren

Alternative Studiengänge

Bildende Kunst Lehramt
Bachelor of Arts
UdK - Uni der Künste Berlin
Physik Lehramt
Staatsexamen
Uni Jena
Infoprofil
Lehramt – Förderpädagogik Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Lehramt – Regelschule Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Verhaltensgestörtenpädagogik Lehramt
Staatsexamen
Uni Halle-Wittenberg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Gut aber Verbesserungsfähig

Englisch Lehramt

3.0

Das Englischstudium an der Uni Tübingen ist im Grunde in Ordnung. Schade finde ich es, dass die Themen der Veranstaltungen sehr spezifisch sind und man zu Beginn keinen Überblick über Epochen usw. bekommt.

Die Seminare sind oft überfüllt, es sollten mehr Seminare angeboten werden.

Der Inhalte der Kurse sind davon abhängig, was die Dozenten anbieten. In manchen Semestern gab es keine interessante Lehrveranstaltungen.

Absolutes Schulklassenfeeling

Englisch Lehramt

3.2

Bei Weitem viel entspannter als das Französischstudium. Leider lernt man ziemlich wenig, das schulrelevant ist. Im direkten Vergleich zu meinen Englischkenntnissen vor und nach dem Englischstudium, ist in meinen Augen keine wirkliche Verbesserung vonstatten gegangen

Gut, aber nicht Lehramtrelevant

Englisch Lehramt

3.3

Mir macht mein Englischstudium unfassbar viel Spaß und ich bin froh es gewählt zu haben. Jedoch studiere ich Englisch auf Lehramt und ich habe 5 Jahre lang kaum etwa anderes als Literatur- und Linguistikveranstaltungen. Ich weiß natürlich, dass dies auch wichtig ist, jedoch muss ich irgendwann 5. Klässler Grammatikregeln erklären und ich denke nicht, dass sie mit der Aussage "naja ich mache es aus Gefühl" etwas anfangen können! 

Fach top - Uni Flop

Englisch Lehramt

2.8

Ohne Herzblut für das Fach ist ein Studium an der Uni Tübingen schwierig, die Dozenten tun ihr bestes, aber sie können leider die miserable Ausstattung des „Brechtbaus“ leider nur schwer kompensieren. Bis auf zwei/ drei Dozenten läuft alles sehr anonym, das ist aber auch dem großen Studiengang geschuldet.

Praxisorientierte Seminare

Englisch Lehramt

4.0

Besonders praxisnah finde ich den Kurs zur Phonetic transcription. Es ist wirklich sinnvoll, sich in dieses thema einzuarbeiten und es in der Schule später anwendbar zu machen. Die meisten Dozenten helfen einem bei Vorbereitungen und man kann zwischen amerikanischer und britischer Literatur innerhalb der Kurse wählen.

Nicht auf Schullehrinhalte ausgerichtet

Englisch Lehramt

3.0

Ich studiere gern Englisch und es macht Spaß. Allerdings muss ich sagen, dass man nur sehr wenig für das spätere Berufsleben als Lehrer lernt. Shakespeare kennt man am Ende vom Studium auswendig, aber wie man dessen Werke den SuS näher bringen kann? Fehlanzeige. Man hat zwar zwei Fachdidaktik Kurse im Studium, aber da werden die selben Methoden, die man noch aus der eigenen Schulzeit kennt, besprochen und neuen Input bekommt man nur äußerst selten.

Nette Profs und interessante Inhalte

Englisch Lehramt

3.7

Die Profs der Anglistik sind sehr hilfsbereit und sehr offen für neue Themen und Gebiete in der Forschung. Man behandelt ältere Werke in der Literatur, aber auch neuere, moderne Romane, was einen guten Ausgleich darstellt. Die Sprachpraxis wird auch sehr gefördert durch einen englischssprachigen Unterricht.

Praxisfern

Englisch Lehramt

3.0

Leider ist das Lehramt Englisch in Tübingen nicht weiterzuempfehlen. Es herrscht Chaos auf sämtlichen Ebenen, bei Fragen zum Studium wird man immer zum nächsten verwiesen, die Anforderungen sind von Seminar zu Seminar bzw Dozent zu Dozent total unterschiedlich, was die Notengebung unfair macht. Außerdem schafft man es nur selten ins Wunschseminar und muss dann irgendeinen Kurs machen, den man nicht wollte. Das Studium ist sehr praxisfern.

Vielfältiges Angebot und tolle Dozenten

Englisch Lehramt

4.0

Das Englisch-Department in tübingen genießt einen guten Ruf, was ich nur bestätigen kann. Die Kursthemen sind spannend und vor allem auch vielfältig, die Dozenten vermitteln sie mit Begeisterung und man bekommt immer Hilfe, wenn man danach fragt. Die Bibliothek lässt manchmal zu wünschen übrig, aber macht das ganze wieder wett, indem die Uni tübingen Zugang zu zahlreichen Internetportalen hat, über die man auch an Artikel rankommt.

Großes Angebot an Lehrveranstaltungen

Englisch Lehramt

3.3

Der Studiengang ist logisch aufgebaut und gut zu meistern. Sprachpraktische Dinge werden jedoch vorausgesetzt und nicht mehr all zu sehr vertieft um bspw. grammatikalisch zu hundert Prozent auf dem Punkt zu sein. Es werden sehr viele Veranstaltungen im Landeskundebereich angeboten, sodass man von jeden anglophonen Flecken auf der Welt Bescheid weiß. Jedoch ist die Studiengängeranzahl teilweise zu hoch für die angebotenen Veranstaltungen, sodass man um einen Platz kämpfen muss.

  • 5 Sterne
    0
  • 20
  • 43
  • 6
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    2.7
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 69 Bewertungen fließen 36 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 89% empfehlen den Studiengang weiter
  • 11% empfehlen den Studiengang nicht weiter