COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Jetzt informieren
Digital studieren – Wir sind bereit
Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Semesterbetrieb bestmöglich virtuell durchzuführen, um unseren Studierenden während der Corona-Krise ein weitgehend uneingeschränktes Studium zu ermöglichen. So kann das Studium erfolgreich digital von zu Hause aus absolviert werden. Unsere Studienberatung steht gerne als Ansprechpartner über unsere digitalen Kanäle zur Verfügung!
Jetzt informieren
Infowidget Siegel

Kurzbeschreibung

In einem Energiesystem müssen der regenerative Erzeuger, neue Verbraucher und innovative Sektorenkopplungsanlagen optimal aufeinander abgestimmt und intelligent gesteuert werden. Energiesystemtechniker*in können für diesen Umbau nicht nur einzelne Anlagen optimieren und auslegen, sondern sind insbesondere für die Integration in das Gesamtsystem ausgebildet. Intelligenz und Effizienz der technischen Umsetzung stehen dabei im Vordergrund, aber auch die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen stellen einen Teil des Curriculums dar.

Als Teil des Forschungsschwerpunkts „Nachhaltige Energiesysteme“ der TU Clausthal ist der Studiengang eng mit der Forschung in eigenen Forschungszentren der TU und mit der an Forschungsprojekten beteiligten Industrie verknüpft. Gemeinsam mit einem umfangreichen Wahlpflichtkatalog ermöglicht dies eine fundierte Vertiefung ab dem ersten Semester.

Letzte Bewertung

4.3
Anni , 27.11.2018 - Energiesystemtechnik

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Science
Link zur Website
Inhalte

Vertiefung ingenieurwissenschaftlicher Grundlagen

Aufbauend auf ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen werden im Master Energiesystemtechnik die mathematischen Kenntnisse vertieft sowie die Grundkenntnisse in Regelungstechnik, Wärmeübertragung, Elektrotechnik und Strömungsmechanik erweitert.

Vertiefung energietechnischer Grundlagen

Zusätzlich zum Besuch vertiefender Vorlesungen im Bereich der Energieerzeugung und -verteilung sowie zu thermischen Kraftwerken können individuelle Schwerpunkte im Bereich der Erzeugung, Speicherung und der Systemintegration gesetzt werden. Ein umfangreicher Wahlpflichtkatalog ermöglicht sowohl eine intensive Einarbeitung in einen Bereich, als auch das Kennenlernen verschiedener Bereiche für einen vielfältigen Überblick.

Überfachliche Kompetenzen

Um neben der technischen Umsetzung der Energiewende auch ein Verständnis für wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen zu erhalten, werden im Studiengang Energiesystemtechnik die Grundlagen des Energierechts und der Energiewirtschaft vermittelt.

Ingenieurwissenschaftliche Methodenkompetenzen

Teil des Masters sind zwei Fachlabore, in denen die theoretischen Darstellungen in den Vorlesungen in eigenständigen Versuchen nachvollzogen werden. Außerdem beinhaltet der Master Energiesystemtechnik eine Projektarbeit, bei der gemeinsam mit Kommilitonen eine praktische und/oder theoretische Aufgabenstellung bearbeitet werden muss. Den Abschluss bildet im vierten Semester eine sechsmonatigen Masterarbeit, die an verschiedenen Instituten oder Forschungszentren der TU Clausthal oder der Industrie geschrieben werden kann.

Voraussetzungen
An der TU Clausthal wird der Bachelor-Studiengang Energietechnologien angeboten. Dieser bildet mit dem Master-Studiengang Energiesystemtechnik eine Einheit. Die Inhalte sind für ein konsekutives Studium optimal aufeinander abgestimmt. Unter Auflagen ist ebenfalls ein Übergang von den Bachelor-Studiengängen Energie und Rohstoffe, Maschinenbau und Energie und Materialphysik in den Master-Studiengang Energiesystemtechnik möglich.
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
120
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Clausthal-Zellerfeld
Hinweise
  • Semesterbeitrag: derzeit 192 Euro
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Der Master Energiesystemtechnik baut konsekutiv auf dem Bachelor Energietechnologien auf und vertieft zuerst die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen. Eigene Schwerpunkte können im Bereich der Speicher, der Maschinen und Netze und der regenerativen Erzeugungsanlagen gesetzt werden. Alternativ ist eine breite Aufstellung möglich, um den systemtechnischen Überblick zu erweitert. Im dritten Semester wird außerdem eine gemeinsame Projektarbeit erstellt, in der praktische Fragestellungen bearbeitet werden. Abgeschlossen wird das Studium mit der Masterarbeit, die sowohl an der Universität im Rahmen von Forschungsprojekten als auch in der Industrie geschrieben werden kann.

  • Ingenieurmathematik 3 & 4
  • Wärmeübertragung & Hochtemperaturtechnik
  • Regelungstechnik
  • Elektrische Energieverteilung und Regenerative Energietechnik
  • Elektrizitätswirtschaft und Energierecht
  • Speichertechnologien
  • Maschinen und Netze
  • Regenerative Anlagen
  • Projektarbeit
  • Masterarbeit

Quelle: TU Clausthal 2020

Nach Abschluss des Masters Energiesystemtechnik ergeben sich Arbeitsmöglichkeiten in diversen Berufsfeldern, nachfolgend seien beispielhaft einige genannt:

Berufsfeld Industrie:
Die Industrie bietet ein umfangreiches Arbeitsangebot. Dabei sind nicht nur Hersteller von Energieanlagen mögliche Arbeitgeber, sondern vielmehr alle Unternehmen, in denen Energie erzeugt, umgewandelt oder genutzt wird (Automobil, Stahlerzeugung und -verarbeitung, Papierherstellung und viele mehr).

Berufsfeld Ingenieur:
Auch Betreiber von Energieanlagen, Netzbetreiber und Energieversorger oder das klassische Ingenieurbüro sind an Energiesystemtechniker*innen interessiert.

Berufsfeld Gesellschaft:
Energiesystemtechniker*innen können eine Botschafterrolle zwischen Ingenieur*innen und der Gesellschaft darstellen und in Behörden, Verbänden
oder der Politik arbeiten.

Berufsfeld Forschung:
Nach Abschluss des Masters ist eine Promotion an der TU Clausthal oder die Arbeit in einem Forschungsinstitut möglich.

Quelle: TU Clausthal 2020

Die TU Clausthal ist das Gegenteil einer Massenuni. Sie gehört zu den Universitäten mit dem besten Verhältnis von Professoren zu Studierenden, was zu einem sehr persönlichen Verhältnis und vor allem zu einer optimalen Betreuung der Studierenden führt, die schon früh in Projektarbeiten zusammen mit den Lehrenden arbeiten können. Nicht zuletzt deshalb hat der Großteil der Studierenden hier einen Hiwi-Job, was sehr gut zu den niedrigen Lebenshaltungskosten im Harz passt. Denn an Miete und in den Kneipen und Restaurants zahlt man weit weniger als man das aus anderen Städten kennt.

Aufgrund ihrer Lage im Herzen des Harzes bietet die Uni neben den üblichen Sportarten wie Tennis oder Beachvolleyball besonders viele Outdoor-Möglichkeiten. Im Winter gehört dazu Skilanglauf, Snowboarding oder sogar Biathlon. Im Sommer stehen Crosslaufen, Klettern und Wandern, Mountainbiking, Segeln oder Wildwasserkajak auf dem Programm. Außerdem gibt es eine Menge Teiche, an denen häufig gegrillt wird.

Quelle: TU Clausthal 2020

Studienberater
Katrin Balthaus
+49 (0)171 3062908 (auch per Whatsapp)
TU Clausthal
+49 (0)5323 72-3671

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Breit gefächerter Energiewende-Studiengang

Energiesystemtechnik

4.3

Die TU Clausthal bietet durch ihre Größe den Vorteil, dass man schnell mit den Dozenten und Mitarbeitern persönlich ins Gespräch kommt. Es kommt auch nicht selten vor, dass man für einen Hiwi-Job direkt angesprochen wird.
Der Master Energiesystemtechnik ist die perfekte Ergänzung zum Bachelor Energietechnologien oder jedem anderen Elektrotechnik-Bachelor, für alle, die sich nicht auf die reine Elektrotechnik festlegen möchten. Die Pflichtfächer im Master sind eine Mischung aus Ingenieurwissenschaftlichen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.3

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 11.2020