Studiengangdetails

Das Studium "Energie- und Umwelttechnik" an der staatlichen "TUHH - TU Hamburg" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Science". Der Standort des Studiums ist Hamburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Das Studium wurde bisher leider noch nicht bewertet.

Vollzeitstudium

Weiterempfehlung
0%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Master of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Hamburg

Allgemeines zum Studiengang

Energie- und Umwelttechnik ist ein ingenieurwissenschaftlicher Studiengang, der sehr zukunftsorientiert ist. Das Fach ist interdisziplinär ausgerichtet und verknüpft verschiedene naturwissenschaftliche Themenfelder mit einer praxisnahen Ausbildung im technischen Bereich. Ziel der Energie- und Umwelttechnik ist es, neue technische Innovationen zu entwickeln, die Umwelt und Ressourcen schonen.

Energie- und Umwelttechnik studieren

Alternative Studiengänge

Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik
Bachelor of Engineering
Hochschule Esslingen
Infoprofil
Umwelttechnik und Regenerative Energien
Bachelor of Engineering
WHZ - Westsächsische Hochschule Zwickau
Energie- und Umwelttechnik
Master of Science
Uni der Bundeswehr Hamburg
Energie-, Gebäude und Umwelttechnik
Master of Engineering
HTWK - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur
Energie-, Gebäude- und Umwelttechnik
Bachelor of Engineering
HTWK - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Großes Wirrwarr

Energie- und Umwelttechnik

Bericht archiviert

Die Organisation der TU ist grauenhaft. Vorlesungen aus dem Studienplan können nicht belegt werden, weil betreffende Professoren inzwischen in Rente sind. Bei Ersatzvorlesungen werden unterschiedliche Fächer vorgeschrieben, die teilweise nichts mit dem ursprünglichen Fach zu tun haben. Aufgrund der Ersatzfächer kommt es dann im Master zu Überschneidungen und es müssen wiederum Ersatzfächer bestimmt werden. Im Zuge der Modularisierung ist es ein Chaos geworden. Vertiefungsmöglichkeiten im Master sind gestrichen und somit ist keine Spezialisierung möglich.

Kleine, familiäre Uni!

Energie- und Umwelttechnik

Bericht archiviert

Kleine Uni, wodurch man aber engeren Kontakt zu den Dozenten hat. Dadurch hat man direkten Einfluss auf die Studiengänge. So konnten Studenten Vorschläge bei der Modularisierung der Studiengänge machen, die fast alle berücksichtigt wurden.
Es ist sehr viel familiärer.
Der Campus ist in knapp 10 Minuten von einem Ende zum anderen zu durchqueren. Nur einige Lernräume sind etwas weiter weg.
Lernräume an der Uni sind sehr schwer zu finden. Vorallem in der Prüfungszeit muss man fr...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 1
  • 1 Stern
    0