Studium Energie- und Umwelttechnik
14 Studiengänge | 80 Bewertungen

Energie- und Umwelttechnik Studium

Energie- und Umwelttechnik ist ein ingenieurwissenschaftlicher Studiengang, der sehr zukunftsorientiert ist. Das Fach ist interdisziplinär ausgerichtet und verknüpft verschiedene naturwissenschaftliche Themenfelder mit einer praxisnahen Ausbildung im technischen Bereich. Ziel der Energie- und Umwelttechnik ist es, neue technische Innovationen zu entwickeln, die Umwelt und Ressourcen schonen.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Die Grundlage Deines Energie- und Umwelttechnik Bachelor Studiums sind ingenieur- und naturwissenschaftliche Fächer wie Physik, Werkstoffkunde, Maschinenbau und Chemie. Dazu kommen in der Regel Kurse in Mathematik, technischem Englisch und Informatik. Einige Hochschulen vermitteln Ihren Studenten zusätzlich noch Grundkenntnisse in Projektplanung und Kostenkalkulation. Mit Hilfe von Wahlpflichtfächern kannst Du Dich auf einen bestimmten Bereich der Energie- und Umwelttechnik spezialisieren. Einige Beispiele für solche Spezialgebiete sind unter anderem:
  • Energieberatung
  • Klimawandel
  • Umwelttechnische Projektstudien
  • Prototyping
  • Solare Heiztechnik
  • Umweltmesstechnik
  • Bioverfahrenstechnik

Beliebteste Studiengänge

Infoprofil
Hochschule Esslingen (Esslingen am Neckar)
access_time7 Semester
93% Weiterempfehlung
29 Bewertungen
Hochschule Kempten (Kempten)
access_time7 - 9 Semester
100% Weiterempfehlung
14 Bewertungen
Hochschule Ruhr West (Bottrop)
access_time7 Semester
100% Weiterempfehlung
10 Bewertungen
Hochschule Bremen (Bremen)
access_time3 Semester
100% Weiterempfehlung
4 Bewertungen
Hochschule Zittau/Görlitz (Zittau)
access_time8 - 10 Semester
100% Weiterempfehlung
2 Bewertungen

Fragen & Antworten von Studierenden

Du interessierst Dich für das Energie- und Umwelttechnik Studium? Erfahre hier, was andere bewegt!
Es wurden noch keine Fragen zu dem Studiengang gestellt.
Hast du eine Frage? Stelle deine Frage und erhalte Antworten von aktuell Studierenden.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für die Zulassung zum Energie- und Umwelttechnik Studium benötigst Du die Fachhochschulreife oder das Abitur. Einen bestimmten Notendurchschnitt musst Du in der Regel nicht erfüllen.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Gutes Englisch ist eine wichtige Voraussetzung, um später erfolgreich in der Energie- und Umwelttechnik arbeiten zu können. Daher lernst Du während des Studiums in speziellen Englischkursen die korrekten Fachbegriffe und Ausdrucksweisen. Da Mathematik ebenfalls eine wichtige Rolle für alle Berechnungen und Modelle der Energie- und Umwelttechnik spielt, solltest Du bereits gute Grundkenntnisse mitbringen. Des Weiteren sind naturwissenschaftliche Kennnisse in Chemie und Physik von Vorteil für das Studium. Darüber hinaus solltest Du Spaß an der Lösung komplexer Fragestellungen haben und gut im Team arbeiten können.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 4
    Disziplin
    6/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 13
    Abstraktes Denken
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    10/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    7/10

Beruf, Karriere und Gehalt nach dem Energie- und Umwelttechnik Studium

Das Fach Energie- und Umwelttechnik bietet Dir sehr gute berufliche Perspektiven. Die Verknüpfung von moderner Ingenieurstechnik mit Fragen der Nachhaltigkeit ist ein relativ neues und sehr gefragtes Berufsfeld. Nach Deinem Abschluss stehen Dir zahlreiche Branchen offen, die Energie- und Umwelttechniker beschäftigen, zum Beispiel:
  • Kunststoffindustrie
  • Energieversorgung
  • Wasserversorgungstechnik
  • Kosmetikindustrie
  • Chemikalienherstellung
  • Baustoffindustrie
  • Automobilindustrie
In ingenieurwissenschaftlichen Fächern hast Du in der Regel auch mit einem Bachelor Abschluss bereits gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Mit einem Master bist Du auch für leitende Positionen qualifiziert. Grundsätzlich kannst Du Dich nach Ende Deines Studiums entscheiden ob Du lieber in einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeiten möchtest oder in der Projektplanung und im Management. Für eine Karriere in der Forschung lohnt es häufig, noch zu promovieren.
Diese Berufe könnten Dich interessieren

Wo kann ich Energie- und Umwelttechnik studieren?

Den Studiengang Energie- und Umwelttechnik bieten in Deutschland nur wenige Fachhochschulen und Technischen Universitäten an. Auch einige private Hochschulen haben den Studiengang in ihrem Programm. Für ein Energie- und Umwelttechnik Studium infrage kommen etwa die Fachhochschule Münster, die TU Hamburg-Harburg oder die Hochschule Esslingen.

Aktuelle Bewertungen

Durchwachsen
David, 22.06.2022 - Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik, Hochschule Esslingen
Interessantes Studium
Lisa, 11.06.2022 - Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik, MCI | Die Unternehmerische Hochschule®
Zufriedenstellend
B., 09.06.2022 - Zukunftsfähige Energie- und Umweltsysteme, Hochschule Bremen
Moderner Studiengang
Sarah, 01.06.2022 - Energie- und Umwelttechnik, Hochschule Kempten
Eine gute Erfahrung
G., 26.04.2022 - Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik, Hochschule Esslingen
Interdisziplinär
Ibrahim, 18.04.2022 - Energie- und Umwelttechnik, Hochschule Ruhr West
Rundum zufrieden
Niklas, 16.04.2022 - Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik, Hochschule Esslingen
Durchaus gut
Jannis, 15.04.2022 - Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik, Hochschule Esslingen
Lernen in kleinen Gruppen
Kati, 11.04.2022 - Energie- und Umwelttechnik, Hochschule Kempten
Guter und nachvollziehbarer Unterricht
Sebastian, 30.03.2022 - Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik, Hochschule Esslingen
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Energie- und Umwelttechnik wurden von 80 Studierenden bewertet.
4.0
96%
Weiterempfehlung
Inhaltsverzeichnis