COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Jetzt informieren
Digital studieren – wir sind bereit
Wir stellen sicher, dass unsere Studierenden auch während der Corona-Pandemie uneingeschränkt ihr Studium fortsetzen können. Deshalb findet der Semesterbetrieb aktuell komplett online statt. So können unsere Studierenden erfolgreich von zu Hause aus an Vorlesungen und Seminaren teilnehmen, Projektarbeiten virtuell durchführen und zahlreiche E-Learning-Angebote in Anspruch nehmen. Wir nutzen die Krise als Chance, innovative Lehrformate einzuführen und die Digitalisierung der Hochschule mit großen Schritten voranzutreiben.
Jetzt informieren
Infowidget Siegel

Kurzbeschreibung

Internet der Dinge, Industrie 4.0, oder Digitalisierung, das alles wäre ohne die Elektrotechnik nicht möglich. Elektrotechniker entwickeln z.B. Smartphone-Sensoren, die an der Gemüsetheke prüfen können, ob die Melone reif ist, einen OP-Roboter, dem der kleinste Schnitt mit höchster Präzision gelingt oder Autos, die miteinander kommunizieren können und so Unfälle vermeiden. Weitere
Themen mit denen sich Elektrotechnik-Ingenieure beschäftigen, sind erneuerbare Energien oder der Umgang mit großen Datenmengen (Big Data).
Um später als Ingenieur/in diese innovativen Techniken zu entwickeln, brauchen die Schülerinnen und Schüler ein gutes Grundlagenwissen in Fächern wie Mathematik, Physik und Elektrotechnik. Deswegen konzentrieren sich die Lehrveranstaltungen der ersten Semester vor allem auf diese Themen. Im vierten Semester können die Studierenden zwischen vier Schwerpunkten wählen, Energiesysteme, Industrieelektronik, Medien- und Informationstechnik oder der allgemeinen Elektrotechnik.

Letzte Bewertungen

4.3
Niklas , 29.03.2020 - Elektrotechnik
4.5
Philipp , 04.03.2020 - Elektrotechnik
4.3
Lars , 09.02.2018 - Elektrotechnik

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte
  • Elektrotechnik
    Hier wird die große Bandbreite der Elektrotechnik vermittelt. Diese zeichnet sich durch Wahlmöglichkeiten und die breite Ausbildung im gesamten Gebiet der Elektrotechnik aus, von den elektrischen Antrieben und Energiesystemen bis zu Hard- und Software Implementierungen und Vernetzung von Komponenten.
  • Energiesysteme
    Energiesysteme sind für uns oft unsichtbar, aber sie sorgen dafür, dass wir zu jeder Zeit an fast jeden Ort das Licht einschalten können und dass wir im Winter in einem warmen Zimmer sitzen. In der Vertiefung "Energiesysteme" lernen wir die Zusammenhänge und Wirkprinzipien von Energiesystemen kennen. Das beginnt bei der Wandlung und Verteilung von elektrischer Energie, beleuchtet verschiedene Energieformen, und mündet in die Themen Energieeffizienz, industrielle Energieversorgung, Energiespeicherung und Energiewirtschaft.
  • Industrieelektronik
    Unter dem Begriff Industrieelektronik versteht man ein Teilgebiet der Elektronik bzw. der Elektrotechnik, dass sich insbesondere mit der Automatisierung und der Energieversorgung industrieller Prozesse und Anlagen sowie der elektrischen Antriebstechnik beschäftigt. Hierfür sind fundierte Kenntnisse in den Gebieten Sensorik, analoge und digitale Signalverarbeitung, Regelungstechnik und Aktorik erforderlich. Weitere Teilgebiete sind die Mikrorechnertechnik und deren hardwarenahe Programmierung. Die Anwendungsgebiete der Industrieelektronik liegen in der Grundstoffindustrie und in der verarbeitenden Industrie, der Fertigungs- und Verfahrenstechnik sowie der Energieerzeugung und -verteilung.
  • Medien- und Informationstechnik
    Kennzeichnend für die Medien- und Informationstechnik ist das Zusammenwachsen früher getrennter Bereiche wie Unterhaltungselektronik, Computertechnik und Kommunikationsnetze (z.B. beim Smart TV). An diesen hochinnovativen Themen orientiert sich unser Lehrangebot: Hier wird man u.a. wegen des hohen Softwareanteils informationstechnischer Systeme als professioneller Programmierer ausgebildet. Im Fach Internet-Technologien lernen Sie Methoden zur Übertragung von Informationen (z.B. Emails) über große Entfernungen kennen. Auch die Audio- und Videotechnik wird ausführlich behandelt.
Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife)
  • Meister/Techniker
  • örtliche Zulassungsbeschränkungen
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Aalen
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
  • Hervorrangende Kooperationen mit der Industrie und starker Praxisbezug in der Lehre: Praxisprojekte mit der Industrie, praxisorientierte Abschlussarbeiten, Gastvorträge aus der Industrie
  • Kleine Gruppen und familiäre Atmosphäre: Kleine Semestergrößen, persönlicher Austausch zwischen Studierenden und Dozenten, Vertiefungsfächer im Hauptstudium
  • Praxisorientierte Lehre: Große Industrieerfahrung der Dozenten, integriertes Praxissemester, Praxisprojekte, sowie Exkursionen geben einen tiefen Einblick in die Praxis.
  • Forschungsstark: Forschungsstärkste Hochschule in Baden-Württemberg.

Quelle: Hochschule Aalen 2019

Semester 1-3:

Kennenlernen der elektrotechnischen Grundlagen

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Mathematik & Physik
  • Programmieren
  • Einführung in die Technische Informatik
  • Praktische Elektronik
  • Soft Skills

Hauptstudium:

Semester 4:

  • Digitale Signalverarbeitung
  • Elektrische Antriebe
  • Embedded Systems
  • Energiesysteme
  • Schaltungstechnik
  • Datenkommunikation und Rechnernetze
  • Vertiefungsmodule: Energiewirtschaft, Energieeffizienz, Audiotechnik, Software Engineering

Semester 5:

  • Praxissemester

Semester 6 & 7:

  • Vertiefungsmodule Energiesystem: Energienetze, Energietechnik, Leistungselektronik, Automatisierungstechnik
  • Vertiefungsmodule Industrieelektronik: Regelungstechnik, Dynamisches Verhalten elektr. Antriebe, Leistungselektronik, Embedded Systems, Automatisierungstechnik
  • Vertiefungsmodule Medien- und Informationstechnik: Internettechnologien, Videotechnik, FPGA-Entwurf, Embedded Systems, Informationstheorie und Datenkompression

Quelle: Hochschule Aalen 2019

Das Studium schließt mit dem Bachelorgrad (Bachelor of Engineering/B. Eng.) ab. Danach ist ein direkter Einstieg in die Arbeitswelt möglich oder eine weitere Vertiefung und Spezialisierung in einem angeschlossenen Masterstudium (z.B. Advanced Systems Design (Systemtechnik)).

Absolventen/innen der Elektrotechnik können nahezu in jeder Branche Fuß fassen. Besonders gefragt sind Elektrotechnikingenieure/innen bei z.B.:
  • Elektronik- und Hardware-Unternehmen
  • Maschinenbau
  • Medizintechnik
  • Automobil- und Fahrzeugindustrie
  • oder Energieversorgern.

Quelle: Hochschule Aalen 2019

Im 6. und 7. Semester besteht die Möglichkeit ins Ausland zu gehen.
Studierenden stehen dafür Studienplätze an Partnerhochschulen (u.a. USA, Japan, Südafrika) zur Verfügung.

Das 5. Semester kann auch als praktisches Studiensemester bei einem Betrieb im Ausland absolviert werden.

Quelle: Hochschule Aalen 2019

Studienberater
Christina Erhardt
Studienberatung
Hochschule Aalen
+49 (0)7361 576-5562

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Systemakkreditiert von AQAS e.V.

Allgemeines zum Studiengang

Elektronische Geräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Als Elektroingenieur entwickelst Du diese und sorgst außerdem dafür, dass es zu keinen Ausfällen kommt. Da der technische Fortschritt immer modernere Anlagen hervorbringt, entstehen ständig neue Anwendungsbereiche der Elektrotechnik. Deswegen gehört ein Elektrotechnik Studium mit zu den anspruchsvollsten und vielfältigsten Studienfächern in Deutschland.

Elektrotechnik studieren

Bewertungen filtern

Innovative Forschungsumgebung

Elektrotechnik

4.3

Die Labore für elektrische Antriebe und Leistungselektronik, Energieeffizienz, Multimedia-Technik sowie KI in Kombination mit dem Innovationszentrum "InnoZ" und der Beratung für Start-ups schaffen ideale Voraussetzungen um mit Kreativität, technischem Hintergrundwissen und Spaß zu forschen und Ideen von den Kinderschuhen an in ein Start Up zu überführen und unter ständiger Forschung und Weiterentwicklung zu realisieren.

Resümee am Ende meines Studiums

Elektrotechnik

4.5

Ich habe Elektotechnik an der Hochschule Aalen studiert und den Studiengang erfolgreich abgeschlossen. Nun möchte ich ein kleines Fazit abgeben:

Grundsätzlich bin ich mit dem Studiengang sehr zufrieden.
Das Angebot an Vorlesungen ist so breit gefächert, dass eigentlich jede Interessenrichtung abgedeckt sein dürfte. Da auch Wahlpflichtfächer (also Vorlesungen die man frei wählen darf) fester Bestandteil des Studiums sind, ist es gut möglich, das Studium in einem gewissen Rah...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spaßig und tolle Betreuung

Elektrotechnik

4.3

Super Dozenten, natürlich gibt es Ausnahmen aber der wichtige Lernstoff wird sehr gut vermittelt. Wohnheime in direkter Nähe dass es nicht mal eine Zigarette auf dem Weg zur Uni reicht. Tolle Kneipen allerdings ist nach den ersten Wochen eines Semesters nicht mehr viel los.

Als Frau voll durchstarten

Elektrotechnik

Bericht archiviert

Die Hochschule Aalen ist an sich eine sehr gute Hochschule die viel Wert auf das Wohlbefinden ihrer Studenten legt. Leider befand sich mein Studiengang in einer Umstrukturierung was für mich und meine Studieninhalte einige Nachteile zur Folge hatte. Kommendes Semester sollte diese Phase aber komplett abgeschlossen sein und für alle neuen Studierenden einen tollen neuen Studienplatz bieten!

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.7
  • Lehrveranstaltungen
    5.0
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    4.3
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    4.4

In dieses Ranking fließen 3 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 4 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019