COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Kurzbeschreibung

Technischer Fortschritt geht nur mit Ingenieurinnen und Ingenieuren aus dem Bereich Elektrotechnik und Informationstechnik!

Elektrotechnik und Informationstechnik sind feste Bestandteile unseres Alltags in vielen Bereichen – die Tendenz ist steigend. Durch den stetigen Fortschritt in diesem Bereich werden weiterhin kreative Ingenieurinnen und Ingenieure gebraucht, die spannende Ideen und innovative Lösungen für Probleme haben und diese auch umsetzen wollen und können.

Das Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik ist eine gute Investition in die Zukunft – sowohl in Ihre als auch in die der Gesellschaft - zumal die Jobs zumeist auch noch gut bezahlt sind und fast alle Absolventen direkt in die Berufswelt starten können.

Letzte Bewertungen

5.0
Felix , 31.03.2020 - Elektrotechnik und Informationstechnik
4.2
Tim , 26.10.2019 - Elektrotechnik und Informationstechnik
3.8
Tim , 06.05.2019 - Elektrotechnik und Informationstechnik

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

1. Semester:

  • Mathematik und Physik
  • M2: Elemente der Informatik
  • M3: Elektrotechnische Grundlagen
  • M4: Elektrotechnische Werkstoffe und Bauelemente
  • Z1: Technisches Englisch I

2. Semester:

  • Elektromagnetische Felder
  • M6: Betriebssysteme und Datennetze
  • M7: Messtechnik und Statistik
  • M8: Grundlagen der Digitaltechnik und Mikroprozessoren
  • Z2: Technisches Englisch II

3. Semester:

  • Schaltungen
  • M10: Dynamische Systeme und Regelungen
  • M11: Signalverarbeitung und Nachrichtentechnik
  • Z3: Technische Englisch III
  • Z5: Kommunizieren und Managen (Einführung in die Betriebswirtschaft + Vortragen und Verhandeln)

4. Semester:

  • Technische Englisch IV
  • Vertiefungsmodul AuI1 (Steuerungstechnik + Prozessleittechnik)
  • Vertiefungsmodul AuI2 (Bussysteme + Kommunikationsnetze)
  • Vertiefungsmodul MuE1 (Übertragungstechnik +Digitale Signalverarbeitung)
  • Vertiefungsmodul MuE2 (Schaltungs- und Platinenentwurf + Aufbau- und Verbindungstechnik)

5. Semester

  • Praxissemester

6. Semester

  • Buchhaltung, Kosten-/Leistungsrechnung
  • Vertiefungsmodul AuI3 (Software-Engineering +Algorithmen und Datenstrukturen)
  • Vertiefungsmodul AuI4 (Regelungstechnik III + Experimentelle Prozessanalyse)
  • Vertiefungsmodul AuI5 (Leistungselektronik + Elektrische Maschinen und Antriebe)
  • Vertiefungsmodul MuE3 (Kommunikationssysteme + Analoge Schaltungen)
  • Vertiefungsmodul MuE4 (Hochfrequenztechnik + Mikrowellenschaltungen)
  • Vertiefungsmodul MES5 (Fertigung in der Elektronik + Statistik für Produktion/Entwicklung)

7. Semester

  • Vertiefungsmodul AuI6 (Sensortechnik + Messwerterfassung und –verarbeitung)
  • Vertiefungsmodul MuE6 (Digitale Systeme + Signalprozessoren)
  • Bachelor-Arbeit
  • Bachelor-Kolloquium
Voraussetzungen

Für diesen Studiengang sollten Bewerber ein ausgeprägtes technisches Interesse mitbringen. Der Studiengang ist momentan NC-frei.

Benötigt wird die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder unter gewissen Bedingungen eine mehrjährige Berufserfahrung. Zusätzlich muss ein 8-wöchiges Grundpraktikum (spätestens bis zum Beginn des 4. Semesters) absolviert werden, wenn keine einschlägige Berufsausbildung vorhanden ist.

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Heide
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
  • Kleine Gruppen, Teamwork, individuelles Arbeitsumfeld und intensive Betreuung
  • Projekte, Praxisarbeiten und vieles mehr zur Vermittlung der Lehrinhalte
  • Moderne Laborausstattung, ausreichend DV-Arbeitsplätze
  • Persönliches Verhältnis zwischen „Studis“, Mitarbeitern und „Profs“
  • Siebensemestriges Studium mit integriertem, vollständigem Praxissemester in der Industrie
  • Hoher Anteil an Übungen, Laborpraktika, Projektarbeiten und Exkursionen
  • Industrieerfahrene Dozenten mit aktuellem Praxisbezug
  • Enge Verknüpfung mit Unternehmen durch gemeinsame Entwicklungs- und Transferprojekte
  • Individuelle Unterstützung zum Studieneinstieg und zum erfolgreichen Studienverlauf durch Einführungskurse in Mathematik / Physik / DV und semesterbegleitende Tutorien in Kleingruppen

Quelle: Fachhochschule Westküste 2017

Studierende der Elektrotechnik und Informationstechnik erhalten in ihrem Studium zunächst eine Grundausbildung auf elektrotechnischem und informationstechnischem Gebiet. Ab dem 4. Semester legen sich die Studierenden durch die Auswahl von Vertiefungsrichtungen und Wahlpflichtmodulen ein individuelles Profil zu. Ziel ist es, dass die Absolventen im Berufsleben zusammenhängende wissenschaftliche und praktische Probleme erkennen und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und umsetzen können.

Quelle: Fachhochschule Westküste 2017

  • Elektroindustrie
  • Maschinenbau
  • Fahrzeugbau
  • Medizintechnik

Quelle: Fachhochschule Westküste 2017

Im Rahmen einer Kooperation der Fachhochschule Westküste mit der Firma CONDIAS in Itzehoe arbeitet Prof. Dr.-Ing. Rainer Veyhl am Aufbau von QS-Werkzeugen in der Fertigung (SPC). Studierende haben hier die Möglichkeit eines Einblicks durch Exkursionen oder durch das Schreiben der Bachelorarbeit im Unternehmen.

Der Umbau der Energieversorgung ist eine zentrale Herausforderung für technische Entwicklungen. Im Forschungsprojekt „SmartRegion Pellworm“ haben Studierende und Forscher der FHW bereits getestet, wie die zukünftige Energieversorgung aussehen kann.

Quelle: Fachhochschule Westküste

Die individuelle Vertiefung in den Semestern 4 bis 7 erfolgt durch Wahl einer Vertiefungsrichtung.

Mikrotechnologien und elektronische Systeme

  • Know-How vom Widerstand bis zum Mikrochip, vom Leiterplattenentwurf bis zur Mikrowellenschaltung, von der digitalen Signalverarbeitung bis zu Bluetooth und Satellitenfunk
  • Verarbeitung und Übertragung analoger und digitaler Signale innerhalb von und zwischen elektronischen Systemen
  • Rechnergestützter Entwurf elektronischer Schaltungen und Systeme mit Hilfe moderner CAD-Werkzeuge
  • Aspekte moderner Elektronikfertigung sowie Aufbau und Verbindungstechnik

Automation und angewandte Informatik

  • Einsatz neuartiger Sensoren und Aktoren
  • Steuern und Regeln von Anlagen mit moderner Rechnerhardware und -software
  • Bussysteme, Kommunikationsnetze und angewandte Informatik zur Automation
  • Elektrische Maschinen und Antriebe sowie Leistungselektronik
  • Robotik und industrielle Bildverarbeitung

Quelle: Fachhochschule Westküste 2017

Videogalerie

Studienberatung
Kathrin Knudsen
Studiengangskoordination
FHW - Fachhochschule Westküste
+49 (0)481 8555-336

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Elektronische Geräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Als Elektroingenieur entwickelst Du diese und sorgst außerdem dafür, dass es zu keinen Ausfällen kommt. Da der technische Fortschritt immer modernere Anlagen hervorbringt, entstehen ständig neue Anwendungsbereiche der Elektrotechnik. Deswegen gehört ein Elektrotechnik Studium mit zu den anspruchsvollsten und vielfältigsten Studienfächern in Deutschland.

Elektrotechnik studieren

Bewertungen filtern

Klein aber fein

Elektrotechnik und Informationstechnik

5.0

Die Fachhochschule Westküste ist eine kleine Hochschule nah an der Nordsee. Im Bereich Technik nehmen meistens nur eine kleine Gruppe von Studenten an einer Vorlesung Teil, was von großem Vorteil ist, wenn Fragen aufkommen oder schwere Themen behandelt werden. Die Hochschule ist sehr gut und modern ausgestattet und die Bibliothek ist ein guter und gemütlicher Ort zum lernen. Außerdem sind dort sehr gute Dozenten, die die Studierenden mit allen Mitteln fördern und weiter bringen wollen.

Kleine Gruppen, familiäre Atmosphäre

Elektrotechnik und Informationstechnik

4.2

Vorlesungen und praktische Inhalte in sehr kleinen Gruppen, dadurch sehr ausgeprägte Nähe zu den Dozenten*innen. Lockerer Umgang mit den Studierenden. Sehr stark ausgeprägter Praxisbezug durch Dozenten aus der Wirtschaft. Kurze und direkte Kommunikationswege. Keine Termine für Sprechstunden nötig.

Studieren in familiärer Umgebung

Elektrotechnik und Informationstechnik

3.8

Und darüber hinaus in Küstennähe. Sehr kleiner Campus. Überschaubar gefüllte Hörsäle und dementsprechend kleine Kursgruppen. Direkter, unverfälschter Kontakt zu den Dozent*innen. Jedoch nicht so ausgeprägtes Partyangebot. Der ASTA gibt sich Mühe, mir persönlich reichte das aber nicht wirklich.

Super Fachhochschule

Elektrotechnik und Informationstechnik

Bericht archiviert

Ich bin mittlerweile kurz vor dem Ende meines Studiums, die Dozenten sind überwiegend hervorragend, lediglich bei sehr wenigen sind die Vorlesungen recht fad. Durch die kleine Gruppengröße ist eine sehr familiäre Atmosphäre gegeben, die hervorragend für gute Zusammenarbeit aller Beteiligten ist. Man hat das Gefühl, dass auch den Dozenten sehr viel an dem Bestehen und einer guten Zukunft der Studenten gelegen ist. Ich würde immer wieder in Heide anfangen.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 3
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.3
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    4.7
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 5 Bewertungen fließen 3 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 11.2019