COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Kurzbeschreibung

Digital Technologies ist ein hochschulübergreifender Studiengang zwischen der Technischen Universität Clausthal und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Hier erwarten Sie ein hoher Anwendungsbezug sowie beste berufliche Aussichten in der freien Wirtschaft und im Forschungsbereich. Dieser anwendungsnahe und interdisziplinäre Studiengang umfasst die Fächer der Informatik, ein auswählbares Anwendungsgebiet sowie verschiedene Projekte der Digitalisierung zu gleichen Teilen. Alle Studierenden starten mit einem allgemeinen Basissemester, welches die Grundlagen der Informatik und der Programmierung beinhaltet. Dazu kommen überfachliche Grundlagen des wissenschaftlichen und projektbasierten Arbeitens sowie ein Überblick über die Anwendungsgebiete. Sie übernehmen schon im Basissemester eine Rolle in einem der praxisorientierten Digitalisierungsprojekte, welche eng mit den Vorlesungsinhalten verzahnt sind und den Austausch mit Studierenden höherer Semester fördern.
DIGIT, Digitalisierungslabor in Goslar, Wallstraße 6
Quelle: eigenes Foto TU Clausthal

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Bachelor of Science Abschluss wird vergeben durch : Ostfalia Hochschule, TU Clausthal
Link zur Website
Inhalte

Kerngebiet:

  • Informatik

Anwendungsgebiete:

  • Kreislaufwirtschaft: Mit Hilfe mechanischer, chemischer und thermischer Prozesse lassen sich intelligente Recycling- sowie Boden- und Abwasserbehandlungsverfahren entwickeln.
  • Mobilität: Sie lernen bei uns wie man Verkehrs- und Mobilitätsforschung auf aktuelle Problemstellungen im modernen Verkehrsmanagement anwendet.
  • Energie: Die Energieversorgung der Menschheit ist eines der wichtigsten Themen in der heutigen Zeit geworden, und zwar in Bezug auf die Wärme- und Stromversorgung von Haushalten und Industrie ebenso wie auf die Mobilität. Der Bachelor-Studiengang Digital Technologies verbindet das Wissen aktueller Technologien der Digitalisierung mit den anwendungsspezifischen Grundlagen, die für die Behandlung von Problemen der Energieversorgung erforderlich sind.
  • Industrie 4.0: Sie wollen die Zukunft der Produktion mitgestalten? Als „Digital Native“ kennen Sie die Vor- und Nachteile sozialer Netzwerke und des Internets. Sie werden dort typischerweise Produktionssysteme betreuen, die sich in Zukunft immer weiter selber optimieren. Hierfür ist Spezialwissen nicht nur über die Informationsverarbeitung, sondern auch über Produktionsabläufe und deren Steuerung notwendig.
  • Autonome Systeme: Insbesondere ethische Fragen der Korrektheit des Verhaltens und die Systemqualität spielen eine zentrale Rolle.
  • Innovative Geschäftsmodelle und IT-Management: Die zunehmende Digitalisierung von Wertschöpfungsprozessen in und zwischen Unternehmen führt zu einer Reihe digitaler Geschäftsmodelle, welche zunehmend traditionelle Geschäftsmodelle ablösen. Dabei werden im Studiengang Digital Technologies nicht nur innovative und datenbasierte Geschäftsmodelle betrachtet, sondern auch die Digitalisierung von Kern-, Management- und Support-Prozessen sowie digitale Dienste des Customer Relationship Managements, IT-Service Managements und/oder des E-Gouvernements thematisiert.

Projekte

  • Das Studium vermittelt neben den theoretischen Grundlagen auch eine breite Anwendungskompetenz und verschiedene Soft Skills, wie Projektmanagement, Kreativmethoden und Teambuilding-Maßnahmen. Dies erfolgt in den studienbegleitenden interdisziplinären Digitalisierungsprojekten.
Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife etc.)
Studienbeginn
ab Oktober 2020
Standorte
Clausthal-Zellerfeld, Goslar, Salzgitter, Wolfenbüttel
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Nach dem Bachelorstudium steht Ihnen der Weg im weiterführenden Masterprogramm mit anschließender Promotion offen.
Umfangreiche Kontakte zu Partnerunternehmen der Hochschulen innerhalb der Digitalisierungsprojekte bieten beste Voraussetzungen für einen Berufseinstieg in der freien Wirtschaft.

Je nach Studiengebiet können Sie Recycling-Roboter der nächsten Generation entwickeln, noch smartere Steuerungsapplikationen für Gebäude oder Produktionsprozesse erfinden, oder auch Apps künftiger Mobilitätsservices gestalten und entwickeln. Gleich wofür Sie sich entscheiden, an der Schnittstelle zwischen Informatik und Anwendungsgebiet sind Sie immer ganz vorne mit dabei.

Quelle: Ostfalia Hochschule 2020

Der Bachelor Digital Technologies ist ein gemeinsamer Studiengang der TU Clausthal und der Ostfalia. Die Bewerbung auf einen der Studienplätze erfolgt direkt über das Bewerbungsportal der Ostfalia. Es gibt keine Zulassungsbeschränkung.
Bewerben können sich alle mit einer Hochschulzugangsberechtigung jährlich zum Wintersemester bis 15. Juli. Bei Fragen oder Unsicherheiten wenden Sie sich bitte rechtzeitig an die Studienberatungen oder informieren Sie sich bei uns.

Quelle: Ostfalia Hochschule 2020

Fächerspezifische Fragen können gern mit den Studienfachberatern geklärt werden:

Ostfalia

Prof. Dr.-Ing. Reinhard Gerndt
Telefon: 05331 939-32120
digitec@ostfalia.de

TU Clausthal

Prof. Dr. Andreas Rausch
Telefon: 05323 72-7177
digitec@tu-clausthal.de

Quelle: Ostfalia Hochschule 2020

Sie interessieren sich für den Studiengang „Digital Technologies“ und möchten mehr über die beteiligten Hochschulen erfahren? Dann schauen sie gern auf die Internetseiten der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (www.ostfalia.de) und der Technischen Universität Clausthal.

Quelle: Ostfalia Hochschule 2020

Videogalerie

Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Ostfalia Hochschule
+49 (0)5331-939 15200

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

ASIIN zertifiziert

Dokumente & Downloads

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 06.2020