COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Bewertungen filtern

Unangemessen

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Studium nicht auf Lehramt und Schule ausgelegt, die Schule Module kommen viel zu spät. Die Seminare sind überlaufen. Dozenten sind unterschiedlich, teils kompetent, teils nicht. Im Studiengang sind leider auch sehr viele Studenten zugelassen, die kein Interesse am Fach haben und trotzdem zu gut durchkommen.

Wenig Punkte, viel zu tun

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Das Deutschstudium ist recht anspruchsvoll, da es sich aus dem Literatur- und Sprachwissenschaftsteil zusammensetzt. Je Modul werden 5 Leistungpunkte vergeben. Wer gerne liest und schreibt ist hier gut aufgehoben. Es gibt zahlreiche Seminare, in denen man seinen Interessen nachgehen kann.

Lehrer mit Samthandschuh

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Ich studiere Deutsch auf Lehramt und um ehrlich zu sein, denkt man sich bei manchen Veranstaltungen, warum man überhaupt da ist. Man bekommt beigebracht, was die Zunge tut, wenn man bestimmte Wörter ausspricht (Phonetik), der Umgang mit schwierigen Schülern oder schwierigen Klassensituationen wird komplett weggelassen, da jeder davon ausgeht, dass alle Schüler Engel sind und machen was die Lehrkraft sagt. Wer einmal zur Schule gegangen ist weiß, dass das der größte Quatsch ist. Die Qualität des...Erfahrungsbericht weiterlesen

Super Theorie, weniger Praxis

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Das Deutsch-Lehramt-Studium ist sehr anspruchsvoll mit Bezug auf seine Prüfer. Penibelst wird nach Fehlern gesucht, was letztlich auf die letzte große Examensarbeit vorbereitet..
Leider wird die Theorie mehr als die Praxis vermittelt, sodass man sich im Schulalltag letztlich viele Dinge nochmals aneignen muss.

Wenig Zeit

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Vermutlich ist es in allen Studiengängen so, aber wenn ich mich an den Musterstudienplan halte, bleibt nie Zeit, auch mal Fachliteratur, die fakultativ und nicht obligatorisch ist, zu lesen. Oder überhaupt mal irgendetwas richtig zu lesen. Das liegt aber weniger an Deutsch selbst (wobei man über den Aufwand einzelner Fächer und die erhaltenen Credits streiten könnte), als viel mehr an der Kombination.

Klein aber fein

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Jeder kennt jeden, super Stimmung nur die Anwesenheitspflichten nerven. Der Zusammenhalt unter den Studenten ist groß und der Lehrinhalte genau abgestimmt. Studenten können sich gut einbringen und es wird auf ihre Wünsche eingegangen. Außerdem kann man sehr gut und jeden Tag feiern wenn man möchte.

Leben im Hörsaal

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Wer genug von gepolsterten Sesseln hat und es eher minimalistisch mag, sollte sich die Einführungsveranstaltung in Erziehungswissenschaft zum Beginn des WS nicht entgehen lassen. Die Bestuhlung im Hörsaal 1 wird deinen Rücken erinnern, diese Vorlesung beim nächsten Mal zu schwänzen.

Das Leben um die Keksrolle

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

An der Uni in Jena lässt es sich super studieren. Mein Studiengang ist wirklich toll und wird von der Mehrheit der Dozenten wirklich sehr gut herübergebracht, da sie das nötige Interesse für ihr Spezialgebiet aufbringen. Jena ist eine tolle Studentenstadt und auch außerhalb des Unialltages lässt es sich hier gut leben und feiern.

Die Erziehungswissenschaft ist ein Graus

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Die obige Bewertung ist deshalb mittelmäßig, weil alles aus den Fächern (Deutsch und Philosophie) ziemlich gut aber der erziehungswissenschaftliche Teil sehr schlecht ist (und zwar alles daran: die Dozenten, die Veranstaltungen, selbst die empfohlene Literatur ist bisweilen unerträglich). Die Organisation ist ebenfalls schlecht - einfach unorganisiert. Dennoch gleichen das die Fächer aus.

Lehramt- Nix Besonderes in Jena

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Auch wenn Jena immer für sein Jenaer Modell der Lehrerbildung gelobt wird, ist es in der Realität nicht unbedingt besser als an anderen Unis. In den Fächern wird man zum "Fachidioten" ausgebildet, Fachdidaktik kommt etwas zu kurz und Erziehungswissenschaften kann man unter ULK verbuchen. Wer sich nur wegen des Studienganges für Jena entscheidet, kann sich auch noch woanders bewerben.
Die Uni an sich ist gut ausgestattet, die Dozenten sind meistens hilfsbereit und freundlich. Generell ist die Uni in der ganzen Stadt verstreut, allerdings kommt man schnell von A nach B zu Fuß oder mit dem ÖPNV. Die Größe der Stadt ist ausreichend und mit der Thoska ist man auch schnell in anderen Städten in Thüringen wie Weimar, Erfurt oder Gotha.

  • 5 Sterne
    0
  • 34
  • 38
  • 4
  • 1
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 77 Bewertungen fließen 42 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020