Bewertungen filtern

Nicht Halbes/Nichts Ganzes

Design

1.7

1. Die freie Wahl der Module welche nach dem 1.Semester versprochen wird, gibt es so nicht. Manche Module sind überrannt, andere unterbelegt. Das heißt am Ende wird auf Losverfahren/Stichwahlen/"Einigung" unter den Studierenden gesetzt (da fließen auch mal Tränen). Man kann aber, manchmal, später im Studium in ein Modul wechseln.
2. Manche Module finden ohne ProfessorInnen statt und werden zum Teil von DozentInnen übernommen, die je aber auch nur auf befristete Zeit unterrichten und oft E...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anfangs toll, danach aber fast kein Unterricht

Design

3.3

Im ersten Semester ist alles ein Traum - Ultracoole Leute, die ähnlich ticken, coole Profs, die Möglichkeit den Traumberuf zu lernen. Nach 1-2 Semestern hat man so das meiste Wissen aufgeschnappt, was man konnte. Danach kommt aber kaum neuer Input. (Bis auf die Wahlpflichtfächer, die sind aber gut.) Es gibt sehr oft keine Tutoren, so dass man ohne Wissen ins Fotostudio geschickt wird und dort nicht mal einen Blitzgenerator anschließen kann, oder 3 Tage braucht, um eine Software endlich zum laufe...Erfahrungsbericht weiterlesen

Mit dem Designstudium

Design

3.8

habe ich größtenteils sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich habe bis jetzt schon viel gelernt und gehe immer gerne in Vorlesungen. Dir Art der Korrekturen der Arbeiten ist super. Professoren immer sehr nett und haben eine gute Ansprechbarkeit. Sehr gute PCs und iMACs sind vorhanden. auch Kameraausstattung zum Ausleihen

Survival of the fittest

Design

2.7

Eigentlich ist der Studiengang Design ein Traum für viele. Die Dozenten sind allesamt kompetent, motiviert und einfach unglaublich toll! Die Ausstattung der Labore und Film-und Fotostudios ist gut.

Die Organisation ist allerdings katastrophal. Es gibt keine Kurse, bei denen man etwas beigebracht bekommt, man muss alles selbst lernen.
Die Kommilitonen stechen sich gegenseitig aus, klauen sich die Ideen, das Motto ist "ich bin nicht hier, um Freunde zu finden". Jeder ist sich...Erfahrungsbericht weiterlesen

Nichts besseres!

Design

4.3

Ich studiere mittlerweile im vierten Semester Design in Nürnberg. Vom ersten Tag an war ich begeistert, wie viel verschiedenes zum Thema Design dort angeboten wird. Man wählt aus 10 Modulen 3 aus und studiert diese vertieft, so ist man später breit gefächert aufgestellt. Auch gibt es das erste Semester als Orientierungssemester, dort schnuppert man in alle Midule rein und hat somit Zeit, sich zu überlegen, welche man vertieft.
Ich bin sehr glücklich diesen Studiengang studieren zu dürfen und fühle mich sehr wohl dort!

Tolle Atmosphäre

Design

4.0

Tolle Atmosphäre in den Klassen, nur kleine Gruppen, gutes Feedback, lage in Nürnberg ok, Anbindung mit Öffentlichen könnte noch besser sein, Ausstattung ist bisher auf jeden Fall ausreichend, schade, dass es nicht einen größeren gemeinsamen Campus gibt, essen in der Mensa würde ich nicht.

Du kannst alles erreichen!

Design

4.0

Meine Erfahrungen im Studiengang Design sind sehr positiv. Ich habe gelernt, dass es sich im Leben nicht alles um perfekte Noten und die beste Leistung dreht. Es ist wichtig eine positive Lebenseinstellung und den Glauben an sich selbst zu haben. Manchmal muss man auch mal um die Ecke denken um seine Ziele zu erreichen. Teamwork und Kommilitonen können dabei sehr hilfreich sein um andere Blickwinkel zu entdecken.

Hier ist für jeden etwas dabei!

Design

4.6

Ich studiere jetzt im 2. Semester Design an der Ohm und bin sehr, sehr zufrieden mit dem Studiengang! Alle Profs sind sehr nett, lieben ihr Fach und vermitteln dieses auch so. Man muss sehr selbstständig arbeiten, bzw man wird oft ins kalte Wasser geschmissen. Die Profs stehen dir trotzdem immer für alle Fragen bereit und es gibt außerdem Tutorien für zb Programme wie AfterEffects oder Photoshop. Allerdings werden diese von Studenten im höheren Semester angeboten. Es gibt meiner Meinung nach genug Veranstaltungen in der Fakultät und Freizeitgestaltung. Ich gehe sehr gerne zur Hochschule und kann sie jedem ans Herz legen, dem die Vielfalt der Th gefällt und sich dort evtl bewerben möchte. Die Aufgaben sind oft sehr anspruchsvoll und aufwendig, machen aber Spaß, was die Sache nur halb so schlimm macht.

Viel Eigeninitiative

Design

3.5

Für den Studiengang Design ist viel Eigeninitiative nötig. Das gilt sowohl für die Erarbeitung/Erlernen von Inhalten/Techniken usw. als auch für die praktische Umsetzung von Design Ideen. Perfektes Studium wenn man zB Pendler ist oder nebenher (kreativ) arbeiten möchte, denn man hat viel Zeit außerhalb der Hochschule, da ein sehr großer Teil der Aufgaben auch von zuhause aus erlernt und erledigt werden kann.

Kann man so machen

Design

Bericht archiviert

Dieser Studiengang ist echt super. Man wird zwar gefordert aber fühlt sich nie erdrückt von zu viel Arbeit, was ich in kreativen Studiengängen unheimlich wichtig finde. Durch diese Freiheiten kann man seine Kreativität ausleben und erweitern. Es gibt tolle Maschinen, Drucker und allgemein tolle Möglichkeiten Neues zu erlernen und erfahren. Es wird einem immer weitergeholfen, wenn man Fragen hat und man kann mit jedem reden. Alle sind unheimlich nett und hilfsbereit und nehmen sich Zeit individuell auf einen einzugehen, sei es in einem privaten Gespräch oder im E-Mail Kontakt.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 23
  • 16
  • 7
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 49 Bewertungen fließen 29 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 83% empfehlen den Studiengang weiter
  • 17% empfehlen den Studiengang nicht weiter