Studiengangdetails

Das Studium "Chemie" an der staatlichen "Uni Jena" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Jena. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 7 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 1112 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Studieninhalte und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
50% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
50%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Jena

Letzte Bewertungen

3.7
Juliane , 10.09.2018 - Chemie
3.7
Mona , 21.06.2016 - Chemie

Allgemeines zum Studiengang

Du musst nicht erst Chemie studieren, um mit ihr in Berührung zu kommen. Du findest Chemie überall im alltäglichen Leben: von Medikamenten und Lebensmitteln über Mikrochips bis hin zu Kosmetika. Dieses enorme Spektrum macht das Chemie Studium so spannend. Du forschst an neuen Kraftstoffen oder Filtersystemen für Trinkwasser und trägst somit dazu bei, das Leben der Menschen zu verbessern.

Chemie studieren

Alternative Studiengänge

Chemie
Bachelor of Science
Uni Siegen
Chemie Lehramt
Master of Education
Uni Hannover
Angewandte Chemie
Bachelor of Science
TH Nürnberg
Infoprofil
Chemie
Master of Science
Uni Paderborn
Chemie
Bachelor of Science
Uni Tübingen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr viel Arbeit

Chemie

3.7

Das Studium Chemie ist mit extrem viel Arbeit verbunden. In ein Semester werden sehr viele Veranstaltungen gepackt, sodass wenig Zeit bleibt für Freizeitaktivitäten. Auf die einzelnen Module kann sich nicht sehr gute vorbeireitet werden, da es zu viele sind. Dozenten zeigen kein Verständnis, da ihr Fach für sie das wichtigste ist. Dass man jedoch noch andere Module besucht, wird nicht verstanden.
Der Inhalt ist zum größten Teil sehr interessant. Die vielen Praxisanteile sind super um das theoretische Wissen anzuwenden, sind jedoch oft auch entkoppelt von der Vorlesung & somit zusätzliche Arbeit.

Anstrengend, aber gut

Chemie

3.7

Der Bachelor Chemie hat Spaß gemacht und hat mir definitiv sehr viel beigebracht, aber er ist sehr zeitaufwendig und anstrengend. Mit 80-90 Stunden in der Woche bleibt leider wenig Zeit für Hobbys und Freunde (und Schlaf:D). Aber ich würde es wieder studieren, immerhin hänge ich jetzt noch nen Master dran.

Gute Ausstattung und meist sehr gute Vorlesungen

Chemie

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind nie überfüllt und man findet immer einen Platz. Vorallem die Übungen und das Praktikum werden gut betreut und man bekommt Hilfe, auch dank der Tutoren. Bei den Vorlesungen ist es sehr vom Professor abhängig, wie spannend diese gestaltet sind und auch von der Abfolge gibt es Verbesserungsmöglichkeiten.
Im Großen und Ganzen, ist Jena jedoch ein empfehlenswerter Studienort.

Studium ist gut organisiert

Chemie

Bericht archiviert

Das Studium ist relativ gut organisiert, ebenso das Prüfungsamt. Allerdings sind fast alles Pflichtfächer und man kann nicht viel wählen, was den Übergang von Schüler zu Studium aber durchaus erleichtern kann.
Die meisten Dozenten sind super und gehen auf die Wünsche z.b. bezüglich Klausurtermine ein.
Ein weiterer Vorteil von Jena ist, dass alles schönen zusammen ist, aber nicht außerhalb der Stadt liegt, sodass man schnell mal in der Stadt ist.

Stress pur und keine Freizeit

Chemie

Bericht archiviert

Derzeit im 5. Semester hat man keine Freizeit oder Irgendwas. Hat sich über die einzelnen Semester immer erhöht. Aber die Dozenten sind klasse. :)

Super Studium, coole Leute, viel Erfahrung

Chemie

Bericht archiviert

Jena ist zu dem eine tolle Stadt mit viel grün und es lässt sich super studieren. Man lernt durch sehr viele Praktika einen sehr guten praktischen Umgang. Eine gute Ausstattung ist ebenfalls vorhanden. Nette Dozenten mit viel Kompetenz. Gute Wahlfächer mit breitgefächerten Interessen.

Am Anfang wird stark selektiert!

Chemie

Bericht archiviert

Vom ersten Tag an, wird einem gesagt, wie schwer das Studium ist und das man kaum Chancen hat überhaupt das erste Semester erfolgreich zu absolvieren! Später soll es deutlich erträglicher werden und die Dozenten seien dann auch viel freundlicher, wenn man sich erstmal "bewiesen" hat. Leider habe ich nur das erste Semester hinter mich gebracht und fühlte mich dann zu einem Studienwechsel gezwungen. Das Campusleben habe ich als sehr langweilig und dröge empfunden, was aber auch daran liegen kann, dass Naturwissenschaftler fast nur am Nordcampus sitzen und im Winter die Stimmung eh etwas schlechter ist :D
Für echte Chemiecracks und Leute, die Spaß an stundenlanger Laborarbeit haben, die sich lieber im Semester tief in ihre Bücher und Versuchsprotokolle vergraben und dafür in den Semesterferien keine Hausarbeiten schreiben möchten, ist das Studium sicher zu empfehlen. Ich persönliche habe aber leider eher schlechte Erfahrungen gemacht.

  • 1
  • 3
  • 2
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    2.5
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 7 Bewertungen fließen 2 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 50% empfehlen den Studiengang weiter
  • 50% empfehlen den Studiengang nicht weiter