Studiengangdetails

Das Studium "Chemie" an der staatlichen "Uni Hannover" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Hannover. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 20 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 885 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
80% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
80%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Hannover

Letzte Bewertungen

4.5
Hyanggi, 23.11.2016 - Chemie (B.Sc.)
3.8
Lara, 10.11.2016 - Chemie (B.Sc.)
3.1
Maria, 29.09.2016 - Chemie (B.Sc.)

Allgemeines zum Studiengang

Schon Goethes Dr. Faust wollte erkennen „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Im Chemiestudium befasst Du Dich mit genau dieser Frage. Die Chemie stellt neben der Physik eine Grundlage für alle Naturwissenschaften dar. Auch ganz andere Fachbereiche wie die Psychologie greifen immer wieder auf die Erkenntnisse der Chemie zurück. Aus diesem Grund kannst Du im Chemiestudium nicht nur ein breites Basiswissen erwerben, sondern später auch zwischen zahlreichen Spezialisierungen wählen. 

Chemie studieren

Alternative Studiengänge

Angewandte Chemie
Bachelor of Science
Hochschule Fresenius
Infoprofil
Chemie
Bachelor of Science
Uni Duisburg-Essen
Angewandte Chemie
Bachelor of Science
TH Nürnberg
Chemie und Biochemie
Bachelor of Science
LMU - Uni München
Chemie
Bachelor of Science
Ruhr Uni Bochum

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Fantasischer Chemiker

Chemie (B.Sc.)

4.5

Wenn man die Chemie an der Leibniz Uni studieren will, sollte man aktiv sein. Man bekommt regelmäßig eine Aufgaben von der Vorlesung und ohne Fleißigkeit kann man die nicht schaffen xD. Und die Fakultäten sind sehr motiviert und interessierten sich dafür, was sie lernen.

Anstrengend, aber interessant!

Chemie (B.Sc.)

3.8

Das ist mein erstes Semster in Chemie. Der Stoff ist nicht allzu schwer, nur sehr viel. Ich sitze sehr viel zu Hause, um den Stoff aus der Vorlesung nachzubereiten. Trotzdem macht mir die Thematik echt Spaß. Könnte vielleicht daran liegen, dass ich mich schon sehr lange für naturwissenschaftliche Fächer interessiere, vorallem für Chemie

Nichts für Faulenzer!

Chemie (B.Sc.)

3.1

Das Studium ist zeitintensiver als die meisten Studiengänge. Im Semester hat man Vorlesungen+Übungen und nach der Klausurenphase finden die Praktika in den Instituten statt. Nach den Praktika beginnt wieder das Semester. Bis zum 5.Semester hat man nur einmal Semesterferien(nach Regelstudienzeit). In dem Semester ist es auch sehr stressig, da häufig parallel zu den Vorlesungen Praktika stattfinden für die Antastete und Protokolle anstehen. Wenn man in der Schule nicht zu den "besten" in den natur...Erfahrungsbericht weiterlesen

Über 90% Durchfallquote - Schwamm drüber

Chemie (B.Sc.)

3.0

Der Titel ist Programm. Für Chemie sollte man sich lieber eine andere Uni aussuchen, die sich evtl auch für Ihre Studenten interessiert.
Klausuren werden frei nach Laune verschoben, In AC sind die Durchfallquoten unmenschlich, aber das sind "natürlich die faulen Studenten Schuld". Es ist beabsichtigt, dass so viele durchfallen, da sollte man aber lieber Eignungstests vor dem Studium einführen anstatt die Leute dann raus zu prüfen.

Zeitaufwendig aber trotzdem nie langweilig

Chemie (B.Sc.)

4.3

Mit vielen Praktikas, auch in den Semesterferien, ist das Studium nicht was für jeden. Sehr zeitaufwendig und mit wenig Freizeit verbunden. Stundenplan ziemlich gefüllt, aber gut organisiert. Zusätzlich viel Vor- und Nacharbeit zu Hause. Nette Dozenten, an die man sich bei Fragen gerne wenden kann.

Gute Studieninhalte. Anfangs begrenzte Kapazitäten

Chemie (B.Sc.)

4.2

Dozenten sehr kompetent, können Sachverhalten und Probleme gut erklären. Ersten Semester gut organisiert und durchdacht. Die meisten Lernmaterialien werden online zur Verfügung gestellt. Nicht genügend Laborplätze im ersten Semester verfügbar, daher wird bei Klausuren aussortiert

Ins kalte Wasser

Chemie (B.Sc.)

3.7

Das Chemie anspruchsvoll ist, wird immer wieder erwähnt. Es ist aber zunächst garnicht greifbar. Kaum wird es anspruchsvoll ist es fast zu spät. Die Kommilitonen sind in festen Gruppen und haben garkein Interesse, an neuen Bekanntschaften; geschweige nach Lerngruppen. So kommen furchtbar hohe Durchfallquoten zustande. Es ist echt hart, dann noch am Ball zu bleiben. Insbesondere, wenn man allein ins Studierte geht.

Nichts für mich

Chemie (B.Sc.)

4.3

Könnte mir zuvor wenig unter den Studium vorstellen, ich habe es letztendlich abgebrochen, nicht weil es zu schwer war sondern weil ich es mir einfach komplett anders vorgestellt habe. In der Schule hatte man eine gute Mischung aus allem und in der Uni war jedes Fach gefühlt Mathe.

Kein Interesse an Studenten

Chemie (B.Sc.)

1.8

Viele der Dozenten haben offensichtlich keine Lust auf Studenten. Klausuren sind nicht an die Veranstaltungen angepasst (in der Vergangenheit gab es Klausuren mit 100% Durchfallern). Termine der einzelnen Institute werden nicht abgestimmt. Der Zeitaufand ist im vergleich zu anderen Chemie Studiengängen in Niedersachen extrem hoch. Etliche Dozenten(innen) sind praktisch nicht zu erreichen (weder persönlich, noch per E-Mail). Der Chemie Studiengang in Hannover ist leider extrem schlecht.

Meine Erfahrungen als Chemiestudent

Chemie (B.Sc.)

3.2

Das Studium ist ziemlich anstrengend und erstmal komplett anders als in der Schule. Zuhause muss viel vor- und nachbereitet werden, das kannte ich so überhaupt nicht. Wir haben viele Pflichtpraktika während des Semesters oder auch während der Semesterferien. Es ist hart, wenn man im Semester gleichzeitig eigentlich noch seine ganzen Übungen erledigen muss und die Klausurenphase auch schon während des Semesters anfängt. Bei 41 Wochenstunden findet man kaum Zeit für viele Hobbys oder aucn für Freunde, die dieses anstrengende Studium nicht nachvollziehen können...

  • 5 Sterne
    0
  • 9
  • 9
  • 1
  • 1
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.7

Weiterempfehlungsrate

  • 80% empfehlen den Studiengang weiter
  • 20% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte