Studiengangdetails

Das Studium "Chemie" an der staatlichen "Uni Bonn" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Bonn. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 34 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1407 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
90% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
90%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Bonn

Letzte Bewertungen

3.2
Anh , 14.02.2019 - Chemie
2.8
Anna Lena , 04.02.2019 - Chemie
4.0
Ana , 01.10.2018 - Chemie

Allgemeines zum Studiengang

Du musst nicht erst Chemie studieren, um mit ihr in Berührung zu kommen. Du findest Chemie überall im alltäglichen Leben: von Medikamenten und Lebensmitteln über Mikrochips bis hin zu Kosmetika. Dieses enorme Spektrum macht das Chemie Studium so spannend. Du forschst an neuen Kraftstoffen oder Filtersystemen für Trinkwasser und trägst somit dazu bei, das Leben der Menschen zu verbessern.

Chemie studieren

Alternative Studiengänge

Chemistry
Bachelor of Science
Jacobs University
Infoprofil
Angewandte Chemie für Analytik, Forensik und Life Science
Bachelor of Science
Hochschule Fresenius
Infoprofil
Chemie
Master of Science
FU Berlin
Chemie
Master of Science
RWTH Aachen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Zeitaufwendiges und anspruchsvolles Studium

Chemie

3.2

Das Chemiestudium ist an der Universität Bonn zeitaufwendiger im Vergleich zur Universität Köln. Dies ist hauptsächlich durch die Praktika bedingt (z.B. 13 – 18 Uhr, 3 bis 4 mal in der Woche). Die Praktika finden intern in den Laboren des jeweiligen Fachbereich statt. Auch wenn es mal mehr oder weniger nervenauftreibend sein kann, bringt das Praktikum einem den Lernstoff näher. Parallel finden Vorlesungen und Seminare statt, die mit den Praktika aufeinander aufbauen.
Bisher standen die Do...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ich habe es leider abbrechen müssen!

Chemie

2.8

Das Studium war sehr hart und die Doktoranten, die die Lehrveranstaltungen geleitet haben waren super streng. Es war geradezu das Ziel, den Studenten nicht ein wenig zu helfen sondern sie regelrecht auszusortieren. Was ich sehr Schade finde, weil ich denke mit ein wenig mehr Hilfe gerade in den Lernangeboten hätte mir sehr geholfen.

Fordernd, aber faszinierend

Chemie

4.0

Das erste Jahr in der Chemie ist besonders Mathe- und Physiklastig. So ist das einzige, was einen an "Chemie" erinnert die Anorganische Chemie. Diese kommt aber mit einem Laborpraktikum von 14 bis 18 Uhr und manchmal ganztägig nicht zu kurz. Im Semester dann noch Vorlesungen nachzuarbeiten ist unmöglich. Auffallend ist, dass das Studium um einiges durchstrukturierter als die Schule ist - es wimmelt nur so von Antestaten (mündlichen Vorprüfungen), Abtestaten (mündl. Nachprüfung), anderen Deadline...Erfahrungsbericht weiterlesen

Zeitaufwendig aber gut organisiert

Chemie

4.2

Der Studiengang Chemie ist ein sehr aufwendiger und Zeit intensiver Studiengang. Neben Vorlesungen und Übungen am Vormittag hat man noch Laborpraktika am Nachmittag bis Abend und muss schließlich zu Hause noch einiges nacharbeiten. Das Positive ist, dass alles gut organisiert ist und man viel in Teamarbeit lösen kann.

Was lange währt wird endlich gut

Chemie

4.0

Es ist ein anspruchsvolles Studium in dem man viel Zeit investieren muss aber es lohnt sich einfach! Die Dozenten und Kommilitonen könnten nicht besser sein und die Inhalte sind spannend und interessant!
Die Ausstattung der Bibliothek ist großartig sodass man kaum ein Buch selbst kaufen muss. Die Ausstattung der Labore ist vollkommen in Ordnung und reicht dir alles aus auch wenn es nicht mehr das neuste ist.

Spass mit dem Fach, Tutoren und Kommilitonen

Chemie

3.7

Obwohl es sehr schwer ist und man die meiste Zeit mit schreiben (handschriftlich) beschäftigt ist, hat man doch viel Spass in Praktikas und Übungen mit den richtigen Leuten! Nachteil ist der delokale Campus, da man sehr viel unterwegs ist und zwischen den Vorlesungen keine Zeit zum herunterkommen hat. Vorteil hingegen ist die Hilfsbereitschaft der mit Studierenden, die gute Bib und die nagelneue Mensa, welche viel abwechslungsreiches und leckeres Essen zu bieten hat.

Das Beste, was es gibt!

Chemie

3.8

So viel Spaß es auch macht, genauso anstrengend ist es. Zeit für andere Dinge Bleiben kaum. Entweder man ist in der Uni, im Labor oder lernt.
Aber es ist super interessant, die Leute sind nett und hilfsbereit und es macht einfach Spaß!
Ich würde mich für nichts anderes mehr entschieden, denn es ist einfach "das Beste was gibt " !

Stressig, aufwendig

Chemie

2.8

Ein Studium das sehr interessant aber ebenso zeitaufwändig ist. Viele praktische lerneinheiten, welche viel Spaß machen. Ausserdem ein gutes Miteinander mit den Kommilitonen. Sehr hilfsbereit und immer nett. Die eigene fachbibliothek der Chemie hat eine ruhige lernatmosphare, wo aber auch immer Spaß dabei ist.

Anspruchsvolles Studium, schlecht organisiert

Chemie

3.0

Das Studium an der Universität zu Bonn ist sehr anspruchsvoll und manchmal etwas trocken, allerdings machen die Tage im Labor sehr viel Spaß. Die Organisation des Studiums vor allem der Praktika lässt zu wünschen übrig. Dennnoch qualifizierte Berufsausbildung.

Frustrationstolleranz & Euphorie

Chemie

3.5

Das Studium in Bonn wechselt zwischen Frustration, mittelmäßigen Noten und zeitintensiven Praktika und kleinen Hoch-Erlebnissen wenn ein vorlesungsübergreifender Zusammenhang auf mal einen "mind = blown"-moment auslöst. Nichts für schwache Nerven aber den Stress Wert wenn man vom Fach begeistert ist.

  • 1
  • 13
  • 17
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    4.4
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 34 Bewertungen fließen 21 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 90% empfehlen den Studiengang weiter
  • 10% empfehlen den Studiengang nicht weiter