Studiengangdetails

Das Studium "Chemie" an der staatlichen "Ruhr Uni Bochum" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Bochum. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 23 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 1604 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
87% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
87%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Bochum

Letzte Bewertungen

3.4
Anonym , 17.01.2017 - Chemie (B.Sc.)
3.9
Miriam , 07.09.2016 - Chemie (B.Sc.)
3.8
Miriam , 05.07.2016 - Chemie (B.Sc.)

Allgemeines zum Studiengang

Schon Goethes Dr. Faust wollte erkennen „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Im Chemiestudium befasst Du Dich mit genau dieser Frage. Die Chemie stellt neben der Physik eine Grundlage für alle Naturwissenschaften dar. Auch ganz andere Fachbereiche wie die Psychologie greifen immer wieder auf die Erkenntnisse der Chemie zurück. Aus diesem Grund kannst Du im Chemiestudium nicht nur ein breites Basiswissen erwerben, sondern später auch zwischen zahlreichen Spezialisierungen wählen. 

Chemie studieren

Alternative Studiengänge

Angewandte Chemie
Bachelor of Science
Hochschule Fresenius
Infoprofil
Chemie
Bachelor of Science
Uni Duisburg-Essen
Angewandte Chemie
Bachelor of Science
TH Nürnberg
Chemie und Biochemie
Bachelor of Science
LMU - Uni München
Chemie
Bachelor of Science
Uni Hannover

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Man muss sich durchbeißen

Chemie (B.Sc.)

3.4

Das Studium ist wirklich nicht einfach
Man verbringt viel Zeit in der Uni, um zu lernen, um die Praktika vorzubereiten usw.
Die Dozenten/laborleiter sind sehr nett und helfen dir im 1. Semester.
Die Ausstattung ist zwar nicht die beste, aber sie erfüllt ihren Zweck
Man hat sehr viel Stoff zu lernen, deshalb sollte man immer erstmal eine kühlen kopf bewahren bevor man das Handtuch schmeißt (Verzweiflungen gehören zu dem Studiengang dazu)
Es lohnt sich wirklich dran zu bleiben, denn irgendwann pendelt sich alles ein und es ist nur noch halb so schlimm.

Schwieriger als erwartet

Chemie (B.Sc.)

3.9

Es gibt mehr Jungs im Studiengang, aber genug Plätze für alle.
Die Übungen sind gut zu bewältigen aber ohne Hilfe geht es nicht (besser in Gruppen lernen).
Der Campus ist nicht sehr schön, dafür aber der botanische Garten. Es gibt 2 verschiedene große Mensen mit verschiedenen Angeboten.

Anstrengend

Chemie (B.Sc.)

3.8

Ich habe an dem Studium erkannt, dass es schwieriger ist, als erwartet. Die Praktika machen Spaß und die Helfer sind alle immer sehr nett. Es ist ein interessanter Studiengang, den man im Master noch vielseitig spezialisieren und mit anderen Naturwissenschaften kombinieren kann.

Aus einer Idee zum Wunschstudium

Chemie (B.Sc.)

3.9

Auch wenn das Studium hart ist, habe ich es sehr lieben gelernt. Ich habe es aus einer Idee heraus angefangen zu studieren. Das heißt ohne jegliche Vorkenntnisse. Am Anfang war es hart, doch durch die Hilfe meiner Mitstudenten war ich mit ihnen schnell auf einem Level. Auch wenn ich die Ansichten der Profs nicht immer teilen kann und die Organisation meist fehlerhaft ist, klappt jedoch alles im Großen und Ganzen ganz gut. Man fühlt sich wie in einer großen Familie - jeder hilft jedem. Ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben.

Alles in allem ganz okay

Chemie (B.Sc.)

3.2

Wie oben schon steht ist das schlimmste der Zustand des Gebäudes und der Toiletten.
Ansonsten kann ich das Studium nur empfehlen.
Es ist arbeitsintensiv aber man findet sofort Anschluss.
Die Professoren sind alle okay und stellen übungen und Training zusammen. Zudem hat man Ansprechpartner.

Eine große Vielfalt

Chemie (B.Sc.)

4.2

Die Ruhr-Uni Bochum hat über 40.000 Studenten und gehört zu einer der größten Universitäten in Deutschland. Und das merkt man auch! Viele verschiedene Studiengänge und Menschen aus den verschiedensten Nationen. Neben Lehrveranstaltungen bietet die RUB, vor allem im Studiengang Chemie, viele Praktika an, die für uns Chemiestudenten eine riesen Erleichterung ist, da man das Gelernte direkt praktisch anwenden kann und vor allem bieten die Prakika einen super Ausgleich zum Alltag im Hörsaal.

Studentenleben

Chemie (B.Sc.)

3.0

In meinem Studiengang sind immer ausreichende Plätze in Hörsälen vorhanden. Des Weiteren sind die Ansprüche der Lehrveranstaltungen jedoch sehr hoch, weshalb man vieles in der Vorlesungsfreienzeit nachholen muss. Ausserdem werden viele Themen, die in den Prüfungen dran kommen nicht ausreichend besprochen oder nur teilweise angesprochen. Ein positiver Aspekt ist, dass genügend Übungen nach den eigentlichen Vorlesungen stattfinden. Diese Übungen tragen viel zum Verständnis bei.

Wechsel nach vier Semestern

Chemie (B.Sc.)

2.7

Da mir das zuviel wurde mit Chemie habe ich nach dem vierten Semester gewechselt. Die Sache ist die, man hat zu wenig Möglichkeiten sich von zu Hause aus auf die Klausuren/ Übungen vorzubereiten, da Skripte fehlen. Das heißt, man muss immer in die Vorlesungen, um mithalten zu können.

"Erkenne Bekanntes im Unbekannten"

Chemie (B.Sc.)

3.5

Die Ruhr - Universität Bochum bietet im Bereich Chemie und Biochemie ein breites Spektrum. Bereits nach dem zweiten Semester hatte man die Möglichkeit an 4 Praktika teilzunehmen, die alle in den universitätseigenen Laboratorien stattfinden. Die Themen der Praktika griffen zum Teil Vorlesungsthemen vor, bereiteten zum anderen das Gelernte nach. Wie bereits erwartet ist das Chemie Studium kein leichtes und fordert nicht selten deine Freizeit. Man muss interessiert am Fach sein und Grundlagen beherrschen. Denn dann kann selbst ein Chemie-Studium Spaß machen.

Studium ohne Freizeit

Chemie (B.Sc.)

3.2

Wer Chemie an der Rub studieren möchte, sollte viel Zeit und Geduld mitbringen. Außerdem sind Vorkenntnisse in Chemie, Physik und Mathematik von großer Bedeutung.
Darüber hinaus finden regelmäßig Übungen und Tests statt, die das Erlernte abfragen.
Zudem bringen die Tests bzw. abgegebene Übungen Bonuspunkte für die Semesterabachlussklausuren.

  • 5 Sterne
    0
  • 6
  • 15
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Weiterempfehlungsrate

  • 87% empfehlen den Studiengang weiter
  • 13% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte