Studiengangdetails

Das Studium "Chemie" an der staatlichen "TU Kaiserslautern" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Education". Der Standort des Studiums ist Kaiserslautern. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 8 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 361 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Ausstattung und Bibliothek bewertet.

Lehramt (GyGe, R, H)

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Education
Standorte
Kaiserslautern

Letzte Bewertungen

3.5
Seher , 24.03.2018 - Chemie Lehramt
3.7
Jana , 22.03.2018 - Chemie Lehramt
3.2
Tessa , 30.04.2017 - Chemie Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Du musst nicht erst Chemie studieren, um mit ihr in Berührung zu kommen. Du findest Chemie überall im alltäglichen Leben: von Medikamenten und Lebensmitteln über Mikrochips bis hin zu Kosmetika. Dieses enorme Spektrum macht das Chemie Studium so spannend. Du forschst an neuen Kraftstoffen oder Filtersystemen für Trinkwasser und trägst somit dazu bei, das Leben der Menschen zu verbessern.

Chemie studieren

Alternative Studiengänge

Lehramt – Berufsbildende Schulen Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Spanisch Lehramt
Staatsexamen
Uni Leipzig
Angewandte Chemie für Analytik, Forensik und Life Science
Bachelor of Science
Hochschule Fresenius
Infoprofil
Evangelische Religionslehre Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Erfurt
Ethik/ Philosophie Lehramt
Staatsexamen
TUD - TU Dresden

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Chemiestudium zeitintensiv aber möglich

Chemie Lehramt

3.5

Hallo,
das Chemiestudium auf Lehramt ist nicht einfach. Auch für diesem Studiengang muss man Zeit investieren, aber für die meisten Vorlesungen kann man mit Hilfe der Altklausuren vieles üben, sodass das bestehen durchaus machbar ist. Nicht immer bringt es viel, in den Lehrveranstasltungen zu gehen, da man viele Konzepte, Prozesse über einer Veranstaltung nicht schnell verstanden wird. Es ist daher auch wichtig, eher sich auf das Skript oder auf die Übungen zu konzentrieren. Die meisten Praktikas sind immer kurz vor dem Vorlesungsende, was manchmal nervig ist, da man sich auf die anderen Veranstaltungen sich kaum konzentrieren kann. In der Chemiedidaktik macht man viele Experimente, die schulorientiert sind. Die Didaktik an sich, bietet eine gute Vorbereitung für Lehramtsstudierende auf die Schule. Auch die technische Ausstattung ist ziemlich gut.

Thema Lerngruppen

Chemie Lehramt

3.7

In Chemie habe ich die Erfahrung gemacht das alleine lernen einfach nicht so effektiv ist wie zu zweit oder in größeren Gruppen!
Wenn man aber mal in einer Gruppe drin ist, werden die Ergebnisse gleich viel besser!

Die Dozenten sind auch, was den drittversuch angeht sehr nett! Viele suchen dir Punkte oder geben dir andere Möglichkeiten diesen zu bestehen!

Chemie auf Lehramt - oh

Chemie Lehramt

3.2

Das ist immer die erste Reaktion von anderen, wenn ich meinen Studiengang nenne. Chemie hat mir schon immer Spaß gemacht und an der Tu erfahre ich auch praktische Darstellungen zu theoretischen Reaktionen, die man aus der Schule kennt. Das Studium ist sehr anspruchsvoll aber auch sehr interessant. Allerdings sind die lehramtsspezifischen Veranstaltungen eher unmotivierend, da die Organisation oft chaotisch ist und einem relativ wenig dür den späteren Beruf bringt. Aber die Chemiker an sich sind total lockere Menschen, weshalb man dort immer Anschluss finden kann.

Chemie zeigt neue Aspekte auf

Chemie Lehramt

5.0

Seit meinem Studium der Chemie ist die Welt nicht mehr voller Fragezeichen. Vieles kann ich mir nun selber erklären. Ich kann die Studieninhalte direkt auf meine Umwelt anwenden und erklären warum die Dinge so sind wie sie sind. Zum Beispiel weiß ich jetzt, warum das Meer nach "Meer" riecht. Dafür verantwortlich sind halogenierte Alkane. Mir macht das Studium super viel Spaß und die direkte Anwendung auf das Leben zeigt mir, dass das Studium der Chemie die richtige Entscheidung war!

Frontalunterricht

Chemie Lehramt

Bericht archiviert

Leider muss ich feststellen, dass im ersten Semester die Chemievorlesung nur aus Frontalunterricht besteht. Da der Stoff sowieso sehr schwer ist, ist es somit noch schwerer alles zu verstehen. Interaktive Methoden wären hier meiner Meinung nach sinnvoller.

Eine Inspiration

Chemie Lehramt

Bericht archiviert

Dozenten gehen super auf Bedürfnisse der Studenten ein, Fach wird sehr interessant präsentiert und durch entsprechende Praktika verinnerlicht, alle Inhalte werden auch sinnvoll und verständlich präsentiert, Übungen gut auf die Vorlesungen abgestimmt, bis jetzt ein sehr guter Studiengang.

Erfahrungen als Lehramtsstudent TU KL

Chemie Lehramt

Bericht archiviert

Ich bin jetzt ein Chemie-Lehramtstudent im 1.Semester an der TU Kaiserslautern. Das Studium macht sehr viel Spaß, weil sowohl Professoren, Dozenten als auch die Studenten immer gut drauf sind und alle zusammenarbeiten. Es herrscht ein fantastisches Lern- und Arbeitsklima. Es gibt im Studium sowohl Theorie als auch Praxiserfahrungen im Labor. Die Uni an sich ist nicht groß und daher sehr gemütlich, in Nähe an die Innenstadt, was durchaus praktisch sein kann. Zudem bietet Kaiserslautern generell an der Uni als auch in der Stadt gute Möglichkeiten Leute kennenzulernen.

Wir kommen zu kurz!

Chemie Lehramt

Bericht archiviert

Wir Lehramtler werdwn immer hinter die Diplomer gestellt. Bis auf die Praktika, die für das Lehramt zugeschnitten sin und die Fachdidaktiken, besuchen wir die selben Veranstaltungen wie die Diplomer, anstatt gesonderte auf und zugeschnittene Veranstaltungen zu besuchen, die uns spezifisch das Wissen fair unserer späterer Laufbahn vermittelt. Ich finde es nicht gerecht, dass wir ab und zu sogar mehr Leisten müssen, als die Diplomer, die später jeden Tag mit der Ausübung der erlernten Fähigkeiten zurecht kommen müssen. Ich kann verstehen, dass wir ein ähnliches Wissen beherrschen müssen wie die Diplomer, dennoch wird nie ein Schuler eine Frage stellen, auf die ich als Studentin noch nicht einmal käme. Dennoch macht das Studieren Spaß und man kommt mit viel Aufwand zu recht.

  • 1
  • 1
  • 6
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    4.3
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 8 Bewertungen fließen 4 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter