Bewertungen filtern

Es lohnt sich

Angewandte Chemie

3.7

Chemie ist, wahrscheinlich wie jedes andere natureissenschaftliche Fach sehr zeitaufwendig und anspruchsvoll. Aber sobald man mal dahinter gestiegen ist und merkt wo und wie man das gelernt anwenden kann, und sei es nur beim putzen oder backen, dann fängt man Chemie wirklich zu lieben. Wenn man diesen Punkt erreicht hat gehen das Lernen, die Protokolle oder die Abfragen ganz leicht von der Hand und man erreicht seine Ziele. Chemie ♥

Chemie und Spaß

Angewandte Chemie

4.7

Wem Chemie einfach fällt und Spaß macht sollte dies an einer TH studieren viel mehr Praxiserfahrung als an einer Uni. Ab dem ersten Semester wird man auf das Laborleben vorbereitet. Später kann man sich in verschiedene Richtungen spezialisieren je nach dem was einem liegt.

Abwechslungsreich, aber zeitintensiv

Angewandte Chemie

4.2

Das Studium bietet einen guten Einblick in verschiedene Bereiche der Chemie. Allerdings kann man sich seinen Stundenplan kaum selbst zusammenstellen und hat eine Vielzahl von Praktika in den verschiedenen Laboren. Die Freizeit ist daher sehr eingeschränkt und muss meist zur Vorbereitung auf Eingangskolloquien oder zum verfassen von Protokollen verwendet werden. Die Vorbereitung auf die Prüfungsphase fällt daher meist sehr knapp aus.
Die Professoren sind sehr unterschiedlich engagiert.

Erfahrungen

Angewandte Chemie

4.0

Viele neue Erfahrungen! Ganz gleich ob im Studiengang selbst oder den vielen neuen Leuten, es gibt jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Ich freue mich auf die nächsten Jahre an der Uni und hoffe dass alles so klappt wie man sich das vorstellt, vorallem ob man den richtigen Studiengang gewählt hat #ersti

Studienstart

Angewandte Chemie

3.7

Der Start in das Studiumsleben verlief bislang problemlos. Allerdings werden schon zu Beginn hohe Erwartungen an die Vorbereitung der Laborpraxis gestellt. Innerhalb des 1. Monats muss man daher auch schon das erste Kolloquium bestehen, um an dem folgenden Praktikum teilnehmen zu dürfen. Vor allem in der Mathematik wird der Abiturstoff vorausgesetzt und wenn überhaupt nur ganz kurz wiederholt. In der Physik ist die Menge an unterschiedlichen Formeln nur zu bändigen, wenn man bereits frühzeitig anfängt genügend Übungsaufgaben zu den jeweiligen Themen und Unterthemen zu erledigen.

Solides Studium mit Verbesserungsbedarf

Angewandte Chemie

3.7

Eins vorneweg: Ja, das Studium ist in der Regelstudienzeit von 7 Semestern zu schaffen. Dabei darf aber dann nicht viel schiefgehen, denn Ausrutscher in den anspruchsvolleren Fächern wie Computeranwendung, Physikalische Chemie oder Reaktionstechnik, sind durchaus möglich.
Im Allgemeinen ist das Studium interessant, fast alle Dozenten sind motiviert (und oft sehr nett) und die Fakultät, sowie die benachbarte Fakultät VT (für die Vertiefungsrichtung Chemietechnik), verfügt über gut ausgesta...Erfahrungsbericht weiterlesen

Toller anspruchsvoller Studiengang

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Es ist die familiäre Atmosphäre die den Chemiebau mit samt den Studenten, Professoren und Lehrbeauftragten umgibt. Jeder kennt jeden und alle helfen sich gegenseitig. Die Profs sind unglaublich kompetent und ihnen liegt viel am Erfolg ihrer Studenten.
Die Labore sind neu und machen somit ein gutes Arbeiten erst möglich.
Nichtsdestotrotz ist der Studiengang sehr anspruchsvoll, durch die vielen Praktika hat man immer was zu tun, sei es Protokolle schreiben, für Kolloquien lernen und und und ... Man sollte immer am Ball bleiben, es ist sehr schwer versäumtes nachzuholen.

Die Räumlichkeiten der Th!

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Die Technische Hochschule ist im Großen und Ganzen echt gut!
Man hat freundliche Professoren, eine relativ gute Stundeneinteilung und auch die Einrichtung ist echt schön :)
Das einzige, was zu bemängeln ist, ist die Mensa, da es viel zu wenig Plätze gibt und man in der Mittagspause sehr schwer einen Platz kriegt..
Man sollte deshalb das Essen auf eine Freistunden verlegen oder sich um 13 Uhr beeilen:)
Dann gibt es noch Räume in den oberen Stockwerken, welche im Sommer unerträglich heiß und schwül werden, Vorallem wenn man 2 Vorlesungen am Stück in solch einem Raum hat.

Ansonsten ist diese Hochschule wirklich zu empfehlen!

Professoren vs. Richtige Menschen

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Die größte Erfahrung, die ich in meinem bisherigen Studium gemacht habe, ist, dass viele Professoren bereits nicht mehr unter uns weilen. Ich erhalte mitten in der Nacht Emails von Professoren, die ivh am nächsten Tag sehr früh wieder in Vorlesungen habe.
Des weiteren gestalten Lehrbeauftragte ihre Vorlesungen wesentlich interessanter und lehrreicher, als Professoren, welche meist nur das Skript runter rattern.
Deshalb bin ich heil froh, dass ich in den meisten Fächern 'nur' Lehrbeauftragte habe!
Ansonsten ist meine Hochschule allerdings sehr gut, was Freundlichkeit (auch bei Fragen) angeht.

Wenig Unterstützung für Laboranfänger!

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Man wird ins kalte Wasser geworfen und von Aufgaben für das Labor überhäuft. Im Labor bekommt man wenig erklärt und wird mit der Aufgabenstellung von Anfang an alleine gelassen. Professoren der Vorlesungen sind teilweise sehr kompetent und beherrschen es die Inhalte zu vermitteln. Aber leider gibt es auch schwarze Schafe bei den Dozenten, aber zumeist im Bereich Labor, vorher schon erwähnt trifft man hier auf wenig Kompetenz und kaum hilfreiche Unterstützung. Plätze sowie Bedingungen und Ausrüstung ist von erster Klasse und ausreichend vorhanden. Aber im Großem und Ganzem, würde mir das Interesse an Chemie durch das Studium genommen :-(

Verteilung der Bewertungen

  • 2
  • 20
  • 17
  • 3
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    4.5
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 42 Bewertungen fließen 26 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 96% empfehlen den Studiengang weiter
  • 4% empfehlen den Studiengang nicht weiter