Bewertungen filtern

Nur für Menschen mit Durchhaltevermögen

Angewandte Chemie

3.3

Der Studiengang ist im allgemeinen sehr schlecht organisiert. Das Grundstudium ist für Studenten die nicht direkt aus der Schule kommen, sondern davor gearbeitet haben oder eine Ausbildung gemacht haben sehr schwer. Über die Hälfte der Studierenden bricht wieder ab. Dieser Studiengang ist nur was für Hartnäckige. Man hat wenig Freizeit und viele Pflichtveranstaltungen. Ein gechilltes Studentenleben hat man in diesem Studiengang nicht.

Cooler Studiengang

Angewandte Chemie

3.8

Manche Professoren finden sich sehr cool und denken dass ihr Fach das beste ist. Anorganische Chemie wird zu viel wert drauf gelegt, wenn man technische Chemie wählt sollte das weniger wert sein. Allgemein kann man den Studiengang aber weiter empfehlen

Transferdenken

Angewandte Chemie

4.2

Du musst vom Tag eins an am Ball bleiben, sobald man das verinnerlicht hast kannst man den Bachelor in angewandte Chemie schaffen, egal welchen Schulweg man vorab hatte. Transferdenken ist am meisten gebraucht, beherrscht man dies nicht sollte man sich so schnell wie möglich versuchen, sich da rein zu denken.

Hervorragend

Angewandte Chemie

4.3

Super aufgebaut, verständlich, gute Mischung aus schwer und leicht, verständnisvolle Dozenten, persönlicher als an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen Nürnberg, alles nagelneu, sehr gutes Laborpersonal, umfangreicher Überblick in die Chemie, hervorragende Nebenausbildungen, klasse Praktika.

Vergesst Beziehung, Arbeit und Sport !

Angewandte Chemie

3.5

Der Studiengang ist sehr sehr zeitaufwendig und stressig. Verfolgt man aber sein Ziel ist dies auch zu erreichen. Die Ausstattung ist sehr vorbildlich und auch die Mitarbeiter im Labor sind sehr freundlich und kennen sich bestens mit den Geräten aus. Profs haben auch viele Kontakte zur Industrie.

Es lohnt sich

Angewandte Chemie

4.0

Chemie zu studieren mit anstrengend, wirklich. Man muss sehr viel lernen, hat wenig Freizeit und kaum Semesterferien da man ständig irgendein Protokoll schreiben muss oder ein Projekt vorbereiten muss... Aber sobald man im Labor steht und in AC kunterbunte Salze analysiert, in der OC zur Weihnachtszeit nach Zimt riechende Stoffe synthetisiert oder in der BC leuchtende Bakterien züchtet, dann merkt man wofür man all das macht. Wofür all das lernen ist und was man damit alles erreichen kann. Ich hab in der Chemie meine Zukunft gefunden und mein Herz verloren.
Wer sich wirklich reinhängt und es wen es interessiert der wird sehr, sehr glücklich in der Chemie.

Wahnsinnig anspruchsvoll, aber zukunftsorientiert

Angewandte Chemie

3.8

Der Studiengang verlangt einem wirklich jegliche Freizeit ab, ist aber eine wirkliche Investition für die Zukunft. Er enthält jegliche Themengebiete, auf welche man sich spezialisieren kann um sich in seinen Interessengebieten weiterzubilden. Er ist extrem gut und modern ausgestattet und auch die jungen Dozenten verleihen diesem Studiengang einen gewissen Charme.

Es lohnt sich

Angewandte Chemie

3.7

Chemie ist, wahrscheinlich wie jedes andere natureissenschaftliche Fach sehr zeitaufwendig und anspruchsvoll. Aber sobald man mal dahinter gestiegen ist und merkt wo und wie man das gelernt anwenden kann, und sei es nur beim putzen oder backen, dann fängt man Chemie wirklich zu lieben. Wenn man diesen Punkt erreicht hat gehen das Lernen, die Protokolle oder die Abfragen ganz leicht von der Hand und man erreicht seine Ziele. Chemie ♥

Chemie und Spaß

Angewandte Chemie

4.7

Wem Chemie einfach fällt und Spaß macht sollte dies an einer TH studieren viel mehr Praxiserfahrung als an einer Uni. Ab dem ersten Semester wird man auf das Laborleben vorbereitet. Später kann man sich in verschiedene Richtungen spezialisieren je nach dem was einem liegt.

Abwechslungsreich, aber zeitintensiv

Angewandte Chemie

4.2

Das Studium bietet einen guten Einblick in verschiedene Bereiche der Chemie. Allerdings kann man sich seinen Stundenplan kaum selbst zusammenstellen und hat eine Vielzahl von Praktika in den verschiedenen Laboren. Die Freizeit ist daher sehr eingeschränkt und muss meist zur Vorbereitung auf Eingangskolloquien oder zum verfassen von Protokollen verwendet werden. Die Vorbereitung auf die Prüfungsphase fällt daher meist sehr knapp aus.
Die Professoren sind sehr unterschiedlich engagiert.

Verteilung der Bewertungen

  • 2
  • 18
  • 17
  • 2
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    4.5
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 39 Bewertungen fließen 24 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter