Kurzbeschreibung

Der Studiengang Business Administration vermittelt Dir kaufmännisches und wirtschaftswissenschaftliches Wissen, wobei die Betriebswirtschaftslehre im Zentrum steht. Du erlernst Schlüsselqualifikationen und Arbeitsmethoden von Managern und wirst bestens auf die Arbeit als zukünftige Führungskraft vorbereitet. Welche ist die richtige Strategie für ein Unternehmen? Welche Investitionen führen zu einer Gewinnmaximierung? Wie können neue Märkte erschlossen werden? Wie werden Handlungsoptionen eines Unternehmens durch rechtliche Vorgaben bestimmt? Mit dem gewonnenen Know-How in der Planung, Organisation, Berechnung und Umsetzung von unternehmerischen Entscheidungen, kennst Du die Antworten auf diese Fragen. Deine beruflichen Einsatzgebiete finden sich Konsumgüter-, Industriegüter-, Handels-, Bank-, Versicherungs- und weiteren Dienstleistungsunternehmen und übernimmst dabei Aufgaben im Marketing, Controlling, Personalmanagement, Vertrieb, Einkauf oder auch in der Produktion und Logistik.

Letzte Bewertungen

4.0
Katharina , 22.03.2018 - Business Administration
3.4
Parto , 22.03.2018 - Business Administration
4.3
Ilenia , 16.03.2018 - Business Administration
3.4
Simon , 21.02.2018 - Business Administration
4.1
Anrim , 14.02.2018 - Business Administration

Studiengangdetails

Voraussetzungen

Der Studiengang richtet sich an Bewerber mit Fachhochschulreife, Abiturienten, Mitarbeiter mit kaufmännischer Ausrichtung sowie an Absolventen anderer Studiengänge, die sich für die Betriebswirtschaft bzw. Volkswirtschaft qualifizieren möchten.

Eine Anerkennung bisher erbrachter Studienleistungen ist grundsätzlich möglich.

Pflichtpraktika

  • 6-wöchiges Grundpraktikum – vorzuweisen bei Studienbeginn
  • 6-wöchiges Praktikum mit nachweislichem Bezug zur IT während des Studiums - vorzuweisen zu Beginn des 4. Semesters

Bei einschlägig Berufstätigen und absolvierten Berufsausbildungen entfällt die Praktikumspflicht.

Inhalte

1. Semester

  • Wirtschafts- und Finanzmathematik
  • Buchführung und Grundlagen der Bilanzierung
  • Betriebswirtschaftliche Funktionen
  • Volkswirtschaftslehre
  • Studium Generale I
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Wirtschaftskommunikation

2. Semester

  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Bilanzierung
  • Marketing
  • Statistik
  • Business English

3. Semester

  • Wirtschaftsrecht I: Zivilrecht
  • Kosten- und Prozessmanagement
  • Investition und Finanzierung
  • Unternehmensplanung und -kontrolle
  • Supply Chain Management

4. Semester

  • Wirtschaftsrecht II: Handels-, Gesellschaft- und Arbeitsrecht
  • Wirtschaftsinformatik
  • Steuern I: Steuerlehre
  • Unternehmensführung und Controlling
  • Soft Skills der Unternehmensführung
  • Human Resources Management
  • Wirtschaftsförderung- und Betriebspsychologie

5. Semester

  • Strategisches Management
  • Organisation und Organisationsentwicklung
  • Steuern II: Jahresabschlussanalyse, Unternehmensbewertung
  • Besteuerung der Gesellschaften
  • Jahresabschlussanalyse
  • Unternehmensbewertung
  • Wahlpflichtfach/ Studienschwerpunkt: Fachgebiet I

6. Semester

  • Wahlpflichtfach/ Studienschwerpunkt: Fachgebiet II
  • Studium Generale
  • Wirtschaftsethik
  • Projektwirtschaft und Gründungsmanagement
  • Bachelorprüfung
  • Bachelorthesis
  • Kolloquium

Vollzeitstudium

Bewertung
87% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
87%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Studiengebühren
15.120 €
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Köln
Hinweise
Akkreditierung: FIBAA

Berufsbegleitendes Studium

Bewertung
67% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
67%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Studiengebühren
15.120 €
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Bergheim, Geilenkirchen, Köln, Schleiden, Wermelskirchen
Hinweise
Akkreditierung: FIBAA

Duales Studium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Studiengebühren
15.200 €
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Neuss
Hinweise
Akkreditierung: FIBAA

Die Module des Studienprogramms tragen den Ansprüchen des Berufsbildes konsequent Rechnung. Die Inhalte berücksichtigen die aktuellen betriebswirtschaftlichen Anforderungen:

  • Allgemeine Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschafts-, Finanzmathematik und Statistik
  • Bilanzierung und Buchführung
  • Management der Wertkette (z. B. Marketing, Supply Chain Management)
  • Financial Management (u. a. Finanzierung und Investition, Kosten- und Prozessmanagement)
  • Steuern
  • Unternehmensführung (z. B. Planung, Controlling)
  • Soft Skills der Unternehmensführung (z. B. Wirtschaftspsychologie)
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsrecht
  • Studium Generale (z. B. Projektmanagement, Rhetorik, Wirtschaftsenglisch)
  • Strategische Orientierung des Unternehmens (z. B. Strategisches Management, Gründungsmanagement)
  • Unternehmensentwicklung

Darüber hinaus können die Studierenden gemäß ihren Ambitionen aus einem breit gefächerten Angebot von Schwerpunkten eine Spezialisierungsrichtung auswählen.

Quelle: RFH Köln 2018

In unseren seminaristischen Lehrveranstaltungen finden problem- und aufgabenorientierte Interaktionen zwischen den Dozenten (Professoren und Lehrbeauftragte) und den Studierenden statt. Sie sind auf die Förderungs- bzw. Entwicklungsbedarfe der Studierenden gerichtet.

Die Lehrinhalte und Lehrveranstaltungsformen dienen dem Ziel, neben fundiertem Fachwissen und der Kenntnis unterschiedlicher wissenschaftlicher Lehrmeinungen und Methoden die Fähigkeit zu vermitteln, praxisbezogene Problemstellungen zu erkennen und zu lösen. Dies wird durch relevante Schwerpunktsetzung, Fallstudien und Projektarbeiten sowie Praktika erreicht.

Dabei können wir eine hervorragende Betreuung durch die Professoren oder Lehrbeauftragten gewährleisten. Die Gruppengrößen sind mit maximal 50 Teilnehmern stets überschaubar und ermöglichen ein intensives Studieren.

Quelle: RFH Köln 2018

Der Studiengang ist ständig in Projekte mit Unternehmen eingebunden, mit denen wir unser betriebswirtschaftliches Know-how für die Bearbeitung praktisch bedeutsamer Problemstellungen teilen. Aus der Projektbearbeitung gewinnen wir aktuelle Impulse und Erkenntnisse aus der Unternehmenspraxis.

Integration von Praxisprojekten
Interessante Problemstellungen für Projekte integrieren wir in die Lehrveranstaltungen des Studiengangs. So führten z. B. die Studierenden im Rahmen der Veranstaltung "Marktforschung und CRM" (Schwerpunkt Marketing) eine empirische Untersuchung zu den Maßnahmen von Unternehmen zur Erhöhung der Kundenbindung durch.

Diese branchenübergreifende Studie, die auf Informationen aus einer schriftlichen Befragung von 106 Unternehmen aus verschiedenen Größenklassen zurückgreifen konnte, führte zu wichtigen Erkenntnissen über Wege zur Kundenbindung, ihre Erfolgswirkungen sowie die maßgeblichen unternehmensinternen Vorkehrungen.

Quelle: RFH Köln 2018

Die Anforderungen an Absolventen betriebswirtschaftlicher Studiengänge sind hoch. Daher achten wir darauf, dass unsere Studierenden eine breite Kompetenzbasis entwickeln.

Fachlich stehen im Studiengang Wissen und Methoden auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre, aber auch Qualifikationen aus angrenzenden Gebieten wie z. B. der Volkswirtschaftslehre, der Wirtschaftsinformatik, dem Wirtschaftsrecht und der Wirtschaftsethik im Vordergrund, um die übergreifend angelegten Problemstellungen in vernetzten Systemen angemessen zu bewältigen.

Die Vermittlung von Methodenkompetenz soll die Studierenden befähigen, schnell und treffsicher gegebene Problemlagen zu meistern und sich später erfolgreich um die Verbreiterung der eigenen methodischen Wissensbasis zu kümmern.

Damit in arbeitsteiligen Zusammenhängen ein bestmögliches Agieren gewährleistet werden kann, werden zudem systematisch soziale und führungsbezogene Kompetenzen entwickelt.

Quelle: RFH Köln 2018

Für Studieninteressierte und Unternehmen im ländlichen Raum: Die RFH bietet den berufsbegleitenden Studiengang auch in Bergheim, Geilenkirchen, Schleiden und Wermelskirchen an.

Quelle: RFH Köln 2018

Videogalerie

Studienberater
Annekatrin Ilk
Studienberatung
RFH Köln
+49 (0) 221 20302-623

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Business Administration Studium bereitet Dich auf die Arbeit als Manager vor. Der Studiengang stellt praxisnahe und anwendungsorientierte Inhalte aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre ins Zentrum. Du beschäftigst Dich dadurch schon als Student mit den konkreten Fragestellungen, die Dich im späteren Beruf erwarten. Als Absolvent dieses Studiengangs bist Du mit dem Wissen und den Fähigkeiten ausgestattet, fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen. Das prädestiniert Dich für Führungspositionen in ganz unterschiedlichen Abteilungen oder Unternehmen.

Business Administration studieren

Bewertungen filtern

Gutes Frontal-Studium

Business Administration

4.0

Das Studium an der RFH ist eine gute Vorbereitung für den Job. Man kann viele Kontakte knüpfen und bekommt von den Dozenten praxisnahe Studieninhalte vermittelt. Der frontale Unterricht hat mir sehr zugesprochen. Für studierende die einen frontalen Unterricht bevorzugen ist dies eine gute Stelle.

Studium an der RFH BWL

Business Administration

3.4

Klausuren sind total Dozenten abhängig. Die Gewichtungen der Klausuren sind auch manchmal totaler Quatsch. Alles in allem ist das Studium vollkommen machbar. Es wäre besser die Vorlesungen zu besuchen. Wenn man nicht anwesend ist, wie einem nicht alles zur Verfügung gestellt .

Kompetente Dozente und praktisches Lernmaterial

Business Administration

4.3

Der Studienverlauf ist Praxis-orientiert, gut strukturiert und durchdacht. Die Räumlichkeiten sind gut ausgestattet und modern. Die Dozenten sind sehr kompetent, freundlich und geben immer Auskunft. Neben den normalen Vorlesungen werden auch Nachhilfe-Tutorien (wie etwa in Mathe oder Statistik) angeboten.

Praxisnah und eine gute Diskussionskultur

Business Administration

3.4

Die Rheinische Fachhochschule schafft durch den Einsatz von Lehrbeauftragten, Dozenten und Professoren, die weiterhin am Berufsleben teilnehmen, eine hohe Kopplung von Theorie und Praxis.
Dies ermöglicht uns Studierenden einen Blick hinter die Kulissen des Berufslebens - positive sowie kritische Bilder.
Zusätzlich sind ein Großteil der Dozenten offen für Vorschläge, Ideen und Kritik der Studierenden, wodurch häufig interessante Gespräche und Diskussionen entstehen.
Durch beide genannten Punkte ergeben sich vielfältige Kontakte bzw. eine Netzwerkbildung wird stark vorangetrieben!
Diese Netzwerkbildung führt zu beruflichen Chancen - angefangen von Praktika, Werkstudentenstellen bis hin zu konkreten Angeboten von Berufseinstiegsstellen.

Starker Praxisbezug

Business Administration

4.1

Die Rheinische Fachhochschule Köln hat wie jede andere Fachhochschule seine Vor- und Nachteile. Drei der Vier Studienorte haben eine sehr zentrale Lage, die Lehrveranstaltungen sind sehr praxisbezogen, da die Dozenten selber in den jeweiligen Bereichen tätig sind, die Vorlesungszeiten sind den Studierenden gegenüber sehr fair gestellt und die Dozenten bemühen sich wirklich jeden Studierenden in der Regelstudienzeit durchzukriegen. Die Studienorte Schaevenstraße, Lindenstraße und Weyerstraße verfügen über keine Mensa/ Campus, was sehr bedauerlich ist, jedoch gleicht sich das, durch die sehr zentrale Lage und die dadurch gegebenen Verpflegungsmöglichkeiten, aus. Die Modernität und technische Ausrüstung lässt leider zu wünschen übrig. Alles in allem ist die Rfh jedoch die Preis-/Leistungstechnisch geeignetste private Hochschule in Köln.

RFH zu teuer und schlecht

Business Administration

1.6

Hallo. Die RFH Köln würde ich niemanden empfehlen. Aus finanzieller Sicht ist das weggeworfenes Geld. Die Ausstattung ist sehr schlecht, die Gebäude auch bis auf Ehrenfeld. Die Fächer waren teilweise sehr einfach bis sehr schwer. Aufbau mancher Fächer ließ zu wünschen übrig, da konnte man gar nicht für lernen, weil alles sinnlos war. Die Organisation ist schlecht. Hat man den Dozenten schöne Augen gemacht oder geschleift kam man auch so los, das gilt natürlich nicht für die männlichen Studenten. Tut euch einen gefallen und geht da nicht hin. Von vielen Absolventen hab ich gehört dass sie nirgends einen Job finden wegen dem Ruf. Daher sind sie gezwungen den Master zu machen. 

Marketing macht Spaß!

Business Administration

2.3

Ab von der klassischen BWL ins kreative Marketing. Es bietet die Möglichkeit Kreativität und die Affinitität fürs rechnen zu verbinden.
Je nachdem wie man seinen Schwerpunkt zum Beginn des 5 Semesters 2018 gestaltet, besitzt ein jener Student die Möglichkeit dieses im Fach Creative Leadership auf eine andere Art und Weise weiterzuerlernen.

Berufsbegleitend studieren ist stressig aber...

Business Administration

3.3

die RFH und ihre Dozenten versuchen das Studium für die Studierenden bestmöglich zu gestalten. Leider klappt die Organisation an den Nebenstelen nicht immer, aber das gleichen die motivierten Dozenten aus. Der Studiengang an dieser Fachhochschule vereint die Theorie mit der Praxis und sorgt für eine optimal Vorbereitung der Studenten für das Berufsleben.

Eintönig und veraltet

Business Administration

2.3

Die Inhalte gehen nur sehr gering über die einer kaufmännischen Berufsausbildung hinaus. Die Dozenten sind so unterschiedlich wie das Wetter im April, einige sind up to date und vermitteln gut und verständlich ihren Stoff, bei anderen fragt man sich ernsthaft, warum sie dozieren. Bei letzteren habe ich nicht mal mehr die Vorlesungen besucht und trotzdem teils sehr gut bestanden.

Inhaltlich gut, organisatorisch katastrophal

Business Administration

3.0

Die Inhalte des Studiums und die Auswahl der Schwerpunkte sind wirklich gut, der gute Ruf der FH zu BWL kommen scheinbar nicht von ungefähr. Viele Inhalte sind sehr praxisnah, teilweise ersetzen praktische Prüfungen sogar eine Klausur - mit Blick auf das anschließende Berufsleben sehr durchdacht.

Die Organisation der Hochschule ist jedoch leider katastrophal - vom Anmeldeverfahren zu einzelnen Klausuren über den Prozess der Zahlung der Studiengebühren bis hin zu Prüfverfahren der abschließenden Thesis. Dann lieber bürokratisch aber dafür korrekt.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 10
  • 23
  • 9
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    2.9
  • Bibliothek
    2.9
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 47 Bewertungen fließen 37 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 84% empfehlen den Studiengang weiter
  • 16% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte