Bericht archiviert

FH Erfurt- super Studium- super Stadt

Business Administration (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.0
  • Gesamtbewertung
    4.0
Als erstes möchte ich mit den positiven Dingen beginnen. :)
Ich habe mich für eine FH entschieden, da ich ein praxisnahes Studium wollte, und genau das habe ich an der FH Erfurt auch gefunden. Durch Kooperation mit den verschiedensten Unternehmen und Projekten (auch Modulangebote), sowie ein Praxisphase während des 5. Semesters, ist das Studium ganz nach meinem Geschmack.
Die Kompetenz der Dozenten finde ich super, die meisten können den Stoff durch eigene Erfahrungen in verschiedensten Berufen sehr gut vermitteln und anschaulich rüberbringen. Nur bei wenigen kann man nicht gut zuhören, das könnte jedoch auch an meinem "Desinteresse" an dem jeweiligen Fach liegen. Die Lehrveranstaltungen sind auch dementsprechend gut. Zwar gibt es auch die ein oder andere "langweilige" Veranstaltung, aber dies liegt nicht zwangsläufig am Professor, sondern auch z.T. am Modul.
Frei Plätze gibt es auch sogut wie immer. Nur in den ersten beiden Semestern gibt es das ein oder andere Fach, wo der Seminarraum leicht überfüllt ist, aber das legt sich sehr schnell, so innerhalb von 1-2 Wochen, danach haben sich alle Studenten auf die verschiedenen Zeiten aufgeteilt, oder aber entschieden das sie diese Vorlesung eher weniger interessiert und sie deshalb gar nichtmehr kommen.
Die Verwendung von modernen Lehrmitteln kommt sehr auf das jeweilige Modul und auch den Dozenten an. Es ist also sehr gemischt... bei manchen mehr, bei manchen weniger.
Auch der Studienverlauf ist meiner Meinung nach sehr gut durchdacht. Die ersten beiden Semester dienen der Orientierung. Hier "schnuppert" man in mehrere Fächer hinein, bevor man sich dann im dritten Semester in eine von drei Vertiefungsrichtungen einwählen kann. Betonung auf KANN.. man muss keine der drei Richtungen nehmen, man kann auch aus allen verschiedenen wählen und muss sich nicht vertiefen.
Diese Möglichkeit finde ich sehr gut. Und auch die drei Richtungen decken meiner Meinung nach alle Bereiche gut ab (kurz gesagt gibt es Controling, Marketing und Human Resource).
Was ich mir jedoch gewünscht hätte war, dass wie bei manchen anderen Fachhochschulen auch, die ersten beiden Semester nicht in die Endnote einfließen. Denn hier hat man noch alle Fächer, auch die, die einem selber nicht so liegen und welche man aufgrund dessen dann später auch abwählt. In meinem Fall Mathe, Statistik, Unternehmenssteuern usw. Die Ergebnisse in diesen Fächern ziehen meinen Gesamtdurchschnitt ziemlich nach unten. Obwohl ich mich in Richtung Personal und Recht vertiefe, stehen die nicht so guten Noten aus z.B. Unternehmenssteuern und Mathe mit auf meinem Endzeugniss und verschlechtern meinen Durchschnitt, obwohl ich nichtsmehr in Richtung dieser Fächer mache.
Das und die zT. etwas wirre Organisation sind aber auch die einzigsten Dinge die ich an meinem Studiengang bemängeln würde. Alles andere kann ich nur weiter empfehlen.
  • Praxisnahe Erfahrungen
  • z.T. durcheinander bei der Organisation

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.2
Julia , 02.07.2019 - Business Administration
3.8
Carolin , 18.03.2019 - Business Administration
2.8
Jasmina , 17.01.2019 - Business Administration
3.5
Benny , 07.12.2018 - Business Administration
2.5
Nico , 24.10.2018 - Business Administration
4.0
Steffi , 14.09.2018 - Business Administration
3.2
Madlen , 21.07.2018 - Business Administration
3.3
Pamela , 12.07.2018 - Business Administration
2.7
Franzi , 04.04.2018 - Business Administration
3.2
Alina , 22.03.2018 - Business Administration

Über Carolin

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienbeginn: 2013
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 18.11.2014